Leider wurde es wieder nichts mit dem ersten Heimsieg!

Mit der SG Regenstauf kam der Zweitplatzierte in die Arena nach Peising. Das Spiel wurde mit leichter Verspätung von Aushilfsschiedsrichter Emir Terakaj gepfiffen, der seine Aufgaben fehlerfrei sehr gut machte. Vielen Dank! Das erste Ausrufezeichen setzte Konrad in der vierten Minute knapp neben den Pfosten des Gegners. Anschließend versuchten wir wie gewohnt spielerisch die Lösung zu finden. Leider blieb es oftmals nur bei Versuchen, da die Laufbereitschaft durch die Bank nicht wie zuletzt vorhanden war und unsere Pässe ebenso nicht zielsicher gespielt wurden. Der Gegner kam mit weiten, hohen Bällen immer wieder in die Nähe unseres Strafraums, jedoch waren diese in der ersten Halbzeit nie wirklich gefährlich für uns. Die Abwehr stand und räumte ab. In der 22. Minute war es wiederholt Konrad, der nach Zuspiel über rechts per Flugkopfball das Tor knapp verfehlte. Halbzeit 0:0.

Kopf nach oben und raus aufs Spielfeld. Nun sah unser Spiel wieder mehr nach Fussball aus. Umso bitterer war dann das 0:1 in der 42. Minute per Freistoß unter die Latte.  Das Kombinationsspiel war wieder weg und teilweise wurden die Bälle beidseitig nur noch weit geschlagen. In der 55. Minute setzte sich die weder genesene Kim stark auf links durch. Ihr Zuspiel auf Konrad verwandelte dieser sicher zum 1:1 ins lange rechte Winkeleck. Die Körpersprache blieb positiv. Allen voran zeigte Besmir einmal mehr seine kämpferischen und technischen Fähigkeit und trieb das Team immer wieder an. Leider meinte es das Schicksal heute nicht gut mit uns. In der 62. Minute schlug der zweite Fernschuss wieder genau unter der Latte zum 1:2 ein. Das Team gab jedoch nicht auf erkämpfte sich ein voll verdientes 2:2 durch Konrad.

Fazit: Der Gegner machte aus zwei genau platzierten Schüßen seine Tore. Wir geizten mit genauen Paßspiel und Laufbereitschaft und verdienten uns dennoch durch Kampf und "immer weiter" voll verdient einen Punkt. Kopf hoch - das Saisonziel ist immer noch in Griffweite.