JFG Donautal Bad Abbach C2 - DJK Oberpfraundorf 2:0

Im letzten Spiel der Saison waren die Oberpfraundorfer zu Gast. Im Hinspiel noch unglücklich mit 2:1 verloren, wollten wir heute einen Sieg einfahren. Von Beginn an dominierte die JFG das Spiel. Viele sehenswerte Angriffe konnten wieder nicht in Tore umgemünzt werden. So ging man mit einen 0:0 in die Halbzeit. In Hälfte 2 das gleiche Bild. Die JFG machte das Spiel, fing sich aber dadurch auch den ein oder anderen Konter ein. In der 43. Minute war es dann Justin Cebulla, der aus abseitsverdächtiger Position hoch ins linke Eck einnetzte. Weiter bemüht drückte die JFG nun weiter aufs Gaspedal. Doch wieder und wieder wurden hochkarätige Chancen vergeben. In der 63. Minute dann von rechter Seite wunderbar Zettl in den Lauf gespielt. Der zog Richtung Strafraum und spielte den Ball quer in Richtung des mitgelaufenen Frederick Lahmer und der schob den Ball ins Tor. Leider Abseits, da Frederick dem Tor näher stand als der Ball. In der 67. Minute machte dann Alexander Zettl den Sack zu. Über eine tolle Kombination von der rechten Seite her, wunderschön in den Lauf gespielt, musste Alexander nur noch den Torwart bezwingen und mit einer Finte versteckte er den Ball im Netz. Hochverdienter Sieg durch eine tolle Leistung.  Jetzt ist sogar noch Platz 3 möglich.

Fazit: Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung hat man den Gegner in die Knie gezwungen. Heute hat man es der Mannschaft in Ihrem Spiel klar angesehen, das Sie das Spiel gewinnen möchte. Das war nicht immer so….

Tore: Cebulla 1, Zettl 1

JFG Schwarze Laber - JFG Donautal Bad Abbach C2 7:1

44 km Anfahrt und kein bischen Siegeswille !!! In den ersten 10 Minuten waren wir noch recht gut im Spiel. Zwei drei sehr gute Chancen, die kläglichst vergeben wurden. 2 klare Handspiele im Strafraum die durch den Schiri nicht gegeben wurden. Dann das 1:0 am Silbertablett serviert...Zur Halbzeit stand es 2:0. Leider mussten wir in der Halbzeit unseren Torwart wechseln. In der zweiten Hälfte zeigte der Gastgeber Körpersprache."Ich will das Spiel gewinnen". Wir haben zugesehen...Zettl konnte durch einen Strafstoß den Ehrentreffer erzielen.

Fazit: Wenn wir so unser letztes Spiel gegen Oberpfraundorf spielen, geht das auch in die Hose. Ist aber dann wenigstens ein Heimspiel.

Tore: Zettl Alexander 1

JFG Tangrintel - JFG Donautal Bad Abbach C2 1:1

Am Samstag ging´s zum Tabellenersten JFG Tangrintel. Noch ohne Niederlage steht Tangrintel auf Platz 1. Das dieses Spiel sehr schwer werden wird, war uns von Beginn an klar. Noch dazu waren Zettl, Geier und Karl verhindert, so dass sich die Situation damit noch erschwert hat. Wir hatten uns für dieses Spiel eine Taktik zurechtgelegt. Was wir technisch schwächer waren, wollten wir mit mehr Biss und Zweikampf kompensieren. Das Mittelfeld eng machen und die Pässe durch die Gasse verhindern, so sah unsere Strategie aus. Dies klappte auch ganz gut. Tangrintel bestimmte zwar das Spiel, jedoch konnten Sie sich keine hundertprozentigen Chancen erspielen. In der 15. Minute war es aber dann soweit. Eine Nachlässigkeit auf der linken Seite her ermöglichte dem Gegner den Pass hinter die Abwehr und der Spieler zog direkt ab. Der Torwart war bereits geschlagen, doch durch einen Reflex von Justin mit der Hand, lenkte dieser den Ball über die Latte. Gelb und Elfmeter waren die Folge. Dies war dann auch das 1:0 für Tangrintel. Nun war es natürlich umso schwieriger hier noch einen Punkt zu holen. Mit einem 1:0 Rückstand ging es auch in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte wollten wir so lange wir möglich diesen ein Tore Rückstand halten, um dann in den letzten 10 Minuten nochmals alles in die Waagschale zu werfen. Dies gelang uns auch bis in die 58 Minute. Dann wurde nach und nach umgestellt und wir versuchten nun mit ALLEN MITTELN den Ausgleich zu erzielen. Nun waren wir aber auch nach hinten mächtig anfällig. Teilweise mussten wir hart in die Zweikämpfe um das Gegentor zu verhindern. Glanzparaden von Paul hielten uns im Spiel. Wir konnten nun den Druck erhöhen und drangen so immer wieder in den Strafraum des Gegners ein. In der 63. Minute war es dann Michael Brandl, der sich den Ball durch das Gedränge im Strafraum schob und dann ohne zu fuchteln aus der Drehung ins linke lange Ecke zum 1:1 abschloss. Nun waren noch 12 Minuten um vielleicht noch den Siegtreffer zu erzielen. Beide Mannschaften waren nun am Drücker und auf beiden Seiten hätte der Siegtreffer fallen können. Es blieb aber bei einem 1:1 unentschieden.

Fazit: Die Mannschaft hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Auch die Umstellungen wurden hervorragend angenommen und umgesetzt. Kampf und Biss haben technische Mängel kompensiert. Eine sehr gute Leistung von allen ermöglichte den Punktgewinn.

Tore: Michael Brandl 1

JFG Donautal Bad Abbach C2 - JFG Region Dietfurt C2 2:1

Im heutigen Heimspiel gegen die Region Dietfurt sollte es den ersten Sieg geben. Wenn man an die Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen kann, ist es möglich die 3 Punkte auf unserem Konto gut zu schreiben. Die Partie begann recht gut. Die Jungs konnten sich leichte Feldvorteile erspielen. So kam auch der ein oder andere Angriff zum Abschluss. In der 9 Minute war es dann Thomas Sigl, der nach Hereingabe durch Zettl zum 1:0 einnetzte. Vorrausgegangen war das energische Nachsetzen von Michael Brandl, der den Gegner zum Ballverlust drängte. Auch nach der Führung versuchte die Mannschaft das Ergebnis nach oben zu schrauben. Doch leider war man oft zu unkonzentriert im Abschluss. Der Gegner kam zwar auch vor unser Tor. Doch richtig gefährlich war keiner dieser Angriffe. Bis zur 18 Minute, wo man den Gegner von rechter Seite her ungehindert zum Abschluss kommen lies. Ein Sonntagsschuss ins lange linke Eck war für unseren Goali fast unhaltbar und es stand 1:1. Die Mannschaft steckte aber keineswegs auf und spielte weiter mutig nach vorne. In der 33 Minute war es dann Alexander Linthaler, der nach einer Ecke den Ball über die Linie schoss. So ging man mit einer knappen Führung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichen. Auf beiden Seiten kam man zu Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Wobei wir hier zwei hundertprozentige Chancen vergeben haben. Auch Dietfurt hatte gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Doch stand da ja noch Paul zwischen den Pfosten und der hielt die Mannschaft weiter im Spiel.

Fazit: Moral und Einsatz haben gestimmt. Spielerisch konnte man an die Leistung von Wochenende zuvor nicht anknüpfen. Immer öfter zeigt die Mannschaft, das Sie richtig guten Fußball spielen kann. Leider sind es aber immer wieder nur Momente im Spiel, die dies aufzeigen. Der erste Sieg ist da und den hat man sich hart erkämpft und verdient. Weiter so…

Tore: Linthaler 1, Sigl 1

JFG Brunnenlöwen - JFG Donautal Bad Abbach C2 2:0

Im heutigen Auswärtsspiel gegen die Brunnenlöwen wollten wir einmal mehr brüllen als der Gegner. Von Beginn an hatten wir das Spiel im Griff. Nach 5 Minuten hatten wir bereits 2 aussichtsreiche Chancen. Michael Brandl scheiterte aus kurzer Distanz am Torwart. Alexander Linthaler vollstreckte eine Ecke direkt aus der Drehung. Leider ging der Ball knapp über die Latte. Dann nur zwei Minuten später, ein Freistoß an der Mittellinie. Der Schütze schlägt den Ball über 35 m hoch in den Strafraum. Unser Torwart klatscht den Ball nach vorne weg zum Gegner und der schiebt zur 1:0 Führung ein. Wir aber weiter bemüht erspielten uns fast von Minute zu Minute aussichtsreiche Chancen. Aber in der 14 Minute war es der Gegner, die zum wiederholten Male jubelte. Ein Freistoß aus ca.22m. Die Mauer zu langsam in der Zuordnung. Der Torwart hinter der Mauer und der Ball im Netz. Doch die C2 machte nun noch mehr Druck. Wunderbare Spielzüge liesen uns immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. Doch was dort mit den Möglichkieten getan wurde, war nicht mehr mit anzusehen. Sträflich wurde eine nach der anderen vergeben. Zur Halbzeit hin war man 2:0 im Rückstand. Stehen hätte es aber 5 oder 6:2 für die JFG müssen !!! In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Die C2 war die spielbestimmende Mannschaft. Doch Chance um Chance wurde vergeben. Die Brunnenlöwen hatten in der zweiten Hälfte kaum mehr gebrüllt. Wenn dann waren es nur vereinzelt Schreie, die zu hören waren. Doch diese Schreie konnte unser Torwart ohne Probleme verstummen lassen. Bis zum Schluss hin kämpfte die Mannschaft um jeden Meter und erspielte sich klar die Oberhand. Doch bis der junge, sehr talentierte Schiedsrichter abpfiff, war kein Ball mehr im Netz unterzubringen.

Fazit: Wer so mit seinen erspielten Chancen umgeht, kann nicht gewinnen. Es war die beste Leistung der Mannschaft in dieser Play Down. Kämpferisch - Läuferisch - Spielerisch - eine sehr gute  Leistung. Aber die Torabschlüsse sind der WAHNSINN. Aber trotzdem werden wir weiter an unserem ersten Sieg arbeiten...vielleicht ja am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Dietfurt.

DJK-SV Oberpfraundorf - JFG Donautal Bad Abbach C2 2:1

Im heutigen Spiel ging es gegen den Tabellen Nachbarn Oberpfraundorf. Es sollten die ersten drei Punkte werden. Jedoch musste man bereits nach 11 Minuten das 1:0 hinnehmen. Zu tatenlos aggierte man in der Abwehr. Die JFG hatte, so wie in jeden Spiel, immer wieder Möglichkeiten zum Torerfolg zu kommen. Martin Karl nahm sich in der 20 Minute ein Herz und knallte das Leder aus ca.20m zum 1:1 ins Tor. Weiter bemüht erspielten sich die Jungs Chance um Chance, die abermals aber kläglichst vergeben wurden. In der 45 Minute war es dann wieder die Nr.7 der DJK, die uns in Rückstand brachte. Leider konnten wir bis zum Schluss keinen Treffer mehr erzielen und verloren so das Spiel mit 2:1.

Fazit: Ich wiederhole mich...Chancenverwertung katastrophal !!!

Tore: Karl Martin 1

JFG Donautal Bad Abbach C2 - JFG Schwarze Laber 3 3:7

Im heutigen Heimspiel stand uns die JFG Schwarze Laber gegenüber. Eigentlich sollte es ein Spiel auf Augenhöhe sein. Wir wollten zumindest den ersten Punkt holen. Doch wir spielten, zwar eine Woche zu früh, den Osterhasen. Leider haben wir jedoch die Eier in unser eigenes Nest gelegt. Die ersten 12 Minuten spielte Donautal fast ausschließlich auf das Tor der schwarzen Laber. Doch man hatte es versäumt den Ball im Nest unter zu bringen. Dann der erste Osterhaseneinsatz. Schwarze Laber kommt, wir stehen viel zu hoch und bleiben auch dort stehen. Ein Ball durch die Lücke auf die pfeilschnelle 9 und der Ball war in unserem Nest. Nur 5 Minuten später war es die 7 in gleichen Manier. Wir zu hoch, der Gegner zu schnell und das zweite Ei in unserem Nest. Doch auch wir waren bemüht weiter ein Ei in des Gegners Nest unter zu bringen. In der 24. Minute war es Alexander Zettl, der das Ei ablegte. Wir konnten uns immer wieder sehr gute Möglichkeiten erspielen, doch leider wurden diese Chancen zu einfach vergeben. Der Gegner machte das besser und legte ein weiteres Ei in unser Nest. Ausführung des Tores siehe Ei 1 und Ei 2...In der zweiten Hälfte versuchten wir das Spiel zu drehen. Doch was sich drehte waren wir. Die 10 der Laber hatte nun auch Spaß an dem Eierspiel gefunden und legte nun gleich vier in Folge in unser Nest. Jedoch unterscheiden sich diese Tore von den Eiern in der ersten Hälfte dadurch, das die Nummer 10 ein hervorragender Stürmer ist und wir hier einfach das nachsehen hatten. Nun aber legten wir wieder einen Zahn zu und versuchten auch das Nest des Gegners zu befüllen. Zwei Freistöße durch Christian Schmidt und Alexander Linthaler befüllten das Nest des Gegners mit zwei weiteren Eiern.

Fazit: Wir haben das Abwehrverhalten, was vor dem Spiel angesprochen wurde, nicht umgesetzt. Der Gegner hat diese Geschenke dankend angenommen. Unser Spiel nach vorne war nicht schlecht. Wenn man jedoch 3 1:1 Situationen nicht im Tor unterbringt, wird es schwer ein Spiel zu gewinnen. So auch einigen andere Möglichkeiten, die nicht genutzt wurden. Das positive daraus ist, das man sich diese Möglichkeiten erspielt hat. Also nächstes mal die Eier ins Nest des Gegners.

Tore: Schmidt 1, Linthaler 1, Zettl 1

JFG Donautal Bad Abbach C2 - JFG Tangrintel 0:3

Im 2. Punktspiel der Play Down gegen Tangrintel stand man einer überragenden Mannschaft gegenüber. Die Jungs aus dem Raum Hemau waren uns in allen belangen überlegen. Jedoch waren es zwei Abseitstore, die uns in der ersten Hälfte in Rückstand brachten. Beim zweiten Tor konnte unser Ersatzkeeper Niklas die 1 zu 1 Situation bravorös klären, jedoch machte der Rest unserer Abwehr einen auf Zuschauer und guckte interessiert zu, wie sich der Gegner den Ball zurecht legte, den Pass zum Mitspieler bringt und der ins Tor einschiebt...So ging es mit einem 2:0 Rückstand in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte sah man das gleiche Bild. Wir versuchten dagegen zu halten und waren steht´s bemüht, weitere Tore zu verhindern. Auch versuchten die Jungs gegen die überaus starke Abwehr der Gäste selbst zum Erfolg zu kommen. Doch diese Bemühungen endeten meist noch vor dem Strafraum. In der Abwehr hatte man jede Menge zu tun, den Gegner am Erfolg zu hindern. Dies konnte größtenteils sehr gut gemeistert werden. Und wenn der Gegner dann doch zum Abschluss kam, war da ja noch die Latte ;-). Einmal musste Niklas noch hinter sich greifen. Mit einem 3:0, aus der Sicht der JFG Tangrintel, mussten wir uns geschlagen geben. Der Gegner war uns über die ganze Partie hin überlegen. Einstellung und Leistung hat größtenteils gestimmt. Jetzt noch ein paar Tore hinzu und es gibt den ersten Sieg...

Ein großes Dankeschön an Niklas, der unseren Keeper Paul hervorragend vertreten hat.

JFG Donautal Bad Abbach C2 - JFG Brunnenlöwen 1:7

Das Nachholsspiel gegen die JFG Brunnenlöwen war mehr wie ein Vorbereitungsspiel. Brunnenlöwen spielt in der Gruppe außer Konkurrenz, da immer wieder Spieler aus der C1 mit eingesetzt werden. Auch heute war das so. Vor allem im Sturm hat man gesehen, das diese pfeilschnellen Stürmer von unserer Abwehr nur schwer zu halten waren. Wir haben uns darauf eingestellt und wollten körperbetont zu Werke gehen. Die Mannschaft hat versucht auch unter Bedrängnis ruhig zu bleiben und den Ball kontrolliert zu spielen. Doch die aggressiven Spieler der Brunnenlöwen machten dies nicht immer möglich. Auch wir kamen des öffteren gefährlich vor das gegnerische Tor, doch der kleine, aber sehr gut spielende Torhüter machte Chance um Chance zu nichte. Erst in der zweiten Hälfte gelang uns der Ehrentreffer durch Alexander Zettl.

Fazit: eine gute Leistung gegen einen unschlagbaren Gegner

Tore: Zettl A.

JFG Region Dietfurt C2 - JFG Donautal Bad Abbach C2 1:0

Im ersten Punktspiel gegen die JFG Region Dietfurt wollte die C2 eigentlich den ersten Dreier einfahren. Doch irgendwie war  über die ganze Partie hin etwas Sand im Getriebe. Zwar konnte man sich Chancen erspielen. Doch leider blieben diese Chancen ungenutzt. Zu Leichtfertig ist man mit dem Abschluss umgegangen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Leider sah man der Mannschaft nicht an, das Sie unbedingt dieses Spiel gewinnen wollte. In der 60. Minute dann ein Weitschuss der JFG Region Dietfurt aus ca.25 m auf unser Tor. Eigentlich sollte dieser Schuss nicht wirklich eine Gefahr darstellen. Doch führte er zur 1:0 Führung für die Dietfurter?! In den letzten 10 Minuten des Spiels wurden wieder und wieder Chancen vergeben. So war es dann zum Schluss hin auch eine verdiente Niederlage. Wenn man aus den vielen Chancen kein Tor erzielt, hat man dann zum Schluss hin halt das nachsehen. Nun heisst es am Mittwoch gegen die Brunnenlöwen ein anderes Gesicht zu zeigen...

FS JFG Donautal C2 - JFG Kickers Labertal C2 3:3

Im ersten Testspiel zur Play Down stand man einem sehr starken Gegner gegenüber. In der Herbstrunde musste man sich den Kickers mit 0:4 geschlagen geben. Heute jedoch konnten die Jungs über die ganzen 80 Minuten Paroli bieten. Läuferisch und kämpferisch bot die Mannschaft eine sehr gute Leistung. Spielerisch sind noch einige Dinge zu verbessern. Mit insgesamt 7 Auswechselspielern wurden fast alle Positionen durchgewechselt. Dies tat dem Spiel jedoch in seinem Lauf nichts ab. Jeder hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt und so positiv zu dem Spiel beigetragen. Gerade im Defensivbereich war es sehr schwer gegen die pfeilschnellen Stürmer der Kickers zu bestehen. Ein 3:3 Unentschieden war völlig Leistungsgerecht und lässt für das nächste FS hoffen.

Tore: Zettl 3

C2/2 Junioren Turnier bei Kickers Labertal 06

Am Samstag mussten die C2 Junioren gleich an 2 Turnieren teilnehmen. Durch die Quali zur Endrunde in Tegernheim musste man 2 mal antreten. Nachdem wir die Mannschaft in Tegernheim mit unseren "stärksten Spielern" besetzt haben, war es nicht ganz einfach für die Jungs in Sinzing gegen unsere Vorrunden Gruppengegner zu bestehen. Doch die Jungs haben sich von Anfang an voll in das Turnier reingehängt. Im ersten Spiel gegen die SpVgg Ziegetsdorf mussten wir leider schon nach 2 Minuten den ersten Verletzten hinnehmen. Thomas wurde am Knie getroffen und konnte nicht mehr weitermachen. Die Mannschaft hat sehr gut gekämpft und wir verloren nur mit 3:0. Im zweiten Spiel gegen Naab Regen machten die Jungs ein starkes Spiel und konnten kurz vor Ende der Partie durch Cann mit 1:0 in Führung gehen. Durch eine tolle Einstellung schafften es die Jungs auch das 1:0 über die Runden zu bringen. Im dritten Spiel gegen Matting konnte man durch einen Sieg ins Halbfinale einziehen. Doch nur nach 30 Sekunden zappelte der Ball im Tor. Unglücklich abgefälscht kam Felix nicht mehr an den Ball. Zwei Minuten später musste man dann das 2:0 hinnehmen. Doch die Mannschaft steckte nicht auf und konnte durch Martin Karl zum 2:1 verkürzen. Nun erspielte sich die Mannschafft immer mehr die Hoheit auf dem Platz, doch leider wurden die Chancen nicht verwertet uns so musste man sich 2:1 geschlagen geben. Im Platzierungsspiel gegen Kickers Labertal 06 waren wir die bessere, aber auch die unglücklichere Mannschaft. Viele vergebene Chancen und durch Pfosten und Lattentreffer mussten wir eine 2:1 Niederlage hinnehmen. Maxi Huber konnte nach 2:0 Rückstand den Anschlusstreffer erzielen. Leider reichte es zum Schluss nicht mehr für ein Unentschieden. Platz 8, aber eine tolle mannschaftliche Leistung was die Jungs gezeigt haben. Mit ein bischen mehr Glück wäre mehr drinnen gewesen.

Fazit: Man ist auf dem richtigen Weg :-)

Tore: Ziermeier 1, Karl 1, Huber 1

C2 Junioren 3. Sieger bei HKM Regensburg

Bei der Endrunde der HKM Regensburg standen der C2 die 2 Kreisligisten SV Burgweinting und Kareth Lappersdorf, sowie die Gruppengegner Seubersdorf und Kickers Labertal 06 gegenüber. Gegen Karetkh konnte man gut mithalten und hatte nur mit 0:2 das nachsehen. Gegen Burgweinting konnte man lange Zeit ein 1:1 halten, doch zum Schluss setze sich auch dieser Kreisligist mit 3:1 durch. Die beiden anderen Partien konnte die C2 erfolgreich gestalten. Ein 2:0 gegen Seubersdorf und ein 1:0 gegen Kickers Labertal 06 stellten zum Schluss den verdienten 3.Platz zu Buche. Eine phantastische Leistung der Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch !!!

Tore: Grutka 3, Zettl 1

C2 erreicht bei Vorrunde HKM Regensburg Platz 1

Wie auch schon bei den Hallenkreismeisterschaften Landshut konnte die C2 in der Qualirunde mit einer hervorragenden Leistung den ersten Platz erreichen. Gegen die Schwarze Laber musste man, wenn auch Unglücklich, die einzige Niederlage hinnehmen. Gegen die Brunnenlöwen konnte man mit 4:0 gewinnen. Gegen Dietfurt trennte man sich 0:0 Unentschieden. Das schwerste Spiel gegen Kickers Labertal 06 konnte die Mannschaft mit einer super Leistung mit 2:1 für sich entscheiden. Das Spiel gegen Seubersdorf war ebenfalls auf hohen Niveau und konnte mit 2:0 gewonnen werden. Mit 10:4 Punkten und einem Torverhältnis von 8:2 Tore erreichten die Jungs Platz 1 und qualifizierten sich somit für die Endrunde der HKM Regensburg. Es ist nun zu hoffen, das die Jungs nächsten Samstag mit mehr Konzentration und Willen in diese Endrunde gehen, als die in Mainburg bei der HKM Landshut. Dann ist auch der Hallenkreismeistertitel möglich !!!

Tore: Linthaler 2, Zettl 1, Lahmer 1, Schmidt 1, Grutka 3

C2-Junioren Platz 4 bei HKM Landshut

Leider konnte man an die sehr gute Leistung bei der Vorrunde in Geiselhöring nicht anknüpfen. Zu träge und zu unentschlossen war man in den Aktionen. Gerade im ersten Spiel gegen Ergolding war man körperlich klar überlegen, jedoch konnte man läuferisch und kämpferisch nicht mithalten. Man war einfach nicht bei der Sache. So ging das Spiel mit 0:2 verloren. Auch gegen den späteren Turniersigere TV Mainburg war man bis zur Hälfte hin viel zu brav und man sah in keinster Weise, das die Jungs dieses Spiel gewinnen wollten. So war man dann auch sehr schnell mit 0:2 hinten. Erst die letzten 5 Minuten konnten sich die Jungs aufbäumen und erzielten durch Linthaler den 1:2 Anschlusstreffer. Am vergangenen Wochenende stand hier gegen Mainburg noch ein 3:0 Sieg zu Buche!!! Im Spiel gegen die SpVgg Landshut war man dann gänzlich überfordert und ging mit 0:6 unter. Aber alleine das Erreichen der Endrunde sollte man schon als Erfolg sehen. Auch wenn bei mehr Leidenschaft hier noch mehr drinnen gewesen wäre ...

Anhänge:
URLBeschreibungDateigrößeErstelltZuletzt geändert
Zugriff auf URL (http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10085&pk=993888)index.cfmMZ-Bericht0 kB2013-12-15 22:232013-12-15 22:23

C2-Junioren HKM Vorrunde in Geiselhöring - Platz 1

In der Vorrunde zur HKM Landshut musste man gegen die JFG Gäubodenkickers 3, die JFG Befreiungshalle Kelheim 2+3 und gegen den TV Mainburg 2 antreten. Gleich im ersten Spiel zeigte die Mannschaft hervorragendes Kombinationsspiel und sehenswerte Angriffe, die aber leider nicht zum Torerfolg führten. 2 Lattenknaller und fünf toll herausgespielte Chancen konnten nicht die Führung bringen. 2 Minuten vor Ende bekam der Gegner eine Ecke und da waren wir einfach zu langsam in der Zuordnung und der Ball war drinnen. Sehr Schade, den man war klar die bessere Mannschaft. Im Spiel 2 sah man sich dem eigentlichen Favoriten gegenüber. Doch mit einer beherzten Leistung und einem sagenhaften Kombinationsspiel konnte man den Gegner mit 1:0 besiegen. Schmidt sorgte für den Siegtreffer. Im Spiel 3 musste man gegen den FC Mainburg antreten. Hier lies die Mannschaft auch von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger von Platz geht. Mit 3:0 (Zettl 2, Eigentor) besiegte man die Mainburger. Im letzten Spiel gegen die Befreiungshalle 3 musste ein Sieg her um sicher als Erster in die Endrunde zu kommen. Auch hier war man konzentriert und konnte auch schnell mit 2:0 in Führung gehen. Ein abgefälschter Freistoß führte zum 1:2 Anschlusstreffer. Doch bis zum Schluss hin bestand keine Gefahr mehr diese Partie noch zu verlieren. Tore Grutka und Zettl.

Fazit: eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Erfolg. Alle Vorgaben wurden ganz hervorragend umgesetzt und alle haben sich den Allerwertesten aufgerissen. Tolles Kombinationsspiel war dann noch das i-Tüpfelchen obendrauf. Phasenweise wurde mit einem Ballkontakt gespielt - GROßE KLASSE :-)

Nun auf zur Endrunde -wer weis zu was die Jungs alles fähig sind ?!?!

C2 Quali-Runde - Platz 6 mit 8 Punkten erreicht

Vorbereitung:

JFG Donautal Bad Abbach - JFG Hohe Linie 0:13

JFG Befreiungshalle Kelheim - JFG Donautal Bad Abbach 8:0

Punkterunde:

JFG Donautal Bad Abbach - Freier TuS Regensburg 1:5 - durch 2 Eigentore und vielen vergebenen Torchancen hat man sich selber auf die Verliererstraße gebracht. Diese Niederlage hätte so nicht sein müssen. Doch in vielen Situationen ist man noch zu überhastet und es fehlt der nötige Überblick und die Ruhe im Spiel. Die Niederlage wurde dann doch noch zum Sieg, da der Freie TuS unberechtigt Spieler zum Einsatz gebracht hat. 2:0 für JFG gewertet.

SpVgg Ziegetsdorf C1 - JFG Donautal Bad Abbach 9:0 - gegen einen perfekt spielenden jüngeren Jahrgang hatte man keine Chance. Nur wenige Spieler konnten hier Paroli bieten und mithalten. Jedoch waren wir sehr Ersatzgeschwächt und ohne Torwart. Niklas hat hier zwischen den Pfosten sein Bestes gegeben. Es gibt noch viel zu tun, gerade das Zweikampfverhalten muss anders werden !!!

JFG Donautal Bad Abbach - FSV Prüfening 0:6 - gegen eine sehr starke C1 des FSV Prüfening konnte man die gesamte 1. Halbzeit sehr gut mithalten. Nur durch einen Abspielfehler in der Vorwärstbewegung kamen wir in Rückstand. Auch wir hatten sehr gute Möglichkeiten zum Torerfolg zu kommen. In der 2 Hälfte mussten die ersten Wechsel vollzogen werden. Leider kann hier noch nicht gleichwertig ersetzt werden. Die Prüfeninger waren dann in allen belangen überlegen und erhöhten folglich auf 6:0. Aber es war eine klare Leistungssteigerungen zu sehen, die für die nächsten Spiele hoffen lässt...

JFG Donautal Bad Abbach - ESV 1927 Regensburg 3:3 Gegen den Tabellen Ersten konnten wir unsere Beste Saisonleistung abrufen. Leider jedoch haben wir die ersten 2 Minuten in diesem Spiel verschlafen und es stand 2:0 für den ESV. Nachdem dann ein heftiges Donnerwetter über den Platz gezogen ist war auch der letzte Spieler wach. In der 4 Minute konnte Zettl von rechter Seite her den Anschlusstreffer erzielen. Ab da konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 11 Minute war man dann aber wieder zu brav und schaute nur zu was der Gegner mit dem Ball machte und es stand 1:3. Wir aber weiter bemüht konnten in der 20. Minute durch Zettl den 2:3 Anschlusstreffer erzielen. In der zweiten Hälfte zeigte dann die Mannschaft ein überragendes Spiel und hatte klar die besseren Möglichkeiten. In der 57 Minute konnte Leonhard nach Ecke per Kopf zum verdienten Ausgleich einnetzen. In der letzten Minute hatte Frederick sogar noch die Möglichkeit zum 4:3 einzuschieben, doch der Torwart war einen Tick schneller. Tolle Leistung, toller Kampfgeist, tolles Spiel...abgesehen von den ersten 2 Minuten. Also weiter so Jungs...

JFG Kickers Labertal 06 - JFG Donautal Bad Abbach 4:0 Auf sehr schwierigen Platz konnte man nicht an die Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen. Der Gegner war uns in seiner Spielfreude weit überlegen. Man sah klar, das Sie das Spiel gewinnen wollten. Bei uns waren es nur ein paar die das wollten. Von den 3 Toren in der ersten Hälfte waren 2 ein Geschenk. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Verletzungen machten das ganze Vorhaben noch schwieriger. Erst in den letzten 10 Minuten konnte man sich Chancen erspielen, die jedoch kläglich vergeben wurden. Der Gegner erhöhte nach einer vergebenen Chance unsererseits zum 4:0. Nach Foul im Strafraum gab es noch einen Elfmeter für die Gastgeber, den jedoch Paul halten konnte. Wer sich nicht plagen kann, kann nicht gewinnen...und hat es auch nicht verdient. Schade nur für die paar, die gekämpft haben !!!

JFG Donautal Bad Abbach - JFG Naab-Regen 3:1 Gegen eine sehr starke Mannschaft aus Naab Regen musste schon sehr viel Einsatzwille gezeigt werden, um am Schluss als Sieger vom Platz zu gehen. Ganz anders als am vergangenen Wochenende zeigte die Mannschaft Biss und Leidenschaft. Von Beginn an konnten wir Druck ausüben und kamen immer wieder gefährlich vor das gegnersiche Tor. In der 17.Minute war es Leonhard, der in den Strafraum eindrang und nur durch ein Foul gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lindi zur 1:0 Führung. Auch den in der 29.Minute fälligen Freistoß verwandelte Lindi zur 2:0 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte wollten wir schnell auf 3:0 erhöhen, jedoch kam man nicht mehr zwingend vors Tor. Naab Regen machte es nun bessser und konnte in der 40.Minute durch einen fulminanten Schuss aus 25m zum 2:1 verkürzen. Nun wieder wachgerüttelt, spielten wir wieder mit in der Partie. Doch leider vergaben wir sehr viele aussichtsreiche Möglichkeiten. Erst in der 70.Minute erlöste uns Leonhard und netze von linker Seite her ins lange Eck zum 3:1 ein und krönte seine tolle Leistung. Sehr gutes Spiel, was Kampf und Leidenschaft betrifft. Noch etwas mehr Taktik und das ganze ist Perfekt :-)

SC Matting - JFG Donautal Bad Abbach 0:0 Leider kamen wir nicht um ein Unentschieden herum. Ein aufopferungsvoll kämpfender Gegner der bis zum Schluss alles gegeben hat, lies uns nicht zum Torerfolg kommen. Man hatte zwar fast über die ganze Zeit die Partie im Griff, doch war man einfach zu harmlos im Abschluss. Wieder und wieder kam man an den Strafraum heran, doch leider wurde der Ball stets vertändelt. Die beste Chance hatte Christian in der ersten Hälfte. Über einen wunderbar gespielten Doppelpass drang er in den Strafraum hinein, doch leider parrierte der Torwart den Abschluss. Phasenweise wurde sehr gut kombiniert, der Ball schnell gespielt, doch leider dann oft zu viel klein klein an der Strafraumgrenze...am Schluss ging dann noch ein Freistoß des SC an die Latte, so das wir mit dem Untentschieden zufrieden sein können. 

Vorbereitung C2 Junioren

In der Vorbereitung der C2-Junioren konnte man leider nur 2 Vorbereitunsspiele absolvieren. Zwei Partiene mussten aufgrund schlechten Wetters und mangelder Spieler des Gegners abgesagt werden. So standen zwei Spiele an. Das erste wurde gegen den Kreisligisten JFG Hohe Linie gespielt. Es galt die besetzten Positionen so gut als möglich im Spiel umzusetzen und zu versuchen, das Tempo des Gegners mitzuhalten. In der ersten Hälfte klappte es nicht ganz so, aber in Hälfte zwei hat man an kampfeswillen zugelegt und wesentlich mehr an Zweikämpfen gewonnen. Auch läuferisch war die zweite Hälfte besser. Das Spiel ging mit 0:13 verloren.

Das zweite Vorbereitungsspiel bestritt man in Ihrlerstein gegen die C2. Hier traf man auf einen glänzend eingestellten Gegner. Nachdem nun die letzten Urlauber zurück gekommen sind, haben wir auf einigen Positionen umgestellt, um auch hier zu sehen, wie die Aufgaben umgesetzt werden. Phasenweise konnte man sehr gut mit dem Gegner mithalten. Leider waren es oft zu hektisch gespielte Pässe, die den Gegner ins Spiel brachten. Der Verstand es mit schnellem Spiel zum Torerfolg zu kommen. Zu brav war das Zweikampfverhalten einiger Spieler. Doch der Gegner war in seinem schnellen präzisen Passpiel auch ohne unser zutun erfolgreich. Durch vier sehenswerte Kombinationen wurden vier wunderschöne Tore erzielt. Ein unhaltbares Freistosstor stand mit Tor Nr.5 zu Buche. Drei Tore waren Geschenke von uns. Das Spiel endete 8:0 für die JFG Befreiungshalle Kelheim. Jedoch konnte wir viele Lehren aus diesem Spiel ziehen. Vorallem was die Besetzung einiger Positionen betrifft. enstand aus diesem Spiel Klarheit. Leider haben wir im Sturm noch so unsere Schwächen. Hier können wir einfach nach hinten zu wenig entlasten. Aber auch da werden wir daran arbeiten.

Was aber der größte Misstand in unserer Vorbereitung war, ist, das wir trotz drei vorhandener Torhüter 7 Wochen ohne einen Torhüter trainieren mussten.

Ich hoffe, das wir nun wenigsten mit einem Torhüter in die Saison gehen können...

Was die C2 betrifft sehe ich jedoch sehr positiv in die Zukunft. Die letzten gezeigten Trainingsleistungen und das gestern stattgefundene Spiel lassen gutes Verhoffen.

C2-Junioren Beginn der Vorbereitung für die Saison 13/14

Brandl Michael, Brem Valentin, Cebulla Justin, Linthaler Alexander, Söllner Alexander, Dietl Florian, Huber Maximilian, Lahmer Frederik, Liedtke Niklas, Maier Tobias, Pawlik Benedikt, Riege Jakob, Rothauscher Dominik, Ziermeier Cann-Leon, Karl Martin, Lauerer Julius, Schmidt Christian, Geier Brian, Heimhofer Christian, Stahl Andreas, Greindl Michael...

Hallo Jungs,

am Montag, den 29.07.2013 beginnen wir mit der Vorbereitung in die neue Saison. Wir treffen uns um 17 Uhr am Sportplatz in Lengfeld.

Das Training beginnt um 17:15 Uhr und endet um 19 Uhr. Anschließend gibt es eine kurze Besprechung mit einem Elternteil der Spieler.

Inhalte der Besprechung sind die Vorbereitung / Urlaubsplanung / Fahrdienst / Trikotwaschen / Trainingsinhalte...

Mittwoch, 31.07.2013 Training von 17:15 Uhr bis 19 Uhr Sportplatz Lengfeld. Schienbeinschoner sind Pflicht !!! Rückgabe Urlaubsplanung

weiteres steht immer unter C2-Aktuell !!!

Training Montag und Mittwoch von 17:15 Uhr - 19 Uhr. (Änderungen vorbehalten und stehen unter C2-Aktuell)

Trainer Helmut Brandl und Martin Greindl

Helmut Brandl, Tel.0170 2180186 oder 09405 954245.

Martin Greindl, Tel.0173 5769311 oder 09441 21425

 

C2-Junioren 2013-2014

C2-Junioren 2013/2014
Alter:

12 bis 14 Jahre
Trainer:

Helmut Brandl
An der Deutenhofkapelle 9, 93077 Bad Abbach - Lengfeld
Tel.: 09405/954245, Handy: 0170/2180186, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Greindl

Trainingstermin und Trainingsort:
Sportgelände des SV Lengfeld, Ziegenweg 4, 93077 Bad Abbach-Lengfeld, Montag und Mittwoch, 17:15 Uhr - 19 Uhr

Spielort:
Sportgelände des SV Lengfeld, Ziegenweg 4, 93077 Bad Abbach-Lengfeld,

Spielklasse:
Jugendgruppe Regensburg

Mannschaftsfoto:

von li. stehend Michael Greindl, Alexander Linthaler, Justin Cebulla, Alexander Zettl, Valentin Brem, Michael Brandl, Florian Dietl, Christian Schmidt

von li. sitzend Leon Wagner, Benedikt Pawlik, Niklas Liedtke, Paul Hölzgen, Frederick Lahmer, Maxi Huber

nicht auf dem Bild: Alexander Stahl, Martin Köglmeier, Cann-Leon Ziermeier, Michael Schmalzl, Alexander Söllner, JB Geier 

Unterkategorien

Archiv

Anmeldung