Bei der Vorrunde des Hallen-Cup Regensburg traf die Mannschaft auf sechs Gegner. Es war klar, das wenn die Mannschaft zeigt was sie kann, einer Quali zur Endrunde nichts im Wege steht. Gleich im ersten Spiel stand uns Haidau gegenüber, die wir bereits in der Gruppenphase der Qualirunde mit 9:1 geschlagen haben. Trotzdem haben wir die Jungs davor gewarnt, hier nicht zu leichtfertig an die Sache heranzugehen. Das Spiel lief auch gleich in die richtige Richtung. Chancen wurden erspielt, jedoch zu leichtfertig vergeben. In der vierten Minute dann wohl die entscheidende Szene. Lukas geht dem Pass Richtung Tor nach. Ein Spieler klärt nach vorne und schießt Lukas voll von vorne an. Der Ball (Futsalball) springt Lukas vor die Füße und der schiebt den Ball ins rechte Eck ein. Doch leider hat der Schiri hier auf Handspiel entschieden. Dann ein krasser Fehlpass unsererseits verhalf dem Gegner zur 1:0 Führung. Und genau diesem 1:0 liefen wir bis zum Ende hinterher. Die weiter fleißig erspielten Chancen wurden kläglichst vergeben. Kein schöner Start, doch bereits im zweiten Spiel gegen die Schwarze Laber lief es wesentlich besser. Sicher konnte hier ein 2:0 Sieg eingefahren werden. Doch auch in diesem Spiel wurden sehr viele aussichtsreiche Chancen vergeben. In Spiel Nummer 3 sollte eigentlich wieder ein klarer Sieg erzielt werden. Doch nun wieder mit mächtig Sand im Getriebe musste man eine 1:0 Führung des Gegners hinnehmen. Dann wachgerüttelt riss man das Spiel an sich und konnte so auch verdient den Ausgleich erzielen. Nun folgten wieder zahlreich wunderbar herausgespielte Chancen die allesamt ??? vergeben wurden. Spiel Nummer 4 war dann das Beste an diesem Tag. Nicht eine Minute ließ man den Gegner aggieren. Das 1:0 lies auch nicht lange auf sich warten. Dann wieder eine Phase in der Torchancen viel zu unkonzentriert vergeben wurden. Dann ein Spielzug wie aus dem Bilderbuch über vier Stationen im Direktspiel lies uns mit 2:0 in Führung gehen. Ein wirklich sehenswerter Treffer. Dies war auch hier der Endstand. Dann Spiel 5 gegen die Brunnenlöwen. Hier wollten wir eigentlich alles klar machen. Leider aber dann wieder in der Vorwärtsbewegung unnötig den Ball verloren, brachte uns mit 1:0 in Rückstand. Die Mannschaft weiter bemüht konnte sich noch zahlreiche Chancen erspielen, die aber wiedereinmal kläglichst ??? vergeben wurden. Nachdem aber alle Partieen des heutigen Turniers sehr ausgeglichen waren, war Spiel 6 gegen die Kickers Labertal 05 ein Endspiel. Nur ein Sieg konnte uns in die Endrunde bringen. Wieder war es ein unnötiger Fehler, der uns in Rückstand brachte. Doch die Mannschaft kämpfte was das Zeug hielt, erspielte sich eine Chance um die andere und erzielte so den verdienten Ausgleich. Jedoch musste noch ein Tor her. Und wie es kaum spannender sein könnte, war die Entscheidung in den letzten Sekunden der Partie. 6 Sekunden waren noch zu spielen. Jonas erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, spielt sofort zu dem gestarteten Max und der knallt aus dem Lauf aufs Tor. Der Torwart konnte nur nach vorne abwehren. Max setzt nach und chipt den Ball in der letzten Sekunde am Torwart vorbei. Das war der Sieg, der 2. Platz und die Quali zur Endrunde. Spannender hätte es nicht sein können. Ein großes Lob an die Mannschaft für Ihr aufopferrungsvolles kämpfen. Jedoch hätte man es einfacher haben können, wären nicht so viele 100% Chancen vergeben worden. Trotzdem Glückwunsch zur Quali :-) Toll gekämpft :-)))

Tore Winkler 1, Linthaler 2, Benkert 2, Riedel 1, weis nicht mehr, sorry