Im letzten Gruppenspiel der Vorrunde am 27.10.2012 mussten wir uns auswärts der SG Walhalla Regensburg mit 4:1 geschlagen geben. Das angestrebte Vorrundenziel hing somit am seidenen Faden, da dadurch drei Mannschaften punktgleich auf den Tabellenplätzen drei bis fünf standen.

Entscheidungsspiele mussten also die Entscheidung bringen. Im ersten Spiel trafen wir am 09.11. in Lengfeld erneut auf die mit uns punktgleiche SG Walhalla Regensburg. Mit konzentrierter Leistung wollten wir dieses Spiel für uns entscheiden, denn der Sieger konnte direkt in die Play-Offs einziehen. Und dem WOLLEN folgten TATEN!

Von Anfang an war erkennbar, dass wir die 1:4 Scharte aus dem Gruppenspiel vom 27.10. auswetzen wollten. Vom Anpfiff weg ging es konsequent zur Sache, verdienter Lohn war das 1:0 nach elf Spielminuten. Lukas Horsch konnte es nach einer tollen Flanke von Andreas Greindl mit einem überlegten Kopfball ins lange Toreck erzielen. Wir waren auch in der Folge das dominantere Team, hatten aber immer wieder (große) Probleme bei schnellen Kontern der Gegner, insbesondere über unsere linke Abwehrseite. Prompt mussten wir nach 20 Spielminuten den 1:1 Ausgleich hinnehmen, zu diesem Zeitpunkt nicht einmal unverdient. Postwendend stand Sven Fordermaier schon wieder frei vor dem Gästetorwart, noch scheiterte er allerdings am Keeper der Gegner. Mitte der ersten Hälfte haben wir mit der Hereinnahme von Lukas Strauß die linke Seite defensiv stabilisiert. Sven Fordermaier rückte in den Sturm und bereitete in der 34. Spielminute mit einem schönen Solo über die linke Seite die erneute Führung vor. Seinen Pass zur Mitte verwertete Andreas Wallner zur neuerlichen Führung. Und nur eine Minute später revanchierte sich der sehr spielfreudige Andreas Wallner mit einem Zuspiel auf Sven Fordermaier, der jetzt den Ball auch im Kasten zur 3:1 Pausenführung unterbringen konnte. Der Aktion vorausgegangen war ein energischer Zweikampf von Nico Kraus im Mittelfeld und der Pass in die Spitze auf Andreas Wallner.

Nach dem Wechsel wollten wir unbedingt das 4. Tor nachlegen, trotz guter Chancen sollte dies zunächst aber nicht gelingen. Der Gegner aus Regensburg blieb im 2. Spielabschnitt weitgehend blass, lediglich bei Standards kam ein Hauch von Gefahr auf. Die Entscheidung in diesem Spiel gelang uns 10 Minuten vor Schluß. Sven Fordermaier wurde von Lukas Horsch bedient und sorgte mit seinem 2. Treffer für die Entscheidung. Wiederum nur eine Minute später gelang Sven Fordermaier mit einem Distanzschuß sogar noch der 5:1 Endstand.

Fazit: Trotz "Nachsitzen" konnten wir mit der vermutlich besten Saisonleistung das erklärte Ziel, den Einzug in die Play-Offs, perfekt machen. Wollen wir gegen dann ausnahmslos stärkere Gegner weitere Erfolge feiern, müssen wir zielstrebig weiterarbeiten, denn geschenkt wird uns nun nichts mehr. Aber jetzt geht es erstmal in die Halle ...!


Archiv

Anmeldung