Hoch motiviert gingen unsere Spieler in das letzte Saisonspiel gegen den TSV Kareth Lappersdorf, die unserer Mannschaft in der Vorrunde zuhause besiegte. Es war auch ein wichtiges Spiel um Platz 2, denn bei einer Niederlage wären wir noch von der JFG 3 Schlösser Eck überholt worden. Von Beginn an machte unsere Mannschaft Druck und so dauerte es dann bis zur 12. Minute als sich Lukas Kurzbeck ein Herz nahm und aus ca. 18m abzog und der Ball landete in den Maschen zur 1:0 Führung. In der 15. Minute schob Christoph Strauß aus Spitzenwinkel den Ball, an den am Boden liegenden Tormann vorbei zum 2:0. In der 32. Minute hätte Christoph das Spiel entscheiden können, aber er brachte das Kunststück fertig aus 5m den Ball über das Tor zu befördern. So kamen die Gastgeber immer wieder durch Ihren schnellen Stürmer immer wieder gefährlich vor unser Tor und hatten auch Chancen zum Anschlusstreffer. Aber in der 40. Minute erzielte Tim Poschenrieder das Erlösente 3:0. In der 47. Minute eine von Simon Fischer geschossen Ecke viel durch Lukas Kurzbeck, der aus Spitzenwinkel abzog und von einen Gegenspieler noch abgefälscht wurde, und der Ball dann auch zum verdienten 4:0 im Tor landete. Eine Unstimmigkeit in unserer sonst gut gestanden Abwehr führte in der 55. Minute zu den 4:1 Anschlusstreffer.
 
Torschützen: Lukas Kurzbeck 2, Christoph Strauß, Tim Poschenrieder
 
Aber an diesen Tag haben unsere jungen Spieler auch mal gezeigt, dass sie auch schön komponieren können und man auch so zu Torchancen und auch Tore erzielen kann. Es wurde nämlich nicht wie im letzten Heimspiel der Ball einfach nur nach vorne geschlagen sonder sie spielten von hinten schön sauber den Ball nach vorne und nur wenn es sein musste den Ball weg beförderten. Durch diesen Sieg konnten wir mit unserer jungen Mannschaft einen hervorragenden 2. Platz in dieser Spielgruppe erreichen und das hätten wir vor der Saison bestimmt nicht geglaubt dass es so gut laufen wird.
 
Ich als Trainer bin mit der Leistung der Spieler/in im Training und Spiel vollends zufrieden gewesen. Eine 75%igen Trainingsbeteiligung der Spieler/in zeigt aber auch, dass sie gerne ins Training gegangen sind.  Den Spielern die zu den C- Junioren aufrücken wünsche ich viel Erfolg und die Spieler/in die noch in der Altersklasse bleiben werden sicher in ihrer neuen Mannschaft sich noch weiterentwickel. Macht bei Eurem neuen Trainer im Training und Spiel mit wie Ihr es bei mir gemacht habt.
 
Ein Dank gilt auch den Eltern die mich bei allem unterstützt haben, denn alleine wäre vieles schwieriger gewesen, dass alles so zu Organisieren.

Archiv

Anmeldung