www.hotel-gasthof-zur-post.de
 
 

21. Punktspiel gegen JFG Hohe Linie am 19.06.2010

Aufstellung:

Schottenhammer - Knittl, Ziegler, Meier, Schürmann, Peter, Balaban, Schmidbauer, Engl, Moßhamer, Corakcioglu, Wittmann, Weiß

 

Tolle Leistung auch im letzten Pflichtspiel dieser Saison und damit auf den 3. Tabellenplatz vorgerückt. Super Leistung. 

Torschützen: Engl 2, Moßhamer 2, Corakcioglu

19. Punktspiel gegen die JFG Amberg-Sulzbach West am 05.06.2010

Aufstellung:

Schottenhammer - Knittl, Ziegler, Peter, Schürmann - Balaban, Moßhamer, Engl, Gardner - Corakcioglu, Wittmann,

 

In einer einseitigen Partie spielten wir trotz Personalproblemen eine ausgezeichnete Partie und gewannen verdient mit 5 : 2 Toren. Den Torreigen eröffnete Feyyaz in der 10. Spielminute, Dominik erhöhte in der 14. Minute bereits auf 2 : 0. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit brachte uns nicht mehr Gefahr.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhten wir das Ergebnis durch einen Doppelschlag durch Erkan ( 42. Minute ) und Philipp Wittmann ( 43. Minute ) auf 4 : 1. Lukas schraubte dann das Ergebnis in der 51. Spielminute noch auf 5 : 1, ehe der Gegener mit dem 5 : 2 ( 59. Minute ) noch Ergebniskosmetik betrieb.

20. Punktspiel gegen den SV Burgweinting am 12.06.2010

Aufstellung:

Schottenhammer - Schürmann (55. Krolo ), Knittl, Meier, Peter - Schmidbauer, Moßhamer, Engl, Balaban - Wittmann (53. Ipfelkofer), Corakcioglu

Bei diesen hochsommerlichen Temperaturen wollten wir den Ball zügig in den eigenen Reihen laufen lassen, um den Gegner in der Defensivarbeit viel Laufarbeit aufzuerlegen.  Dies wurde in der ersten Halbzeit erstaunlich gut umgesetzt. Die Spieleröffnung aus der Viererkette war geradezu vorbildlich. Immer wieder wurde der Gegner über beide Außenbahnen ausgehebelt und so erspielten wir uns ein deutliches Übergewicht. Die zentrale Defensive und Offensive harmonierte prächtig. Ercan war ständiger Unruheherd in der Stumspitze. Unser Goalie Philipp als Stoßstürmer unterstützte das Team mit einer tollen Laufleistung. Die Ruhe am Ball ist allerdings noch ausbaufähig, Philipp :) .

Der SV Burgweinting konnte in der ersten Hälfte nicht einen einzigen Torschuss auf heimischen Boden vezeichnen. Nachdem wir einige gute Tormöglichkeiten nicht nutzen konnten, sorgte eine Standardsituation für das erste Tor in diesem Spiel. Nach einer Ecke durch Feyyaz erzielte Stefan Engl mit einem toll gesetzten Kopfball in der 31. Spielminute die verdiente 1 : 0 Führung, was zugleich auch den Pausenstand bedeutete.

In der zweiten Hälfte nahmen wir unsere bereits obligatorische Schlafmützigkeit wieder in Anspruch und ermöglichten es, den Gegner wieder ins Spiel zu bringen. Dennoch konnte die Heimelf keine wirklich zwingenden Aktionen erspielen. Mitte der zweiten Hälfte nahmen wir das Spiel wieder in die Hand, scheiterten aber mit hochkarätigen Chancen immer wieder am eigenen Unvermögen. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Feyyaz mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter ( nach Handspiel ) in der 75. Spielminute. Die letzten Spielminuten spulten wir locker runter und konnten einen mehr als verdienten Dreier mit nach Hause nehmen. Lohn für diesen tollen Sieg ist Tabellenplatz 3 - zumindest für eine Nacht.

Gratulation !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

18. Punktspiel gegen den 1. FC Schwarzenfeld am 16.05.2010

Aufstellung:

Schottenhammer - Ziegler, Trübswetter (61. Wallner), Knittl, Schwarz (41. Krolo) - Reichl (41. Schmidbauer), Balaban, Engl, Moßhamer, Gardner (41. Peter ) - Corakcioglu

Mit einer stark verjüngten Mannschaft ( drei 95-Jahrgänge ) traten wir gegen den starken Gegner aus Schwarzenfeld an. Wir wussten um die Schwere der Aufgabe und wollten den Gegner mit einem defensiven Mittelfeldverbund möglichst lange von unserem Tor fernhalten. Dies ist bereits nach fünf Spielminuten gehörig misslungen. Nach einem groben Stellungsfehler konnte der 1. FC Schwarzenfeld früh mit 1 : 0 in Führung gehen. Bedingt durch den frühen Rückstand wurden wir immer nervöser und leisteten uns bereits im Spielaufbau zahlreiche Ballverluste. Der Gegner nützte unsere Nervosität und Unerfahrenheit vorbildlich aus, spielte nach Balleroberung stets mit langen Bällen auf die beiden sehr agilen und schnellen Sturmspitzen, die sich immer wieder in 1 gegen 1 Situationen durchsetzen konnten. In dieser Phase des Spiels musste unser Kapitän Alex Knittl immer wieder für seine Mitspieler aushelfen. Beim 2 :0 für die Schwarzenfelder konnte Tim den Weitschuss aus 20 mtr. nur nach vorne abprallen lassen und im Nachschuss hatte der gegnerische Stürmer keine Mühe unseren Goalie zu umspielen und den Ball ins leere Tor einzuschieben.

MItte der ersten Hälfte konnten wir das Spiel etwas ausgeglichener gestalten und uns selbst Torchancen erspielen. Einen schönen Schuss von Christoph Reichl konnte der Torhüter nicht festhalten und Lukas netzte den Nachschuss zum 1 : 2 Anschlusstreffer in der 27. Spielminute ein.  In der weiteren Spielzeit der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams, wobei der Gegner sicherlich die reifere Spielanlage hatte und deutlich mehr Ballbesitz verzeichnen konnte.  Dennoch kam die 3 : 1 Führung der Schwarzenfelder kurz vor Halbzeitpause ( 37. Spielminute ), wiederum nach einem Stellungsfehler, völlig überraschend.

Für die 2. Hälfte brachten wir mit Schmidbauer, Krolo und Peter nochmals frische Kräfte. Die Vorgabe mehr Druck aufzubauen, wurde in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit auch entsprechend umgesetzt. Nicht von ungefähr hätte Stefan Engl den 2 : 3 Anschlusstreffer aus fünf Meter erzielen könnte. Leider legte er sich den Balle auf seinen schwachen rechten Fuß und der Torhüter konnte den  Schussversuch ohne große Mühe aufnehmen.

Im Gegenzug spielte der Gegner wieder einmal einen schönen präzisen Flugball auf die Spitze, Mario unterlief diesen Ball, Tim blieb zu lange auf der Linie kleben und so schenkten wir den Gegner diese 4 : 1 Führung. Jetzt war unsere Moral gebrochen und nach einem weiteren langen Ball, konnte der Gegner nach dem gleichen Muster wie bereits ein paar Minuten zuvor, das 5 : 1 erzielen. Nach dem deutlichen Rückstand hätten wir zwar bei weiteren Großchancen ( Thomas, Ercan ) das Ergebnis noch jederzeit freundlicher gestalten konnten, scheiterten aber mit schwachem Abschluss jeweils alleine vorm Tor.

Der Gegner machte es besser und nutzte jeden unserer Fehler brutal aus. Den Treffern zum 6 : 1 und  7 : 1 gingen ebenfalls grobe Abspielfehler im Mittelfeld voraus, sodass der Gegner leichtes Spiel hatte, die Führung weiter auszubauen.

Ergebniskosmetik gelang uns fünf Minuten vor Schluss durch Thomas Schmidbauers Kabinettstücken zum 2 : 7 Endstand für den 1. FC Schwarzenfeld.

Der Schiedsrichter leitete die faire Partie ausgezeichnet.

Insgesamt ist das Ergebnis sicherlich etwas zu hoch ausgefallen. Der Sieg für den Gast aus Schwarzenfeld war allerings mehr als verdient. Besten Dank an unsere drei C-Jugendlichen, die Ihre Sache ganz ordentlich gemacht haben.

Bedingt durch die stark veränderte Aufstellung waren wir natürlich nicht in der Lage in den entscheidenden Momenten Paroli zu bieten. Dennoch konnten wir phasenweise ganz gut mitspielen, was uns speziell im Hinblick auf die neue Saison durchaus positiv stimmen kann. 

17. Punktspiel bei der SpVgg Weiden am 09.05.2010

Aufstellung:

Schottenhammer - Ziegler, Knittl, Meier, Schwarz (41. Krolo) - Balaban, Hemmerich, Engl, Peter - Corakcioglu (73. Lang P.), Moßhamer (41. Schmidbauer)

Endlich konnten wir wieder mal mit einem größeren Kader zu einem Spiel anreisen. Auf dem holprigen Nebenplatz der SpVgg Weiden waren wir in der ersten Hälfte klar unterlegen. Der Gegner hatte uns über die gesamten ersten 40 Minuten klar im Griff, ohne allerdings selbst zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Unsere Angriffsbemühungen wurden bereits im Mittelfeld vom Gegner unterbunden. Dennoch kamen wir bei unserem einzigen Konterangriff in der 32. Spielminute zur glücklichen 0 : 1 Führung. Erkan schickte Lukas mit einem schönen Pass auf die Reise und der lupfte den Ball gekonnt und cool über den herauslaufenden Keeper ins Netz. Gleich im Anschluss an die Führung konnte sich Dennis mit einem schönen Fernschuss auszeichen, allerdings ging der Ball knapp am linken Torpfosten vorbei.

Um das Mittelfeld kompakter zu machen, stellten wir In der zweiten Halbzeit auf ein 4-5-1 um, brachten Thomas Schmidbauer als zusätzlichen Sechser und mit Tomislav einen offensiven Mann in die Viererkette auf der rechten Seite.

Umgekehrte Vorzeichen dann in der zweiten Halbzeit. Wir ließen den Gegner bis kurz vor der Mittellinie spielen, stellten dann die Räume und den Gegner geschickt zu, sodass wir fast sämtliche Angriffsbemühungen des Gegners im Keim ersticken konnten. Immer wieder zwangen wir den Gegner zu langen Bällen in die Sturmspitze, die unsere Abwehr vor keine großen Problemen stellte.

Über Thomas, Feyyaz und Dennis im zentralen Mittelfeld verstanden wir es immer wieder, sehr gute Angriffe über die Aussenbahnen einzuleiten. Letztendlich fehlte in manchen Situation zwar der finale Pass, aber die Spielanlage in der zweiten Hälfte ist in jeden Fall erwähnenswert. Die Aussen wurden gehalten, die Aussenverteidiger schalteten sich immer wieder ins Spiel nach vorne ein (deshalb spielen wir ja mit einer Viererkette !!!!!! ) und im zentralen Mittelfeld wurden die Bälle klug und vorallem sicher verteilt.

Leider konnten wir das Ergebnis trotz zahlreicher guten Möglichkeiten nicht höher schrauben. Zwei weitere Tore von Erkan und Dennis wurden vom Schiedsrichter nicht anerkannt. In beiden Fällen ließ der Torhüter den Ball nach vorne abprallen und sowohl Erkan als auch Dennis konnten im Nachschuss einlochen, allerdings entschied der Referee in beiden Fällen, dass wir dem Torhüter den Ball aus der Hand geschlagen haben.

Genauso überraschend wie wir in der ersten Halbzeit den Führungstreffer erzielt hatten, konnte die Heimelf zum 1 : 1 ausgleichen. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld, schaltete der Gegner schnell um, spielte einen Steilpass auf die Sturmspitze, die unseren sicheren Schlussmann Tim umspielte und unbedrängt zum Ausgleich einschob.

Wir zeigten uns allerdings überhaupt nicht geschockt, spielten konzentriert weiter auf Sieg und wurden letztendlich dafür belohnt. Einer schönen Kombination im Mittelfeld folgend, erhielt Erkan den Ball, drehte sich kurz um seinen Gegner und spielte Dennis in den Lauf, der den Ball knapp am herauseilenden Keeper vorbei zur 1 : 2 Führung ( 73. Spielminute ) ins Tor einschob. Für die letzten Spielminuten tauschten wir mit Patrick Lang für Erkan nochmals die Sturmspitze. Patrick fügte sich nahtlos ins Spiel ein. Der Gegner versuchte zwar in der Schlussphase nochmals alles, agierte aber weiterhin mit langen Bällen, die keine Gefahr mehr für unser Tor brachten. Lediglich Tomislav mit einem fast zu kurzen Rückpass machte die Sache nochmals spannend. 

Nach 82. Spielminuten war ein verdienter Auswärtssieg in der Tasche.

Kompliment an das gesamte Team. Kompliment speziell auch an unsere Innenverteigung, die wiederum gewohnt sicher agierte und das Spiel vorallem von Hinten gut dirigiert hat. ( Alex + Tobi !!!!)

 

16. Punktspiel beim SV Schwarzhofen am 02.05.2010

Aufstellung:

Schottenhammer - Schürmann, Knittl, Schwarz, Ziegler - Balaban, Engl, Hemmerich, Peter - Moßhamer (60. Meier), Corakcioglu

Wieder einmal nur mit 12 Spieler angereist, konnten wir einen letztendlich glücklichen, aber dennoch nicht unverdienten Sieg mit nach Hause nehmen.  Die hochmotivierte Heimelf legte los wie die Feuerwehr und eh wir uns umsahen, waren wir bereits nach fünf Spielminuten mit 2: 0 im Rückstand. Obwohl wir in der Spielvorbesprechung genau vor dieser agressiven Spielweise und der Leidenschaft des Gegners gewarnt hatten, konnten wir uns in der Anfangsphase zu keiner Zeit darauf einstellen. Erst Mitte der ersten Hälfte befreiten wir uns allmählich aus der Umklammerung und nahmen das Spiel selbst in die Hand. Der verdiente Anschlusstreffer durch Erkan zum 1 : 2 Halbzeitstand in der 25. Spielminute bremste den Gegner in seinem bis dahin couragierten Auftreten und ermöglichte uns die Ballbesitzanteile zu unseren Gunsten zu gestalten.

Die zweite Halbzeit begann wieder mit einer Drangperiode der Heimelf, die wir allerdings ohne große Torchancen unbeschadet überstehen konnten. Im weiteren Spielverlauf bestimmten wir das Spielgeschehen und erspielten uns immer wieder gute Tormöglichkeiten. Allerdings benötigten wir eine Standardsituation zum 2 : 2 Ausgleich. Nach einen Foulspiel kurz vor dem Strafraum legte sich Feyyaz den Ball zurecht und schlenzte den Ball unhaltbar für den gegnerischen Torhüter zum verdienten Ausgleich ins Tordreieck. Ab diesen Zeitpunkt spielten beide Teams auf Sieg und so gab es Hüben wie Drüben weitere Großchancen das Spiel zu entscheiden.  In dieser Phase parierte Tim zweimal hervorragend gegen frei vorm Tor abschließende Schwarzhofener und konnten wir mit Erkan ebenfalls zweimal aus aussichtsreicher Position den Ball nicht im Tor unterbringen. In der vorletzten Spielminute wollte Stefan Engl doch noch den Sieg erzwingen und so drosch er den Ball nach einem schönen Angriff aus ca. 10 Meter unhaltbar in die Maschen.

Eine tolle Teamleistung, große Moral und auch das Quentchen Glück ermöglichten einen nach der Anfangsphase nie geglaubten Dreier auf fremden Platz.

 

15. Punktspiel gegen TSV Kareth Lappersdorf am 24.04.2010

Kader:

Wittmann - Ziegler, Schürmann, Knittl, Meier - Balaban, Hemmerich, Peter (71. Krolo), Engl, Ziegler - Corakcioglu, Moßhamer

 

Neben den Langzeitverletzten Schlagbauer, Wallner, Lengger, Ipfelkofer, mussten wir in dieser Partie auch noch Dauerbrenner Thomas Schmidbauer und den erst kürzlich wiedergenesenen Simon Hercher ersetzen. Kurzfristig verletzungsbedingt absagen mussten dann mit Deyerling und Lang auch noch die Unterstützung aus der B2. So traten wir letztendlich mit 12 Mann gegen den Gast aus Kareth an.

In einer beidseitig fair geführten Partie egalisierten sich beide Teams in der ersten Hälfte. Beide Defensivreihen agierten hoch konzentriert und ließen nur selten Chancen zu.  Die größte Chance in der ersten Halbzeit hatte der Gast aus Kareth mit einem Kopfball freistehend aus drei Meter. Dies hätte eigentlich das 0 : 1 sein müssen.

In der zweiten Hälfte waren wir nicht nur die tonangebende Mannschaft sondern konnten uns auch einige sehr gute Torchancen herausspielen. So scheiterte Dennis mit einem schönen Flachschuss am Gästekeeper, ebenso wie Erkan mit einen Kopfball aus Nahdistanz. Mit zwei weiteren Großtaten retterte Kareths Torhüter bei Möglichkeiten durch Erkan und Stefan einen Punkt für die Gäste.  Bei einigen weiteren sehr guten Möglichkeiten ( unter anderem Lukas aus kurzer Entfernung ) fehlte uns im Abschluss die letzte Konzentration oder vielleicht auch etwas die Kraft. Schade - ein Sieg für uns wäre sicherlich nicht unverdient gewesen.

Kompliment an das Team. Hohe Laufbereitschaft in allen Mannschaftsteilen. Ein Kollektiv, dass funktioniert und die richtige Einstellung mitbringt.  Danke an Daniel und Tomislav, die an diesem Wochenende extrem gefordert waren.

 

14. Punktspiel gegen ASV Burglengenfeld am 17.04.2010

Kader:

Wittmann - Knittl, Meier, Ziegler, Schürmann (70. Lang P.) - Balaban, Schmidbauer (60. Hercher), Moßhamer (51. Braun), Hemmerich, Engl ( 41. Peter ) - Corakcioglu

 

In der fair geführten Partie konnte der Gast aus Burglengenfeld einen verdienten Punkt aus Bad Abbach entführen. In der ersten Halbzeit begannen wir sehr druckvoll, waren konzentriert und erspielten uns ein deutliches Chancenübergewicht. Das Spielgeschehen fand ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt. Die frühe 1 : 0 Führung in der 10. Minute durch Ercan war die logische Konsequenz der drückenden Überlegenheit. Nach einem langen Pass in die Tiefe, passte Dennis innerhalb des Strafraumes nach aussen auf Dominik, dessen schöne Direktflanke der stets anspielbare und fleißige Ercan per Kopf vollendete. Hätte Stefan Engl wenig später alleine vorm Tor seine hunderprozentige Chance genützt, wäre die Partie wohl gelaufen gewesen. Bei einem schönen Freistoß von Feyyaz wäre der Gastekeeper ebenfalls geschlagen gewesen, allerdings ging die Kugel knapp über den Kasten und blieb auf dem Tornetz liegen. So gingen wir mit dieser knappen Führung in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff hatten wir zwar weiterhin mehr Ballbesitz,  waren aber nicht mehr so sicher und konzentriert, so dass der Gegner immer wieder zu gefährlichen Kontern kam. Dennoch hätten wir durch Lukas Moßhamer, der den Ball unbedrängt vorm Tor verstolperte, die Führung erneut ausbauen müssen.  Mit zunehmender Spieldauer erspielte sich der Gast aus Burglengenfeld immer wieder Tormöglichkeiten. Das 1 : 1 ( 67. Spielminute ) durch einen unnötigen Foulelfmeter brachte den Gästen einen letztendlich verdienten Punkt. Glück hatten wir in der vorletzten Spielminute, als Tobias den Ball unbedrängt seinen Gegenspieler an der Mittellinie auflegte und dieser allein auf unser Tor zulief, den Ball allerdings nicht im Tor unterbrachte.

Insgesamt können wir vorallem aufgrund der ersten Halbzeit durchaus zufrieden sein. Die läuferische und kämpferische Einstellung hat über die gesamte Spielzeit gestimmt. Nachdem wir bereits in den ersten 40 Minuten sowohl läuferisch als auch spielerisch sehr gut unterwegs waren, merkte man uns in der zweiten Halbzeit den Kräfteverschleiß deutlich an, was aber bei den ungewohnt warmen Temperaturen durchaus verständlich ist.

13. Punktspiel beim ASV Cham am 11.04.2010

Kader:

Wittmann - Peter ( 10. Schürmann ), Knittl, Meier, Ziegler - Balaban, Hemmerich, Schmidbauer, Engl, Moßhamer ( 60. Hercher ) - Corakcioglu

 

Einen bedingt durch die enge Personalsituation nicht unbedingt erwarteten, aber durchaus verdienten Dreier konnten wir aus der Bayerwaldstadt Cham entführen. Die größeren Ballanteile lagen sicherlich beim Gegner, aber wir konnten immer wieder mit spielerischen Mitteln entscheidende Impulse setzen und selbst einige sehr gute Torchancen erarbeiten. Durch geschicktes Verschieben und Doppeln des ballführenden Spielers zwangen wir unseren Gastgeber immer wieder zu langen Pässen, die sichere Beute für unsere gut stehende Viererkette waren.  Auch durch den 1 : 0 Rückstand ließen sich die Jungs nicht entmutigen.  Nach einem Ballverlust am gegnerischen Strafraum, waren wir zu weit aufgerückt, der Gegner überbrückte schnell das Mittelfeld und schickte mit einem langen Pass seinen Stürmer auf die Reise, der den Ball an Philipp vorbeilegte und dann von unserem Goalie zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Chamer sicher und souverän zum 1 : 0 Pausenrückstand. Kurz nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit waren wir nicht gleich konzentriert bei der Sache und hatten Glück, dass unser Gastgeber das Ergebnis bei drei sehr guten Möglichkeiten nicht ausbaute. Nach dieser kurzen Auszeit waren wir wieder maßgebend am Spielgeschehen beteiligt und konnten in der 59. Spielminute durch Ercan  den verdienten Ausgleich erzielen.  Der Gegner erhöhte zwar nach dem Ausgleich nochmals den Druck, war aber in unserer Abwehrhälfte meist mit seinem Latein am Ende. Wir konnten uns immer wieder gezielt aus der Umklammerung befreien. Nach einer tollen Kombination aus der eigenen Spielhäflte gelangte der Ball zu Ercan, der den Ball super abschirmte und nach einer Finte den langen Pass auf den ihn überholenden Simon spielte. Der ging auf und davon und ließ den gegnerischen Torhüter aus spitzen Winkel mit einen Flachschuss ins lange Eck keine Chance.

Auch die fünfminütige Nachspielzeit überstanden wir schadlos und so konnten wir uns ausgiebig über diesen Auswärtserfolg freuen.

Tolle Leistung !! Ihr könnt wirklich stolz darauf sein.

Danke auch an alle Eltern, die sich immer wieder als Fahrdienst, Motivator usw. in den Dienst des Teams stellen.

 

 

 

Vorbereitungsspiel beim FC Dingolfing am 28.02.2010

Aufstellung:

Beck - Schlagbauer (41. Zalien), Knittl, Schürmann (61. Corakcioglu), Ziegler - Hercher, Balaban, Schmidbauer, Hemmerich, Moßhamer (41. Wallner) - Engl

 

Beim niederbayerischen BOL-Vertreter mussten wir uns letztendlich verdient mit 1 : 4 geschlagen geben. Nach verschlafener ersten Halbzeit ( 0 : 3 ) kamen wir im zweiten Abschnitt wesentlich besser ins Spiel und konnten sogar mit einigen wirklich sehenswerten Aktionen aufwarten. Durch einen tollen Spielzug über fünf Stationen konnten wir durch Dennis den Ehrentreffer erzielen. Weitere Treffer wären möglich gewesen, wobei auch der Gegner in der zweiten Hälfte noch einige gute Tormöglichkeiten ausgelassen hatte.

Insgesamt gesehen haben einige Spieler noch sehr große Defizite im läuferischen Bereich.  Auffällig waren aber auch die enormen Schwierigkeiten in der Ballan - und mitnahme, wobei dies sicherlich noch an der fehlenden körperlichen Fitness  liegt.  Der Spielaufbau offenbart ebenfalls Schwächen, hier fehlt einfach die Bereitschaft immer wieder Anspielstationen zu  schaffen ( Dreiecke bilden, Hinterlaufen, Kreuzen der Sturmspitzen, mit Tempo in die Tiefe freilaufen etc. etc. ) 

Die immer wieder angesprochenen und notwendigen Tempoverschärfungen finden leider immer noch nur von einzelnen Spielern statt. Hier konnten sich insbesondere Dennis und endlich auch Thomas mit sehr guten Ansätzen in Szene setzten. Erheblich verbessert zeigte sich diesmal auch Stefan und Feyyaz. Eine solide Partie spielte wieder einmal Alex, allerdings auch mit einigen eher ungewohnten kleinen Unachtsamkeiten. Tolle Partie von Andi Beck im Tor.

Ansonsten ist noch viel Luft nach oben. Also Jungs - trainieren, trainieren, trainieren.

Einladungsturnier bei der JFG Kickers Labertal 06 am 30.01.2010

Kader:

Schottenhammer, Knittl, Hercher, Ziegler, Balaban, Hemmerich, Moßhamer, Engl, Schmidbauer, Corakcioglu

 

Ergebnisse:

JFG Donautal - Freier Tus              4 : 0

Torschützen: Engl, Knittl, Corakcioglu, Ziegler

JFG Donautal - SV Burgweinting   1 : 3

Torschütze: Hemmerich

JFG Donautal - JFG Donauebene  2 : 4

Torschützen: Hemmerich, Engl

 

Spiel um Platz 5:

JFG Donautal - FSV Prüfening       5 : 4

Torschützen: Schmidbauer 2, Balaban 2, Hemmerich

 

Leider konnten / wollten ( ??? ) wir den Abschluss der Hallensaison nicht so gestalten, wie wir uns das alle vorgestellt und auch vorgenommen hatten. Eine weiterführende Analyse erübrigt sich an dieser Stelle. bzw. gehört sicherlich nicht auf diese Seite.

 

Platzierung:

1. SV Burgweinting

2. TSV Kareth-Lappersdorf II

3. JFG Kickers Labertal 06

4. JFG Donauebene

5. JFG Donautal

6. FSV Prüfening

7. Freier Tus

Einladungsturnier beim FSV Landau am 17.01.2010

Kader:

Wittmann, Knittl, Schlagbauer, Balaban, Schürmann, Hercher, Ipfelkofer, Corakcioglu, Schmidbauer, Hemmerich

Ergebnisse:

JFG Donautal - DJK Dornwang   4 : 2   

Torschützen:  Balaban 2, Corakcioglu, Ipfelkofer

JFG Donautal - FSV Landau B    4 : 1   

Torschützen:  Schmidbauer 2, Ipfelkofer, Corakcioglu

JFG Donautal - FC Ergolding       1 : 1  

Torschützen:  Schmidbauer

 

Nur 1 Tor fehlte zum Einzug ins Finale. Zwar hatte Tobias Schlagbauer dieses Tor im 2. Gruppenspiel erzielt, doch kurz vor Überqueren der Torlinie zum 5 : 1 ertönte die Schluss-Sirene, sodass der Treffer nicht mehr anerkannt wurde.

 

Spiel um Platz 3:

JFG Donautal - FSV Landau A    3 : 1    Torschützen: Knittl, Schmidbauer, Hercher

 

Platzierung:

1. SpVgg Plattling

2. FC Ergolding

3. JFG Donautal

4. FSV Landau A

5. JFG Perlbachtal

6. FSV Landau B

7. DJK Dornwang

8. TSV Ergoldsbach

 

 

 

 

 

Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft am 10.01.2010 in Maxhütte-Haidhof

Kader:

Schottenhammer, Moßhamer, Schürmann, Hercher, Ziegler, Zalien, Balaban, Wallner, Engl, Corakcioglu, Schlagbauer, Knittl, Schmidbauer

 

Nach der Pleite in Kareth zu Wochenbeginn, präsentierte sich unsere Mannschaft diesmal in bester Verfassung und hätte ein Weiterkommen absolut verdient gehabt. Tolle Leistung von allen Spielern, in der zweiten Turnierhälfte konnte sich besonders Lukas in den Vordergrund spielen. Glückwunsch an die beiden Qualifikanten SpVgg Weiden und SSV Jahn Regensburg 2000. 

Ergebnisse:

JFG Donautal - SpVgg Weiden    2 : 5

In einem lange ausgeglichenem Spiel konnten wir einen 0 : 2 Rückstand egalisieren. Als wir dann hochkarätige Chancen nicht verwerten konnten, liefen wir eiskalt in die Konter des Gegners.

Torschützen: Feyyaz, Oliver

 

JFG Donautal - JFG Amberg-Sulzbach  5: 0

keine Chance für die JFG Amberg-Sulzbach,

Torschützen: Erkan 3, Oliver, Lukas

 

JFG Donautal - SSV Jahn Regensburg  0 : 3

Das Ergebnis spiegelt in keinster Weise den Spielverlauf wieder, in der Anfangsphase waren wir das ganz klar überlegene Team - doch der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie. 2 unglückliche Eigentore brachten dann die Wende zu Gunsten des Gegners. 

Ein wirklich gutes Spiel unserer Mannnschaft mit unglücklichem Ausgang.

 

JFG Donautal - SV Schwarzhofen  2 : 0

Die Mannschaft zeigte sich von der unglücklichen Niederlage gegen den SSV Jahn gut erholt und beherrschte den Gegner über die gesamte Spielzeit klar.

Torschützen: Stefan, Lukas

 

JFG Donautal - JFG Hohe Linie  2 : 1

Lange Zeit ein Spiel auf ein Tor, erst als dem Gegner kurz vor Ende der Begegnung der Anschlusstreffer gelang, kamen wir noch einmal kurz in Bedrängnis.

Torschützen: Erkan, Tobias

 

JFG Donautal - DJK Vilzing  4 : 2

Auch im letzten Spiel zeigte die Mannschaft Moral und konnte einen zweimaligen Rückstand noch in einen hochverdienten Sieg umwandeln.

Torschützen: Lukas 3, Oliver

 

Einladungsturnier am 04.01.2010 in Kareth-Lappersdorf

Kader:

Wittmann, Knittl, Schlagbauer, Schmidbauer, Hemmerich, Corakcioglu, Engl, Balaban, Wallner, Ziegler, Zalien

 

Entäuschender letzter Platz in einem hochklassig besetzten und perfekt organisierten Turnier. Verdienter Sieg für den Gastgeber. Mit der gezeigten Leistung und Einstellung haben wir bei derartigen Turnieren nichts zu suchen.

 

 

Einladungsturnier am 20.12.2009 in Burglengenfeld

Kader:

Schottenhammer, Zalien, Peter, Schürmann, Skorsetz, Moßhamer, Engl, Steiner, Deyerling

 

Ein großes Lob an das Team. Nachdem kurzfristig zahlreiche Spielerabmeldungen erfolgten, hat sich das übrig gebliebene Häuflein in diesem hochklassig besetzten Turnier hervorragend präsentiert. Der 94er Jahrgang ist, geführt durch unsere 93er Jahrgänge Kevin, Robin und vor allem Oliver, sehr engagiert und motiviert aufgetreten. Ein ausgezeichneter 4. Platz stand am Ende zu Buche.

Waren wir in der ersten Partie der Gruppenphase gegen des SSV Jahn Regensburg noch klar unterlegen, so steigerten wir uns gegen den 1. FC Schwarzenfeld und konnten einen verdienten 3 : 2 Sieg ( wenn auch glücklich - Ausgleich und Siegtreffer fielen in der letzten Spielminute ) einfahren. Den für das Halbfinale notwendigen Punkt sicherten wir uns mit einem mehr als verdienten 1 : 1, obwohl zahlreiche Chancen für einen deutlichen Sieg verschenkt wurden.

Im Halbfinale waren wir gegen die stärkste Mannschaft des Turniers TSV Kareth Lappersdorf zwar mit 0 : 3 unterlegen, boten dem Gegner aber einen großen Fight.

Auch im Spiel um Platz 3 gegen den 1. FC Amberg waren wir über 70% der Spielzeit ebenbürtig und mussten erst im Schlussabschnitt, auch käftebedingt ( Stefan Engl musste verletzt passen und Robin Skorsetz musste vorzeitig nach Hause )die entscheidenen Treffer  zum 2 : 5 Endstand hinnehmen.

Nochmals ein großes Lob an die Mannschaft

 

Ergebnisse - Gruppenphase:

JFG Donautal - SSV Jahn Regensburg 2000    0 : 6

JFG Donautal - 1. FC Schwarzenfeld                  3 : 2  (Torschützen: Peter, Zalien, Deyerling)

JFG Donautal - ASV Burglengenfeld                   1 : 1 ( Torschütze: Moßhamer )

Ergebnis - Halbfinale

JFG Donautal - TSV Kareth Lapeprsdorf           0 : 3

Ergebnis - Spiel um Platz 3

JFG Donautal - 1. FC Amberg                             2 : 5 ( Torschützen: Zalien 2 )

Ergebnis - Spiel um Platz 1

TSV Kareth Lapeprsdorf - SSV Jahn Regensburg 2000   4 : 0

Hallenkreismeisterschaft Landshut/Kelheim - Endrunde am 20.12.2009 in Vilsbiburg

Kader:

Wittmann, Ipfelkofer, Hemmerich, Schmidbauer, Knittl, Ziegler, Balaban, Corakcioglu, Lang P.

Die B1 Jugend beendete die Hallenkreismeisterschaften in Vilsbiburg mit dem 2. Platz. Nach etwas schleppenden Beginn in den ersten beiden Partien, steigerte sich die Mannschaft in den entscheidenden Spielen und besonders im Halbfinale. Das Ergebnis im Finale spiegelt nicht die kämpferische Leistung des Teams wieder und ist auch mit Sicherheit zu hoch ausgefallen. Wieder einmal zeigte sich, dass Wille und Einsatz selbst bei spielerischem Defizit, uns sehr weit bringen können.

 Ergebnisse:

JFG Donautal - TSV Vilsbiburg  1:1   Torschütze: Hemmerich D.

JFG Donautal - SG Saal/SC Kelheim  2:2   Torschützen: Hemmerich D. , Corakcioglu E.

JFG Donautal - TSV Rottenburg  2:1   Torschützen: Balaban F., Corakcioglu E. Spiel durch Einsatz und Wille und große Laufleistung von C. E. und K. A. gedreht.

Halbfinale: JFG Donautal - SG Attenhofen/Walkertshofen/Elsendorf    2:1    Torschützen: Hemmerich D., Corakcioglu E.

Finale:  TSV Vilsbiburg - JFG Donautal   4:1    Torschütze: Balaban F.

Hallenkreismeisterschaft Landshut/Kelheim - Vorrunde am 21.11.2009 in Mallersdorf-Pfaffenberg

Kader:

Wittmann - Balaban, Hemmerich, Engl, Corakcioglu, Moßhamer, Ziegler, Knittl, Schlagbauer, Schmidbauer

Ergebnisse:

DJK Altdorf - JFG Donautal 0 : 7

SV Gündlkofen - JFG Donautal 1 : 6

JFG Laaber Kickers - JFG Donautal  0 : 1

SG Mirskofen - JFG Donautal 0 : 6

Torschützen:

Corakcioglu 5, Hemmerich 4, Moßhamer 3, Schmidbauer 3, Engl 2, Ziegler 2, Schlagbauer 1

 

11. Punktspiel bei der JFG Hohe Linie am 20.11.2009

Kader:

Schottenhammer - Schürmann, Knittl, Schlagbauer, Ziegler - Engl (41.Hemmerich), Wallner, Balaban (51.Moßhamer), Schmidbauer - Corakcioglu (41. Ipfelkofer), Lafci

Wie erwartet trafen wir in unserem letzten Vorrundenspiel bei der JFG Hohe Linie auf einen sehr starken Gegner. Die Heimelf ging bereits in der ersten Spielminute nach einer harmlosen Aktion bedingt durch einen katastrophalen Fehler von Tim Schottenhammer mit 1 : 0 in Führung. Den etwas zu langen Pass in den Strafraum konnte Tim ohne Bedrängnis aufnehmen, ließ den Ball aber wieder aus und der gegnerische Stürmer konnte ungehindert einschießen. Von diesem Schock des frühen Rückstandes sollten wir uns das ganze Spiel nicht mehr erholen, obwohl wir bereits in der 7. Spielminute durch Musti, der wieder einmal am schnellsten reagierte,  zum 1 : 1 ausgleichen konnten. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit haben wir uns keine nennenswerten Chancen mehr erarbeitet und hatten andererseits einige brenzlige Situationen auf der Gegenseite zu überstehen. 

Nach Wiederanpfiff schnürte uns die Heimelf immer mehr in die eigene Spielhälfte ein. Laufbereitschaft, der Mut am Spielaufbau teilzunehmen, waren nach den zahlreichen Unsicherheiten in der ersten Halbzeit nicht mehr zu erkennen. So blieb uns letztendlich nur die Chance, unser Glück im Konterfußball zu suchen. 

In der 48. Spielminute konnte Musti seinen Gegenspieler abschütteln, doch der anschließende Gewaltschuß prallte von der Latte zurück ins Spielfeld.  Beim nächsten Konter machten wir es besser und es war wiederum Mustafa Lafci, der in der 58. Spielminute nach einen langen Flugball in die Spitze und einem gewonnenen Laufduell gegen seinen Gegenspieler, den Ball unhaltbar zum 1 : 2 Führungstreffer in die Maschen hämmerte. Kurz darauf wären wir beinahe durch Stefan Ipfelkofer mit 1 : 3 in Führung gegangen, aber sein Schuß ging nur an den Pfosten. 

Die JFG Hohe Linie war jedoch weiterhin die tonangebende Mannschaft und startete Angriff um Angriff auf unser Tor. Der 2 : 2 Ausgleichstreffer in der 67. Spielminute war sicherlich mehr als verdient für die Heimelf, auch wenn dieser wiederum unter tatkräftiger Unterstützung von Tim Schottenhammer entstand. 

Mit viel Glück haben wir die letzte Drangperiode des Gegners ohne Gegentreffer überstanden und konnten uns somit über einen insgesamt gesehen glücklichen Punktgewinn freuen.

10. Punktspiel gegen den SV Burgweinting am 14.11.2009

Kader:

Schottenhammer, Zalien, Knittl, Schlagbauer, Ziegler - Engl (53. Wallner), Balaban (62. Lengger), Schürmann (62. Corakcioglu), Schmidbauer - Lafci (71. Moßhamer), Ipfelkofer

Im Spiel gegen unseren Tabellennachbarn mussten wir leider eine unverdiente 0 : 2 Niederlage hinnehmen und so finden wir uns nach den beiden letzten verloren gegangenen Begegnungen im Niemandsland der Tabelle wieder.  Wir konnten aus unserer drückenden Überlegenheit kein Kapital schlagen.

Von Anfang an setzten wir den Gegner massiv unter Druck, immer wieder kamen wir durch präzise Zuspiele in die Spitze sowie mit schnellen Vorstößen über die Außenbahnen zu Torchancen. Burgweinting konnte in der 1. Halbzeit lediglich einen Torschuss verbuchen, den Tim allerdings in gewohnt sicherer Manier entschärfte. Auf der Gegenseite brachten wir aber selbst sogenannte "hundertprozentige" Chancen nicht im Tor unter ( verschossener Elfmeter von Musti und Fehlschuss von Stefan Ipfelkofer alleine vorm Tor ), sodass wir mit einem für den Gegner schmeichelhaften 0 : 0 in die Halbzeitpause gingen.

Nach Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild, bis wir durch einen abgefälschten Weitschuss in der 51. Spielminute unglücklich mit 0 : 1 in Rückstand gerieten. Nach einer kurzen Schockphase verstärkten wir nochmals unsere Bemühungen, waren aber mit zunehmender Spieldauer und nachlassenden Kräften nicht mehr so konzentriert und zielstrebig in unseren Aktionen nach vorne.

Zudem ergaben sich in dieser Phase des Spiels natürlich Kontermöglichkeiten für die beiden schnellen, gegnerischen Sturmspitzen. Eine davon wurde in der 71. Minute zum letztendlich entscheidenenden 0 : 2 genützt. 

Trotz der Niederlage kann man der Mannschaft absolut keinen Vorwurf machen. Dies war einfach so ein Tag, an dem wir noch ein paar Stunden hätten spielen können und trotzdem kein Tor erzielt hätten.

Jetzt ist es umso wichtiger, dass wir uns ab sofort auf die  nächste schwere Aufgabe am kommenden Freitag bei der JFG Hohe Linie konzentrieren , um dort mit einem "Dreier" zumindest noch einen positiven "Vorrundenabschluss" erreichen zu können. Wenn wir an diese Leistung anknüpfen, werden wir dort auch erfolgreich sein.

Seite 1 von 2

Archiv

Anmeldung