www.hotel-gasthof-zur-post.de
 
 

Erste Niederlage in der Aufstiegsrunde

JFG Donautal Bad Abbach 2   :   Spvgg Ziegetsdorf             1 : 3

Leider mußten wir an diesem Spieltag auf 4 komplett und einen Spieler bis zur Halbzeit ersetzen, was sich natürlich auf unser Spiel niederschlug. Unser Spiel war von Beginn an durch viele Fehlpässe und Unstimmigkeiten vor allem beim Spielaufbau geprägt. Wir begannen aus personellen Gründen nur mit einem Stürmer- Kopp Christian - und wollten dadurch ein Übergewicht im Mittelfeld herstellen, aber durch viele fehlpässe und technische Schwächen bei der Ball an- und Mitnahme mußten wir in vielen Situationen hinterherlaufen und unser Spiel war sehr zerfahren. vor allem in der Abwehr waren Haarsträubende Fehler in der Innenverteidigung zu sehen die der Gegner aber Gott sei dank nicht nutzen konnte. Trotz all dieser Probleme hatten wir die größeren Spielanteile. Der Führungstreffer entstand dann durch einen der wenigen spielerisch herausgespielten Möglichkeiten des Gegners durch einen Paß in die Nahtstelle unserer Viererkette die sich dann der Stürmer der Spvgg Ziegetsdorf alleine vor dem Tor nicht nehmen ließ und eiskalt zum 0:1 Abschloß. In der Folge bis zur Halbzeit hatten wir einige gute Möglichkeiten die von Christian vergeben wurden. Christian rackerte und brachte viel Unruhe in des gegners Abwehr wo sie sich schließlich 2 Minuten vor der Halbzeit nur mehr  mit einem Foul im Strafraum helfen konnten.Drama Teil von drei Akten: Den fälligen Strafstoß setzte dann Felix Rosenhagen an die Latte was aber so richtig zur ersten Hälfte paßte, gleich nach dem fehlschuß gingen wir in die Pause

 In der Halbzeit stellten wir auf unser altes System mit 2 Spitzen um da Martin Heimler in der Zweiten Hälfte dazu gekommen war und in der Abwehr kam auch durch die Einwechslung von Sebastian lang mehr Sicherheit herein. Aber all die Ansprache in der Pause half beim ersten angriff der Spvgg nicht, eigentlich hatte Florian den Ball am Elfer sicher unter Kontrolle aber statt in abzuspielen,wegzuschlagen oder oder oder drehte er sich um und lief mit dem Gener zum Fünfer Eck gab ihn dann den Ball deiser legte zurück und ein aufgerückter Spieler schloß Problemlos zum 0:2 ab. gut zehn Minuten später kamen wir durch ein erneutes Foul an Christian im Strafraum zu unserem 2 strafstoß in diesem Spiel. Drama Teil 2. diesmal nahm sich Martin Heimler den Ball und und und verschoß. Kurz darauf kamen wir aber doch noch zum längst verdienten Anschlußtreffer durch Alexander Knittl der eine hereingabe mit dem Kopf einnetzte. Von nun an spielten wir eigentlich auf ein Tor und hatten durch Heimler, Schmidbauer, Knittl, Kopp einige hochkarätige Einschußmöglichkeiten aber dann kam sie des Dramas dritter Teil, nach einem Schwächeanfall im Strafraum von Christian gab der Schiri uns erneut einen Strafstoß, den legte sich Michael an den Punkt und verschoß auch diesen kurz danach legten die Gäste uns mit dem Schlußpfiff das 1:3 ins Netz .

Fazit.  Ich kann mich nicht erinnern schon mal ein Spiel mit drei verschossenen Elfmetern erlebt zu haben und aus diesem Grund kann ich den Jungs der Spvgg nur gratulieren denn so viel Unvermögen gehört bestraft und darum hatten wir an diesem Tag, auch wenn wir personell stark ersatzgeschwächt angetreten sind, den Sieg auch nicht verdient.

Danken möchte ich den 4 Jungs aus den B-Junioren, Knittl, Schmidbauer, Schwarz und Lang die uns ausgeholfen haben.

Aufstellung: Stuhlfelder, Keil, Weiß, Kastaun, Potempa ( 45 Lang ), Rosenhagen, Schmidbauer, Knittl, Schwarz ( 45 Heimler ), Starawojtow, Kopp.

Spielbericht: JFG Seubersdorf : JFG Donautal 2 0 : 1

Unser erstes Spiel in der Aufstiegsrunden fand in Batzhausen auf einem gut zu bespielenden Platz statt. Wir fanden trotz vieler Ausfälle und die dadurch bedingten Unstellungen in der Mannschaft recht gut in die Partie und hatten in den ersten 20 Minuten einige 100% Einschußmöglichkeiten, Kopp und Krämer, die aber meist kläglich vergeben worden waren, oder durch Pech bei einem Latten und einem Pfosten Treffer, nicht ins Ziel fanden. So ab der 25 Minute ging unsere Verletzungsmisere los, der erste war Florioan Kastaun der Probleme hatte, kurz darauf Patrick Fordermaier und auch noch in der ersten Hälfte verletzte sich der für Kastaun ins Spiel gekommene Dominik Potempa. Aufgrund der Vielen Umstellungen kamen wir vollkommen aus dem Rythmus und konnten uns nur bei unserem Klasse haltenden Keeper, Christoph Stuhlfelder, bedanken das es zur Halbzeit noch 0:0 stand. Dieser hielt bis zur Halbzeit mit mehreren Glanzparaden größeren Schaden von uns fern.

Nach der Pause fanden wir von Beginn an wieder zu unserem Spiel und kamen zu vielen Torchancen,immer wieder angetrieben durch Schmidbauer, Rosenhagen und Starawojtow, die aber meist überhastet vergeben oder vom Torwart vereitelt wurden. Das Spiel fand eigentlich nur noch in der gegnerischen Hälfte statt und unsere Überlegenheit wurde ca. 10 Minuten vor Schluß durch eine klasse Einzelleistung von Thomas Schmidbauer, der sich auf der linken Seite gegen drei Gegner durchsetzte und dann auch dem Torwart mit einem Schlenzer ins lange Eck keine Chance ließ, doch noch belohnt. In den letzten Minuten kamen die Hausherrn noch zwei mal gefährlich vor unser Tor das aber durch klasse Paraden und der Mithilfe der Latte für den Gegner nichts mehr zählbares heraussprang.

Aufgrund der größeren Spielanteile, über die gesamten 90 Minuten, geht glaube ich der Sieg im großen und ganzen in Ordnung, wenn auch zum Schluß etwas Glück mit im Spiel  war.

Bedanken möchte ich mich bei den drei B Junioren, Schmidbauer-B1, Knittl-B1und Schwarz-B2,  die uns, nicht nur ausgeholfen sondern sehr stark untestützt haben.

Aufstellung: Stuhlfelder, Keil, Schwarz, Kastaun, Knittl, Rosenhagen, Forderermaier, Kammermeier, Starawojtow, Krämer, Kopp, Schmidbauer, Potempa, Weiß

Spielbericht

Spiel: JFG Donautal A2  :  JFG Brunnenlöwen 08 A1   Ergebnis:  9 : 4

Zum Spiel:  Das Spiel nahm die von uns erwartete Richtung, was heißt wir versuchten und machten das Spiel und der Gegner hielt mit seiner bekannten agressiven zum teil sehr unfairen und uberharten Spielweise dagegen. Wir gingen auch nach ca. 15 Minuten durch einen sehenswerten Weitschuß von Starawojtow , Entfernung 40 m, mit 1:0 in Führung in der Folgezeit wurde das Spiel immer zerfahrener, wobei der Schiedsrichter auch einen großen Anteil hatte. Wie aus dem nichts bekamen wir den Ausgleich, so in der 25 Minute,aber darauf reagierten wir fast postwendend mit dem 2:1 wieder durch Starawojtow der nach einem Gewühl im Strafraum heraus beherzt Abzog. Aber durch einige Unsicherheiten im Defensivbereich kam der Gast erneut zum Ausgleich. Den verdienten Führungstreffer zum 3:2 erzielte nach klarer Überlegenheit in der Folgezeit nach dem Ausgleich Kopp . Nach der Pause, in der wir taktisch etwas umstellten, was heißt die Abwehr viel näher ans Mittelfeld vorzuziehen und damit die Räume im Mittelfeld enger zumachen und das Mittelfeld und den Angriff mehr zu unterstützen, mehr Druck zumachen vielen bis ca. 15 Minuten vor Schluß die Treffer nach klare Überlegenheit bis zum 8:2. Dei Gäste wurden mit jedem Gegentreffer immer unfairer was der völlig überforderte Schiedsrichter mit guten Zureden zu unterbinden versuchte was natürlich nur viel unruhe und Hektik in die Partie brachte. Krönung daraus war, nach einem schweren Foul an Rosenhagen schickte er den gefoulten für 5 Min. vom Feld weil er sich für das überharte eisteigen beim Schiedsrichter und Gegenspieler beschwerte. Darauf vielen auch durch einige Zuordnungsprobleme die Gegentore 3 und 4. Den Schlußpunkt setzten wieder wir mit dem 9:4. Danach soltten mußten wir noch 2 klare Strafstöße bekommen , beim Nachfragen bekamen wir vom Unparteischen die Antwort wieviel Tore wir denn noch schießen wollen.

Fazit: Auch in dieser Höhe absolut verdienter Sieg gegen einen völlig überforderten Gegner und Schiedsrichter, Kompliment der Mannschaft die trotz vieler Probleme vor allem impersonellen Bereich immer zusammen hielt tolle Moral bewies und verdient in die Aufstiegsrunde eingezogen ist.

Aufstellung: Stuhlfelder, Weiß, Keil, Neumannn, Kastaun, Rosenhagen, Kammermeier, Wein, Starawojtow, Krämer, Heimler, Kopp

Tore: Kopp 4, Starawojtow 3, Krämer 1, Heimler 1

Spielbericht

Punktspiel:  JFG 3 Schlösser Eck  : JFG Donautal A2      1 :  2

Zum Spiel:  Wir kamen trotz starker Personalprobleme mit nur elf Mann sehr gut in das Spiel und bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen und kamen nach einigen vergebenen Chancen durch Vincent Krämer nach toller Einzelleistung und Christian Kopp nach tollem Paß von Felix Rosenhagen zu einer verdienten 0:2 Pausenführung. bis Mitte der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild und nach mehreren tollen um nicht zu sagen 100 Prozentigen Einschußmöglichkeiten kamen die Hausherren besser ins Spiel und waren dann gleichwertig, so ca. 20 Minuten vor Schluß hatten wir nach einem klaren Foul an Christian Kopp die Chance, durch einen Strafstoß, den Sack zu zumachen, aber Felix versagten die Nerven und er schob ihn knapp vorbei, danach kamen die Hausherren noch mehr auf und kamen durch einen ebenso verdienten Elfmeter so ca 10 Minuten vor Schluß zum 1 : 2 Anschlußtreffer den über das ganze Spiel verdienten Sieg hielt unser klasse aufgelegter Keeper Christoph Stuhlfelder mit mehreren Glanzparaden fest. Eine klasse Manschaftsleistung gegen einen guten Gegner sichert uns schließlich den erhofften Platz in der Aufstiegsrunde. Herausheben möchte ich neben Stuhlfelder noch Krämer und Neumann die aus einer sehr guten Mannschaft noch etwas herausragten und einen großen Anteil am Erfolg hatten.

Aufstellung: Stuhlfelder, Keil, Weiß, Neumann, Kastaun, Kammermeier, Wein, Rosenhagen, Heimler, Krämer, Kopp

Tore: Krämer, Kopp

Spielbericht

Zum Punktspiel: JFG Donautal A2  :   Spvgg Ziegetsdorf 17.10.2009

Ergebnis:   1 : 2                              

Wir mußten leider wie bisher bei jeden Punktspiel auf mehrere Stammspieler aufgrund von Verletzungen, Krankheit oder privaten Verpflichtungen verzichten.

Zum Spiel: Das Spiel begang von unserer Seite sehr zerfahren und leidenschaftslos, trotzdem gingen wir durch einen unserer wenigen guten Angriffe in der ersten Halbzeit durch ein Tor von Sandro Wein mit 1:0 in Führung. In der ersten Halbzeit ließen wir bis auf wenige Ausnahmen jegliches agressive Zeikampfverhalten vermissen und bekamen dann auch kurz vor der Halbzeit den Ausgleich, durch einen nicht unhalbaren Distanzschuß aus ca. 20-25m bei dem die Abwehr/Mittelfeld nicht energisch genug an den Spieler rangingen und der Torwart keinen Versuch startete den Ball abzuwehren. Nach der Umstellung der Mannschaft und ansinnen an die Mannschaft in der zweiten Halbzeit mehr in die Zweikämpfe zu gehen und im Mittelfeld besser die löcher zwischen Angriff und Abwehr zu schließen kamen wir immer besser ins Spiel und dominierten die gesamte Zweite Halbzeit das geschehen, nur das auslassen von zahlreichen Torchancen verhinderten eine Führung bzw. eine vorzeitige Entscheidung zu unserer Seite und wie es dann so läuft wenn du vorne die Dinger nicht machst schlägt es hinten ein. So war es leider ca 10 min. vor Schluß bekamen wir den etwas glücklichen 1:2 Treffer aus einer schönen Einzelleistung des linken Angreifers der Spvgg der trocken aus halblinker position  ins kurze Eck Abschloß. Fazit das war bisher die beste Manschaft gegen die wir gespielt haben aber trotz vieler Ausfälle von einigen Leistungsträgern, vor allem viel unser kompletter Sturm aus, haben wir gesehen was möglich gewesen wäre und wir müssen uns nicht verstecken sondern sind weiter auf einem guten Weg.

Danken möchte ich den Spielern der B-Junioren die uns unterstützten.

Aufstellung: Stuhlfelder, Keil, Weiß, Kastaun, Neumann, Rosenhagen, Peter, Schwarz, Kopp, Starawojtow, Wein, Kammermeier, Lang,

es fehlten: Potempa, Krämer, Kreutner, Fordermaier, Heimler

Tore: Wein Sandro

Spielbericht

Punktspiel:  TSV Prüfening  :  JFG Donautal Bad Abbach A2    1  :  9

Zum Spiel: Trotz einiger erneuten Umstellungen ging unsere Mannschaft konzentriert an die Sache heran und

machte bis zur Pause alles klar. Pausenstand  0:6. In der zweiten hälfte fand sich der Gegner besser zurecht und verkürzte nach einigen Nachlässigkeiten auf 1:6, in der Folgezeit bestimmte unsere mannschaft das Spiel nach belieben und vergab eine vielzahl von guten Einschußmöglichkeiten so das es am Ende für die Hausherren nur zu einem schmeichelhafte 1:9 Auswärtssieg reichte.

Danken möchte ich denJungs aus der B2, Kocyba,  und A1, Grundner, Rieger, die uns ausgeholfen haben da wir nach einigen Absagen nur acht Spieler an den Start gebracht hätten.

Torschützen: Krämer 4, Kreutner 2, Rieger und Starawojtow 2.

Aufstellung: Stuhlfelder, Keil, Weiß, Neumann, Rieger, Rosenhagen, Kammermeier, Grundner, Starawojtow, Krämer, Kreutner, Kocyba

Spielberichte

Punktspiel: JFG Donautal Bad Abbach A2  :  TSV Deuerling      8 : 1

Zum Spiel: Die Anfangsphase war aufgrund der erneuten Umstellungen im Team und einigen neuen Spielern

sehr zerfahren und hektisch, was auch das 0:1 durch einen Weitschuß, bei dem Torwart Stuhlfelder auch etwas unglücklich agierte, zufolge hatte. Je länger die erste Halbzeit dauerte kamen wir immer besser ins Spiel und wir gingen auch in der Folgezeit, 1:1 Rosenhagen und 2:1 Wein, in Führung, wobei anhand der Spielanteile das ganze bis zur Halbzeit auch deutlicher ausfallen hätte können. Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir durch einen schnellen Doppelschlag von Starawojtow und Kopp, gut hinein und bauten im laufe der zweiten Hälfte das ganze durch Tore von Kellner, Neumann und   2 mal Kreutner, auf 8.1 aus. Danke möchten wir den drei Jungs aus der B2, Kellner, Kreutner und Schwarz, sagen die sich ohne große Schwierigkeiten in das Spiel einfügten.

Fazit: trotz des hohen Sieges gegen einen von Anfang an überforderten Gegner war es aufgrund der vielen Ausfälle eine gute Leistung, wobei die Chancenauswertung eher schwach war.

 

Aufstellung: Stuhlfelder, Keil, Weiß, Kastaun, Neumann, Rosenhagen, Kammermeier, Schwarz, Starawojtow, Wein, Kreutner, Kopp, Kellner 

Spielbericht 1. Punktspiel 12.09.2009

1. Punktspiel: JFG Donautal Bad Abbach : TSV Deuerling     Ergebnis: 8:1

Zum Spiel: Nach einer sehr zerfahrenen Anfangsphase in der wir auch durch einen Weitschuß aus 25m in Rückstand geraten sind kam die Mannschaft Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel und gingen bis zur Pause auch verdient mit 2:1 in Führung. In der zweiten Hälfte spielte sich auch eine zusammen gewürfelte Mannschaft gut ein und schoß einen überforderten Gegner auch in dieser Höhe verdient ab.

Danken möchte ich den drei B2 Spielern, Kreutner, Schwarz, Kellner, die uns ausgeholfen haben und die sich je länger das Spiel dauerte auch immer besser in Szene setzen konnten, für ihren Einsatz vorbildliche Kameradschaft.

Tore: Starawojtow, Wein, Kammermeier, Kopp, Kreutner, Rosenhagen

 

A2-Junioren 2009-2010

A2-Junioren 2009/2010
Alter:

16 bis 18 Jahre
Trainer:
Mario Schmitz
Saaler Straße 38, 93356 Teugn
Tel.: 09405/963068, Handy: 0160/96242401,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Peter Potempa
Am Markt 21, 93077 Bad Abbach
Tel.: 09405/9577833, Fax: 09405/957834, Handy: 0170/9661329, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thom Kastner
Tannenstraße 7, 93077 Bad Abbach - Peising
Tel.: 09405/962353, Handy: 0173/3628357, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Trainingstermin und Trainingsort:
Sportgelände des Peisinger SC, Gartenstraße 9, 93077 Bad Abbach-Peising
Training: Dienstag und Donnerstag jeweils um 18;30 Uhr
Spielort:
Sportgelände des Peisinger SC, Gartenstraße 9, 93077 Bad Abbach-Peising

Spielklasse:
Jugendgruppe Regensburg


Mannschaftsfoto:

2009-2010-a2-mannschaftsfoto.jpg

st.v.l.n.r.: Betreuer Peter Potempa, Trainer Mario Schmitz, Michael Keil, Thomas Weiß, Vincent Krämer, Martin Heimler, Michael Starowojtow, Patrick Fordermaier, Dominik Potempa.
kn.v.l.n.r.: Christoph Neumann, Sandro Wein, Christian Kopp, Christoph Stuhlfelder, Felix Rosenhagen, Florian Kastaun, Benjamin Kammermeier

 

... lade Liga ...

 

Archiv

Anmeldung