Nach den zwei überzeugenden Siegen ging der Weg nach Nittendorf.
Dort wartete der FC Jura 05 auf uns. Das dieser Gegner kein leichter wahr, wusste man.
Zumindest was die Trainer betrifft. Der Aufforderung an die Spieler, diesen Gegner ernst zu nehmen, wurde zwar zur Kenntnis genommen, aber leider nicht so verstanden.
Viel zu weit weg vom Gegner. In der Abwehr ein völliges durcheinander. Die Zuordnung war teilweise völlig dahin. Nach vorne ging es immer durch die Mitte, wo kein durchkommen zustande kam. Das Zweikampfverhalten ließ zu wünschen übrig. Eine Chance konnte man sich in der ersten Halbzeit erspielen. Doch Daniel Gregan scheiterte an den glänzend Haltenden Torwart des FC Jura. So ging es mit 5 Tore im Rückstand in die Halbzeit.
Nach dem die Fehler in der ersten Halbzeit zur Ansprache kamen, versuchte die Mannschaft das Blatt nochmals zu wenden. Und jetzt wurde auch wieder gekämpft und Fußball gespielt. Viele Torchancen konnten sich die Jungs nun erspielen. Aber fünf 100% Chancen wurden kläglich vergeben. Der FC Jura kam in der zweiten Halbzeit nur noch spärlich zu Torchancen.
Durch unser nun offensives verhalten konnte der FC Jura durch zwei Konter noch zum 7:0 erhöhen.
Fazit: Von alleine geht nicht´s. Die ersten Halbzeit wird abgehakt. Die zweite Halbzeit war wieder unser Spiel. An dem werden wir weiter arbeiten und am nächsten Samstag in unserem zweiten Heimspiel gegen die JFG Kickers Laabertal 06 wollen wir wieder zeigen was wir können. Also nicht den Kopf in den Sand stecken!!!


Archiv

Anmeldung