Dieses Spiel muss bis zum 13.12.2008 durchgezogen werden. Waldkirchen hat einen Kunstrasenplatz, der bis zum Samstag geräumt werden muss - nach den Vorgaben des BFV.
Das letzte Spiel vor der Winterpause und zugleich den Rückrundenstart markiert die Auswärtsbegegnung beim TSV Waldkirchen. Unser erster Punktspielgegner ist zwar Letzter in der Tabelle, doch zeigt ein Blick auf die vorangegangenen Spiele, wozu der Gegner fähig ist. Und auch wir erinnern uns noch an die starke Phase der Waldkirchener nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 beim Vorrundenspiel in Lengfeld. Kötzing musste sich nach vier vorangegangenen Siegen in Folge, davon einem souveränen bei uns, den unteren Bayerwäldlern zuhause geschlagen geben, und auch Donauwörth, die Mannschaft der letzten Wochen mit fünf Siegen und einem Unentschieden, erreichte nur ein Unentschieden (eben dieses eine) in Waldkirchen. So müssen wir also bestens auf der Hut sein, wissend, dass uns ein Gastgeber gegenübersteht, der mit einem Sieg nahe an uns dran wäre und dafür sicherlich Alles geben wird.
Personell ergeben sich bei uns geringfügige Änderungen, da Simon Sigl und Christian Siller nach langer Abstinenz wieder trainieren können, deren Einsatz aber nicht unbedingt ein "Muss" ist, zumal ja von den B-Jugend Maxi Karl und Florian Brehler zur Verfügung stehen. Leider fehlt wegen einer Familienfeier Michael Nüssle. Wir werden versuchen, für das letzte Spiel vor der Winterpause nochmals eine schlagkräftige Truppe aufbieten zu können, die sich der Bedeutung dieses Spieles bewusst ist. Sicherlich dürfte es für die Gastgeber von Vorteil sein, auf dem für sie gewohnten Kunstrasen zu spielen (und auch zu trainieren), doch auch wir wissen um unser technisches Vermögen und unser - angesichts der letzten beiden Siege - zurückgewonnenes Selbstvertrauen. Eine spannende und heiße Begegnung ist in diesem "Sechs-Punkte-Spiel" zu erwarten.


Archiv

Anmeldung