www.hotel-gasthof-zur-post.de
 
 

SV Sallern - JFG Donautal B2 0:6

Im letzten Spiel der Saison ging der Weg zum SV Sallern. Man merkte von Beginn an, das die Luft ein wenig raus war. Der SV Sallern spielte munter mit und die B2 machte nicht mehr als Sie tun musste. Zur Halbzeit hin stand es 2:0. Am Ende lautete das Ergebnis dann 6:0 für die JFG.

Tore: Heininger 2, Zettl 2, Riedel 1, Hofmeister 1

JFG Donautal B2 - JFG Naab-Vils 0:3

Im letzten Heimspiel der Saison stand uns die JFG Naab-Vils gegenüber. Im Hinspiel gab es ein 2:2 Unentschieden. Hier hätten wir bereits in der ersten Halbzeit schon das Spiel entscheiden können. Auch heute war es das gleiche Bild. Seitenwahl verloren und die Sonne im Gesicht. So in der ersten Minute. Ein hoher Ball in den Strafraum. Der Ball fällt vor die Füße von Christoph Reindl und der schiebt rechts unten zur 1:0 Führung ein. Nach und nach konnten wir uns immer mehr Spielanteile sichern und nach ca.15 Minuten hatten wir das Spiel fest im Griff. Wir erspielten uns immer wieder über hervorragende Kombinationen Chancen, die aber immer wieder vergeben wurden. Zweimal wurde Zettl derart im Strafraum am Abschluss gehindert, das dies eigentlich einen Strafstoß zur Folge haben müsste. Jedoch der Pfiff blieb aus. Wie immer gingen wir mit einem Rückstand in die Halbzeit, obwohl wir eigentlich mit 2-3 Tore Vorsprung hätten führen müssen. In Hälfte zwei gingen wir weiter zielstrebig zur Sache. Von links konnte sich Lukas toll in den Strafraum durchsetzen, wird aber dann am Trikot zu Boden gezogen...und der fällige Pfiff blieb aus. Dann machten sich die ersten Erschöpfungen bemerkbar. Leider hatten wir bei diesen hohen Temperaturen nur einen Ersatzspieler. Krämpfe waren die Folge und so verloren wir immer mehr  das Spiel an den Gegner. Der nützte unsere Schwäche eiskalt aus und erhöhte in der 61. Minute durch Pommeranz zum 2:0 und in der 69. Minute durch Degasperi zum 3:0 Entstand.

Fazit: Durch unsere schwache Chancenverwertung haben wir das Spiel in der ersten Hälfte aus der Hand gegeben. Leider war uns auch der ein oder andere klare Elfmeter verwehrt. Durch die schwülen Temperaturen und nur einen Ersatzspieler waren wir dann auch Konditionell in der zweiten Hälfte am Ende. Jedoch hat jeder bis zum Schluss gekämpft. Ein tolles Spiel, gerade in der ersten Halbzeit, was unsere Jungs spielten, zeigt, das wir auf dem richtigen Weg sind.

Auch unser Keeper zeigte eine glanzvolle Leistung !!!

Anpfiff: 18:30 Uhr
 
1. min
  Christoph Reindl (7)
 
20. min
  Kevin Pommeranz (13)
für Marco Degasperi (14)
 
20. min
  Martin Koller (3)
für Pascal Kopyciok (8)
Michael Brandl (12)
für Justin Cebulla (9)
 
41. min
 
 
61. min
  Kevin Pommeranz (13)
 
69. min
  Marco Degasperi (14)
Abpfiff: 20:00 Uhr

JFG Donautal B2 - JFG Haidau 08 12:1

Im Rückspiel gegen die JFG Haidau 08 wollten wir von Beginn an gleich aggressiv zu Werke gehen. Wir wussten, dass die Haidauer spielerisch gut eingestellt sind und wir steht´s konzentriert sein müssen. Gleich von Beginn an gingen wir druckvoll in das Spiel und konnten bereits nach 16 Minuten mit 4:0 in Führung gehen. Tolle Ballstafetten und sicheres Zuspiel ließen uns immer wieder gefährlich in den Strafraum eindringen. Die Chancen wurden konzentriert abgeschlossen. Dann aber eine kleine Unachtsamkeit und es stand 4:1. Wenn Du die Haidauer spielen lässt, sind Sie immer gefährlich. Ein Schuss aus ca.20 m wurde abgefälscht und ging unhaltbar ins Tor. Bis zur Halbzeit hin haben wir unser Spiel wieder stabilisiert und uns einige hochkarätige Chancen erspielt. Leider wurden diese nicht mehr ganz so konzentriert verwertet und es ging mit einer 6:1 Führung in die Halbzeit. In Hälfte 2 arbeitete man genauso konzentriert weiter. Über das Flügelspiel konnten wir immer wieder gefährlich in den Strafraum eindringen und zum Abschluss kommen. Tor 7 und 8 ließen nicht lange auf sich warten. Dann haben wir wieder einen Gang zurück geschaltet und sofort wurden die Haidauer wieder gefährlich. Ein Pass durch die Lücke und wir konnten den Stürmer nur durch ein Foul im Strafraum an Abschluss hindern, das natürlich einen Strafstoß zur Folge hatte. Doch unser Keeper Hanni konnte den Strafstoß sicher parieren. Dann legten wir wieder einen Zahn zu und erspielten uns wieder sehr gute Möglichkeiten. Nun bekamen auch wir einen Strafstoß, der aber leider zu leichtsinnig vergeben wurde. Jedoch hatten wir das Spiel nun bis zum Ende fest im Griff und schraubten das Ergebnis stetig nach oben. Mit dem Schlusspfiff stand es 12:1 für die JFG.

Fazit: Eine ansprechende Leistung ermöglichte es, diesen hohen Sieg  gegen Haidau einzufahren. Allen waren hoch motiviert und zeigten Lauf.-und Kampfbereitschaft. Das nötige aktive Zusammenspiel ließ uns immer wieder zum Abschluss kommen. Gerade in der zweiten Hälfte hat man den immer noch besser stehenden Mitspieler angespielt, das auch dieser zum Torerfolg kam – SUPER !!! Jetzt heißt es auch gegen Naab Vils so auftreten…!

 

Tore: Heininger 4, Riedel 2, Hofmeister 2, Angele 1 (Pizza), Brandl 1, Söllner 2

 

Anpfiff: 18:30 Uhr
Lukas Hofmeister (7)  
1. min
 
Maximilian Angele (10)  
3. min
 
Maximilian Heininger (6)  
7. min
 
Jonas Riedel (9)  
16. min
 
 
17. min
  Sven Lodermeier (14)
Maximilian Heininger (6)  
20. min
 
 
33. min
  Hannes Lehner (5)
für Tobias Reischl (10)
Lukas Hofmeister (7)  
40. min
 
Justin Cebulla (13)
für Alexander Linthaler (5)
 
41. min
 
Alexander Söllner (12)
für Michael Brandl (11)
 
41. min
 
Maximilian Heininger (6)  
49. min
 
Alexander Söllner (12)  
57. min
 
Jonas Riedel (9)  
64. min
 
Maximilian Heininger (6)  
70. min
 
Michael Brandl (11)  
75. min
 
Alexander Söllner (12)  
79. min
 
Abpfiff: 20:06 Uhr

JFG Donautal B2 - JFG Brunnenlöwen 1:4

Leider durch 4 völlig vermeidbare Tore verloren. Bereits in der 5. Minute war unser vorhaben gescheitert. Ein Ball durch die Schnittstelle wurde ins rechte Eck vollendet. Christian setzte nach, kam noch an den Ball, konnte aber das Tor nicht mehr verhindern. In der 10. Minute dann ein Freistoß. Aus ca.25 m schlug der Ball unter der Latte ein. Die tiefstehende Sonne hat unseren Keeper die Sicht genommen. Unser Spiel war stehts bemüht, jedoch ohne zwingenden Abschluss. In der 25.Minute haben wir dann umgestellt und es lief nach vorne etwas besser. Kurz vor der Halbzeit konnte sich Jonas von der linken Seite her in den Strafraum durchsetzen und schlenzte den Ball ins linke lange Eck zum 1:2 Anschlusstreffer. In der Zweiten Hälfte sollte unser aktives Spiel uns besser in die Partie bringen. Auch mehr Kommunikation musste auf dem Platz gezeigt werden. Bis zur 70. Minute konnten wir das Spiel offen gestalten. Auf beiden Seiten konnten keine zwingenden Abschlüsse erarbeitet werden. In der 70. Minute waren wir es dann selbst, die das Spiel entschieden haben. Nach einer Ecke haben wir wieder die Köpfe eingezogen, der Ball geht durch den Strafraum, wird unglücklich abgefälscht und landet zum 1:3 in unserem Tor. In der 75. Minute war es dann ein Freistoß, der wie in Minute 10 unter der Latte in unserem Tor landet.

Fazit: die Ausfälle Seidl, Heininger und Widemann waren nicht zu ersetzen. Jedoch haben alle ihr Bestes gegeben und bis zum Schluss gekämpft. Die Tore waren allesamt sehr unglücklich. Da kannste nichts machen !!! Gegen Haidau holen wir uns wieder das nötige Selbstvertrauen zurück. Jedoch auch hier müssen wir sehr konzentriert vorgehen.

Tore: Riedel 1

Anpfiff: 18:30 Uhr
 
5. min
  Richard Schmal (9)
Alexander Linthaler (5)  
10. min
 
 
10. min
  Michael Knothe (4)
 
25. min
  Lukas Scheruebl (12)
für Jakob Schiller (11)
Valentin Brem (13)
für Michael Brandl (11)
 
25. min
 
 
26. min
  Alexander Böhm (6)
für Johannes Spangler (8)
Lukas Hofmeister (7)  
38. min
 
Jonas Riedel (8)  
55. min
 
 
60. min
  Andreas Wanninger (7)
Alexander Söllner (12)
für Michael Schmalzl (6)
 
62. min
 
Alexander Söllner (12)  
70. min
 
 
75. min
  Michael Knothe (4)
Abpfiff: 20:05 Uhr

JFG Haidau 08 - JFG Donautal B2 0:6

Im Freitagspiel der B2 traf die Mannschaft in Obersanding auf die JFG Haidau 08. Nachdem Haidau im letzten Spiel gegen die Brunnenlöwen mit 5:3 gewonnen hatte, wussten wir nicht so recht was uns erwartet. Jedoch wollten wir da weiter machen, wo wir gegen Sallern in Hälfte 2 aufgehört hatten. Und die Mannschaft konnte genau da weiter machen. Es war ein über die 80 Minuten hervorragendes Spiel der Mannschaft. Von Beginn an war man spielbestimmend und zeigte die Richtung an, in der das Spiel laufen sollte. Immer wieder konnte man über die Außen gefährlich in den Strafraum eindringen und zum Abschluss kommen. Jedoch blieb wieder einmal der Torerfolg aus. Erst in der 26. Minute konnte Heininger nach Ecke zum 1:0 einnetzen. Doch der Gegner wurde stärker und konnte sich das ein oder andere mal durchs Zentrum an unseren Strafraum heranspielen. Durch energisches einsteigen konnten man den Gegner am Abschluss hindern, das aber auch den Freistoß zur Folge hatte. Diese kamen gefährlich in den Strafraum, konnten jedoch durch unseren schnell reagierenden Keeper entschärft werden. Bis zur Halbzeit hin erspielten wir uns wieder und wieder tolle Chancen, die jedoch zu Unkonzentriert vergeben wurden. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit. In Hälfte zwei das gleiche Bild. Wir spielten druckvoll nach vorne und kamen immer wieder zum Abschluss, doch kein Torerfolg. Erst eine scharfe Hereingabe, die von einem Haidauer Spieler unglücklich abgefälscht wurde, brachte in der 46.Minute das 2:0. Von da an war es ein Spiel auf ein Tor. Klasse Spielzüge und eine läuferische Glanzleistung ließen das Torkonto nach ober ansteigen. In der 51.Minute krönte Jonas Riedel seine tolle Leistung. In der 53.Minute war es Maxi Angele mit einem klasse Schuss aus zweiter Reihe über den weit vor dem Kasten stehenden Haidauer Keeper. In der 71. Minute konnte Heininger auf 5:0 erhöhen und den Schlussstrich machte in der Nachspielzeit für den verletzten Riedel eingewechselte Judemann das 6:0.

 

Fazit: Eine sehr ansprechende Leistung der Mannschaft brachte den 6:0 Erfolg über Haidau. Eine spielerische Glanzleistung über fast 80 Minuten. Fast ausschließlich eröffnete man das Spiel vom 16 Meter Raum sicher nach vorne. Tolle Ballstafetten machten das Spiel sehr schön anzusehen. Wunderbare  Spielzüge brachten den Erfolg. Läuferisch wie kämpferisch spielte man auf hohem Niveau. Das einzige war die Chancenverwertung, die man bemängeln muss. Es hätte auch gerne 10 oder 15:0 ausgehen können. Aber daran arbeiten WIR !!!

 

Tore: Heininger 2, Riedel 1, Angele 1, Judemann 1, Eigentor

 

Anpfiff: 18:30 Uhr
Toni Scheuerer (14)
für Yannick Rokitta (12)
 
21. min
 
Lukas Landendinger (6)
für Sven Lodermeier (13)
 
26. min
 
 
26. min
  Maximilian Heininger (11)
Hannes Lehner (4)
für Lukas Milczewski (3)
 
30. min
 
 
36. min
  Valentin Brem (13)
für Michael Schmalzl (6)
 
46. min
  Michael Brandl (12)
für Lukas Hofmeister (7)
Tobias Reischl (11)  
46. min
 
 
51. min
  Jonas Riedel (8)
 
53. min
  Maximilian Angele (10)
 
71. min
  Maximilian Heininger (11)
 
80. min + 3
  Christian Judemann (4)
Abpfiff: 20:03 Uhr

JFG Donautal B2 - SV Sallern 15:0

Im heutigen Heimspiel stand uns der SV Sallern gegenüber. Das dieses Spiel wohl zu unseren Gunsten ausgeht, war von Beginn an klar. Jedoch war heute nicht das Ergebnis entscheidend, sondern wie es zustande kommt. Das was wir immer und immer wieder im Training trainieren, sollte heute auch umgesetzt werden. Doch trotz vorher gehender klarer Ansage wurde mehr kick and rusch gespielt. Ständig lange Bälle auf unsere offensiven Mittelfeldspieler Hofmeister und Zettl ließen diese schnell an Ihre konditionellen Grenzen kommen. Zwar war man hier erfolgreich, aber viele Abschlüsse waren mehr Zufall als herausgespielt. Zur Halbzeit stand es zwar 8:0. Jedoch wurden hier schon viele Chancen zu Unkonzentriert vergeben. Zu Eigensinnig war man zu Werke und sah den besser stehenden Mitspieler nicht. In so einem Spiel ist das ja kein Problem. Jedoch bei einem gleichwertigen Gegner ist das fatal. In der zweiten Hälfte musste das anders werden. Das die Mannschaft kombinieren kann, hat Sie immer wieder gezeigt. Und nun in Hälfte Zwei über 40. Minuten lang. Nun war es ein herausragendes Spiel der Mannschaft. Wunderbarer Spielaufbau, tolles Kurzpassspiel, aktive Spielweise und konzentrierter Abschluss war nun zu sehen. Kein einziges Tor und keine einzige Chance ist aus dem Zufall entstanden, sondern klug mit Kopf herausgearbeitet. Natürlich war der Gegner nicht ganz so nah am Mann wie andere Mannschaften. Jedoch bei dieser schnellen und präzisen Spielweise haben andere Mannschaften auch nur wenig Chancen. Fast kein Fehlpass war zu verzeichnen. Heininger und Riedel haben Klasse Spielübersicht gezeigt. Die Defensive hat wunderbar verschoben und konzentriert gearbeitet. Und das Sturmtrio Hofmeister, Zettl und Wiedemann zeigten die richtigen Laufwege. Alle haben in diesem Match die richtige Einstellung gezeigt. Am Ende stand es 15:0, aber nicht weil der Gegner so schwach war, sondern weil die Mannschaft eine tolle Leistung abgerufen hat. Danke an den Gegner, der bis zum Schluss aufopferungsvoll gekämpft hat und ein sehr faires Spiel gezeigt hat.

 

Fazit: nun müssen wir im nächsten Spiel gegen Haidau unbedingt an die zweite Hälfte dieses Spiels anknüpfen. Wir sind auf dem richtigen Weg. Weiter so konzentriert arbeiten, dann können wir die restlichen Spiele positiv gestalten.

Tore: Zettl 4, Heininger 3, Hofmeister 3, Wiedemann 4, Eigentor

JFG Naab Vils - JFG Donautal B2 2:2

Am Samstag ging es zum zweiten Spiel nach Holzheim am Forst zur JFG Naab Vils. Leider war der Platz wieder einmal nicht in optimalen Zustand. Das Grüne stand doch erheblich hoch. Wir haben uns natürlich wieder einen Sieg und die dazu gehörenden 3 Punkte vorgenommen. Vor dem Spiel auch die nötigen Punkte angesprochen. Doch als der Pfiff ertönt war wieder einmal alles aus den Köpfen. Der Gegner setzte uns unter Druck und wir machten Fehler, Fehler, Fehler…und in der 8. Minute stand es 1:0 für Naab Vils. Nachdem sich das Spiel bis zur 20. Minute nicht viel änderte, wurde der erste Wechsel vollzogen und umgestellt. Von da an lief es wesentlich besser und nur eine Minute später konnte Alexander Zettl mit einem Heber über den Torwart den Ausgleich erzielen. Von da an waren wir klar überlegen und erspielten sich Chance um Chance, die wir aber auch in bewährter Manier vergaben. Zur Halbzeit hin müssten wir bereits mit 3:1 in Führung sein. Jedoch stand es leider nur 1:1. In Hälfte 2 waren wir auch wieder von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der 44. Minute konnten wir durch ein Kopfballtor (Pizza) durch Maxi Heininger in Führung gehen. Bis zur 55. Minute hin bestimmten wir auch weiter das Spiel, da aber vom Gegner her zunehmends Härter geführt wurde. Diese Fouls haben uns immer wieder in unserem Spielfluss gestört und dieser kam dann auch mehr und mehr durcheinander. Dann in der 59.Minute Ballgewinn für uns im Mittelfeld. Wir sofort in der Vorwärtsbewegung um das Spiel schnell zu machen. Jedoch kommt der entscheidende Pass genau in die Füße des Gegners. Der machte es wiederum schnell Richtung unser Tor und nachdem wir sehr hoch standen, konnten wir nicht mehr richtig eingreifen und es Stand 2:2. Dann hackte es in unserem Spiel doch gehörig. Wir überließen dem Gegner das Spielgeschehen und nur durch ein paar Paraden unseres Torhüters blieben wir im Spiel. Das Spiel des Gegners wurde zunehmends Härter und es hagelte gelbe Karten und 5 Minuten Strafen. Diese Überzahl ließ uns nun wieder mehr Druck aufbauen, jedoch war nun das Passspiel wieder arg kopflos. Zudem kam dann auch noch, dass nach Ballverlust nicht nachgesetzt wurde und die eigene Schuld am anderen gesucht wurde.

Fazit: Wieder einmal einen Sieg verschenkt. Zur Halbzeit hin hätte die Mannschaft das Spiel bereits entscheiden können. Abgesehen von der ersten und der letzten Viertelstunde in diesem Spiel, hat die Mannschaft ein hervorragendes Spiel gezeigt. So wie wir uns das auch vorgenommen haben. Entscheidend war wieder die mangelnde Chancenverwertung. Daran müssen wir arbeiten. Die Einstellung einiger Spieler werden wir persönlich ansprechen…!

Tore: Zettl 1, Heininger 1 (Pizza)

Anpfiff: 14:00 Uhr
Christoph Reindl (7)  
8. min
 
 
21. min
  Justin Cebulla (12)
für Alexander Linthaler (5)
 
21. min
  Alexander Zettl (9)
Norbert Lautenschlager (2)
für Kevin Pommeranz (13)
 
32. min
 
 
41. min
  Michael Brandl (14)
für Justin Cebulla (12)
 
44. min
  Maximilian Heininger (11)
Fabian Straubinger (4)  
50. min
 
Stefan Gallenberger (6)  
59. min
 
 
64. min
  Valentin Brem (13)
für Maximilian Heininger (11)
Jonas Pretzl (11)  
70. min
 
Norbert Lautenschlager (2)  
71. min
 
Abpfiff: 15:35 Uhr

 

JFG Brunnenlöwen - JFG Donautal B2 2:1

Am Freitag ging auch für uns die Frühjahrsrunde los. Unser Gegner hatte am 1.Spieltag einen 19:1 Kantersieg zu verzeichnen. Wir wussten nicht so recht, wie wir diese Mannschaft einschätzen sollten. Aber es war klar, das wir von Beginn an unser Spiel aufziehen. Leider hatten wir 2 Ausfälle zu verzeichnen. Linthaler noch verletzt und Riedel aufgrund eines Einsatzes in der B1 gesperrt. Wir haben dann auf der 6secher Position mit Lukas umgestellt. Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften konnten sich immer wieder an den Strafraum des Gegners heranspielen. Doch zwingende Abschlüsse waren auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen. In der 29. Minute konnten wir dann doch in Führung gehen. Alexander Zettl flankte von der rechten Seite in den Strafraum. Der Ball wurde immer länger und viel ins lange linke Toreck an den Pfosten und von dort aus ins Netz. Glückliche, aber nicht unverdiente Führung. Wir konnten auch bis zur Halbzeit hin das Spiel ausgeglichen gestalten. In der zweiten Hälfte wurde der Druck des Gegners immer mehr. Der Gegner stand sehr hoch und wir konnten mit langen Bällen auf Lukas gefährlich werden. In der 64. Minute und in der 69. Minute konnten wir auch zweimal den Ball im Tor des Gegners unterbringen. Jedoch folgte auch zweimal der Pfiff des Schiris und beide Tore wurden aberkannt. Zweimal soll ein Foul unseres Spielers vorausgegangen sein. Die Brunnenlöwen wurden nun immer gefährlicher und zeigten Ihre Krallen. Wir mussten immer öfter an dem eigenen Strafraum hart einsteigen, um den Gegner am Abschluss zu hindern. Das gelang uns auch ganz gut, doch in der 74. Minute springt der Ball im Strafraum Leon an die Hand und der Pfiff zum Strafstoß ertönt. Richard Schmal netzte unhaltbar zum 1:1 ein. Nun wollten die Löwen noch den Sieg und wir waren in unserer Abwehrarbeit aufs höchste gefordert. Doch wir schafften es immer wieder den Abschluss zu verhindern. In der 78. Minute hielt uns Johannes mit einer Glanzparade im Spiel. In der 80. Minute dann ein Freistoß aus halbrechter Position für die Löwen. Der Ball kommt halbhoch auf den langen Pfosten. Johannes könnte Fausten, doch zögert zu lange und Andreas Wanninger kommt alleine zum Ball und schiebt das Leder über die Linie. Die 2 Minuten Nachspielzeit brachten leider nicht´s mehr ein.

 

Fazit: Sehr gutes Spiel, gerade in der ersten Halbzeit. Kampf und Leistungsbereitschaft war bei allen Spielern da. In der zweiten Hälfte, wo uns die Löwen unter Druck gesetzt haben, haben wir immer wieder mal die Übersicht verloren. Da müssen wir noch besser.

 

Tore: Alexander Zettl 1

 

Anpfiff: 18:30 Uhr
 
22. min
  Justin Cebulla (12)
für Michael Brandl (11)
Nitya Cordes (10)
für Alexander Böhm (7)
 
26. min
 
Lukas Fink (13)
für Johannes Spangler (11)
 
26. min
 
 
29. min
  Alexander Zettl (7)
 
35. min
  Johannes Strauß (1)
 
58. min
  Valentin Brem (13)
für Justin Cebulla (12)
 
64. min
  Lukas Hofmeister (6)
 
72. min
  Alexander Söllner (14)
für Valentin Brem (13)
Richard Schmal (8)  
74. min
 
Jonas Schmidt (15)  
77. min
 
Andreas Wanninger (2)  
80. min
 
Abpfiff: 20:00 Uhr

Vorbereitung B2 Junioren JFG Naab Regen 06 - B2 0:2

Zum zweiten Vorbereitungsspiel gegen die JFG Naab Regen 06 mussten wir mit 11 Mann anreisen.. Trotzdem war die Vorgabe mit Spaß und vor allem als Mannschaft Fußball zu spielen. Abwehr um TW Johannes mit Linthaler und Judemann innen, außen Seidl und Wagner, 6er Angele und Schmalzl, davor Brem, Brem aber dann devensiver als Angele, Zettl und Hofmeister offensiv, Heininger Zentral! So gingen wir die Partie an...

Erste Halbzeit offensiv gut, Donautal dominierte das Spiel, 10.Min. 1:0 durch Heininger nach tollem Paß von Angele, Angele Pech mit Lattenschuß, einige gute Chancen nach Ecken!

Zweite Halbzeit konditionelle Probleme, keine Möglichkeit zum Wechseln, aber mannschaftlich gut verteidigt und gekämpft, Angele und Heiniger sehr lauf- und spielfreudig, 2:0 durch Zettl Alexander (Schmalzl Michi hat sich den Ball erkämpft!); Verdienter Sieg der höher hätte ausfallen können! Mannschaftlich eine gute Leistung "ohne einen Totalausfall", kein Schwachpunkt heute !!!

Mit dieser Einstellung müssen wir nun am Freitag in unser erstes Punktspiel gehen. Wenn wir dann wieder vollzählig auftreten und unsere Wechsel vollziehen können, müssten wir auch noch in Halbzeit 2 problemlos agieren können. Leider müssen wir jedoch auf Riedel verzichten, der nach Einsatz in der B1 gesperrt ist.

Tore: Heininger 1, Zettl 1

Vorbereitung B2 Junioren JFG Befr. Kelheim - B2 3:1

Nachdem noch bis vor ein paar Tagen der Platz in Kapfelberg gesperrt war, konnten wir erst heute das erste Vorbereitungsspiel absolvieren. Beim Testspiel gegen die C1 hatte man ja kläglichst versagt. Das sollte heute anders werden. Von Beginn an war das Spiel ausgeglichen. Doch ab der 10.Minute konnten wir uns etwas gefährlicher in der gegnerische Hälfte zeigen. Ein Lattenschuss und großartige Paraden des gegnerischen Keepers ließen aber immer noch ein 0:0 an der Anzeigentafel stehen. Erst durch einen abgefälschten Schuss durch Alexander Linthaler ließ uns mit 1:0 in Führung gehen. Mit zunehmender Dauer des Spiels machten sich die ersten Konditionsschwächen bemerkbar. Unser Spiel verflachte zunehmens und der Gegner übernahm das Kommando auf dem Platz. Unser Keeper hielt uns weiter im Spiel. Aber nachdem man dann wieder sehr inkonsequent verteidigt hatte, viel der Ausgleich. Ab da wollte dann nur noch eine Mannschaft das Spiel gewinnen. Und das war die Befreiungshalle Kelheim. In der zweiten Hälfte läuferisch klar überlegen erzielten die Kelheimer Tor 2 und Tor 3. Wir waren weder mit Kopf, noch mit Fuß im Spiel. Einzelaktionen prägten unser Spiel. Fehler in der Ballannahme ließen immer wieder den Gegner in Ballbesitz kommen. Eine aktive Spielweise war leider nicht mehr zu erkennen. So verlor man dieses Spiel verdient mit 3:1.

Fazit: Fußball spielen 11 Leute, nicht nur zwei oder drei. Wer das nicht kapiert ist in dieser Sportart fehl am Platz. Nur wenn 11 Spieler aktiv dabei sind, kann man so einen Gegner schlagen. Zwischendurch war das der Fall und wir hatten ein leichtes in den gegnerischen Strafraum zu kommen. Das sollte den Jungs ansporn sein, diese aktive Spielweise öfter an den Tag zu legen !!!

Tore: Linthaler Alexander 1

FC Oberhinkofen - JFG Donautal B2 3:2

Und wieder steht eine völlig unnötige Niederlage zu Buche. Gegen einen wirklich schwachen FC Oberhinkofen mussten wir eine 3:2 Niederlage hinnehmen. Wie auch schon im letzten Spiel vergab die Mannschaft viele aussichtsreiche Chancen. Zu Unkonzentriert und viel zu hektisch agiert man vor dem Tor. Auf der anderen Seite kommt der Gegner mit 3 Standardsituationen zu 3 Toren. In der 14. Minute war es Kevin Loeffelmann nach einen Freistoß. Der Ball kommt von rechts hoch in den Strafraum. Der Gegner geht zum Ball, wir schauen zu und es steht 1:0. Unser Spiel war steht´s bemüht, jedoch war es größtenteils sehr hektisch und ungeordnet. Doch war es uns trotzdem möglich, vor das gegnerische Tor zu kommen. Dort war man einfach zu kopflos im Abschluss. In der 34. Minute dann mal wieder der Gegner in Richtung unseres Strafraums. Der Spieler wird wieder unnötig gefoult und es gab Freistoß. Aus ca.20m zirkelte Moritz Groda den Ball über die Mauer in die linke Ecke zum 2:0. Dies wäre ja alles kein Problem gewesen, wenn auch wir unsere Torchancen genützt hätten. So ging es mit einem 2:0 Rückstand in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte wollten wir noch mehr Druck aufbauen. Dies wurde dann auch sehr gut umgesetzt und es entstand ein Spiel auf ein Tor. Wir standen sehr hoch und konnten jegliche Angriffsbemühungen schnell im Keim ersticken. Dann aber in der 43. Minute ein völlig unnötigen Querpass im Zentrum. Der Ball wird zum Gegner gespielt und der geht sofort Richtung Tor. Christian sprintet dem Gegner nach und grätscht 1m vor dem Strafraum Ball und Gegner gleichzeitig um. Der Pfiff erfolgt und der Schiri zeigt auf Strafstoß ??? Leider eine Fehlentscheidung. Jedoch aufgrund der äußerst schlechten Sichtverhältnisse, die durch dieses diffuse Flutlicht herrschten, kann man diese Entscheidung nachvollziehen. Simon Meier netzte unhaltbar ins rechte Eck ein. Doch wir steckten keineswegs auf. Spielten unser Spiel munter weiter und hatten ein um die andere Möglichkeit zum Torerfolg zu kommen. Aber eine um die andere Möglichkeit wurde teils haarsträubend vergeben. Dann in der 57. Minute eine Ecke von rechts. Dieses mal kommt die Ecke richtig hoch herein und Christian köpft (Pizza) zum 1:3 Anschlusstreffer ein. Weiter auf ein Tor aus spielte die Mannschaft nun richtig gut nach vorne. Schön über die Seite her in den Strafraum kam Chance um Chance zustande, ABER der Torerfolg blieb aus. In der 57. Minute dann wieder ein steiles Zuspiel auf Max Benkert. Der fackelt nun nicht lange und knallt das Leder unter die Latte zum 2:3. Weiter druckvoll bestimmte die JFG das Spiel. Wieder ein toller Pass in den Lauf von Max, der nimmt den Ball an hat nur noch den Keeper vor sich. Doch er knallt sofort auf das Leder und vergibt völlig überhastet diese Cance zum Ausgleich. Dann war Schluss und wir haben wieder ein Spiel verloren…

Fazit: Diese miserable Chancenverwertung zieht sich wie ein roter Faden über die ganze Saison. Spielerisch haben wir uns sehr gut weiterentwickelt. Jedoch was den Torabschluss betrifft haben wir noch eine Menge an Arbeit vor uns. Die wenigen Chancen, die wir unsere Gegner bieten, bringen uns immer wieder in Rückstand. Hier haben wir auch noch einiges zu tun. Dazu nützen wir nun die Winterpause. Jetzt heisst es am 06.12 HKM Landshut !!!

Tor: Judemann 1, Benkert 1

 

Anpfiff: 16:00 Uhr
Kevin Loeffelmann (7)
 
14. min
 
 
31. min
 
Justin Cebulla (2)
Moritz Groda (10)
 
34. min
 
Simon Meier (11)
 
42. min
 
 
57. min
 
Christian Judemann (4)
 
58. min
 
Alexander Linthaler (5)
 
68. min
 
Alexander Linthaler (5)
 
69. min
 
Luca Widemann (9)
Moritz Groda (10)
 
70. min
 
 
78. min
 
Michael Schmalzl (12)
für Lukas Hofmeister (7)
Fabian Hartmann (12)
für Maximilian Semmelmann (14)
 
78. min
 
 
79. min
 
Valentin Brem (13)
für Maximilian Angele (8)
Julian Munser (13)
für Moritz Groda (10)
 
79. min
 
Alexander Stäudinger (9)
für Simon Meier (11)
 
80. min
 
Abpfiff: 18:00 Uhr

 

JFG Donautal B2 - FC Rosenhof/Wolfskofen 1:5

Im Nachholspiel gegen den FC Rosenhof/Wolskofen sollte nun wieder ein Sieg her. Mit breiter Brust gingen wir in das Spiel. Von Beginn an waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, jedoch war auch von Beginn an Pech und Schwefel an unserem Schuhwerk. In der 3. Minute war es ein steiles Anspiel auf Florian Lang, der unseren Keeper umspielte und zum 1:0 einschob. Leider hat Felix hier sein rauslaufen abgebrochen, sonst hätte er den Ball klären können. Dies tat aber unserem Spiel keinen Abbruch, sondern erhöhte unsere Kampf und Laufbereitschaft. Nur zwei Minuten später tolles Anspiel in den Rücken der Abwehr und Max Benkert zieht direkt ab und knallt den Ball ans rechte Lattenkreuz. In der 10. Minute dann mal wieder der Gegner in unserem Strafraum. Der macht es besser und erhöht zum 2:0. Nur 4 Minuten später ein Freistoß für uns. Wunderbar lang in den Strafraum gespielt verkürzt Lukas zum 2:1. Das Spiel auf Augenhöhe blieb weiter offen. Dann in der 23. Minute ein Ballverlust unsererseits, der Gegner machte das Spiel sofort schnell und wir konnten nur noch mit einem Foul klären, das einen Freistoß für den Gegner aus ca.20 m zur Folge hatte. Jonas Schmid verwandelte diesen unhaltbar ins linke Dreieck zum 3:1. Bis zur 30. Minute hin konnten wir uns dann noch 4 hundertprozentige Chancen erspielen, die von uns ungenutzt blieben. Dann jedoch verloren wir etwas den Faden und überließen dem Gegner das Spiel, der jedoch an seinen Möglichkeiten zum Einschuss von unserer Abwehrarbeit gehindert wurde. So ging es mit einem 3:1 Vorsprung für Rosenhof/Wolfskofen in die Halbzeit. In Hälfte zwei wollten wir nun noch mehr Druck aufbauen und den Gegner in die Knie zwingen. Diese Hälfte zwei war ein Spiel das ich so nur selten gesehen habe. Alleine in den ersten drei Minuten hätten wir schon den Ausgleich erzielen müssen. Es war bis auf wenige Angriffe des Gegners ein Spiel auf ein Tor. Chance um Chance erspielte sich die Mannschaft und Chance um Chance wurde vergeben. Der Gegner machte es besser und konnte durch einen fragwürdigen Elfmeter zum 4:1 erhöhen. Wir weiter aggressiv zu Werke konnten ebenfalls durch steiles Zuspiel in den Strafraum eindringen und Tim konnte nur noch durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter hielt der gegnerische Torwart. Wir standen sehr hoch und kämpften weiter um zum Torerfolg zu kommen. Doch es war haarsträubend, wie wir mit unseren Möglichleiten umgegangen sind. Dann kam noch einmal der Gegner vor unser Tor und machte es besser. Schnell und präzise wurde in der 70. Minute unsere Abwehr ausgespielt und zum 5:1 erhöht. Jedoch alleine in den letzten 10 Minuten hätten wir genügend Möglichkeiten gehabt um noch zum Ausgleich zu kommen. Leider blieben alle Chancen ungenutzt.

Fazit: Eine Niederlage wie ich sie selten gesehen habe. Bis auf die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte haben wir ein hervorragendes Spiel gemacht. Besser kann man es kaum spielen. Gefühlte 25 bis 30 Torabschlüsse erspielten sich die Jungs auf tolle Art und Weise. Leider konnte man nur eine einzige verwerten. Das war heute der große Unterschied. Sehr sehr schade…

Tor: Kurzbeck 1

 

Anpfiff: 19:00 Uhr
 
3. min
 
Florian Lang (6)
 
10. min
 
Erding Avan (16)
Lukas Kurzbeck (2)
 
14. min
 
 
23. min
 
Jonas Schmid (21)
 
29. min
 
Nicolas Weickl (31)
Leon Wagner (12)
für Alexander Linthaler (5)
 
30. min
 
 
41. min
 
Muhamet Bajgora (19)
für Daniel Rimsl (11)
 
41. min
 
Lukas Höpfl (39)
für Dominik Dietl (14)
 
41. min
 
Vahid Gözum (7)
für Daniel Sowada (8)
Valentin Brem (14)
für Maximilian Angele (8)
 
61. min
 
 
70. min
 
Tobias Stocker (10)
Alexander Söllner (15)
für Luca Widemann (9)
 
70. min
 
Michael Brandl (13)
für Andreas Seidl (3)
 
72. min
 
Abpfiff: 20:35 Uhr

SV Obertraubling 2 - JFG Donautal B2 4:1

Wieder einmal hat man sich das Leben selbst schwer gemacht. Sicherlich war es für den ein oder anderen ungewohnt auf Kunstrasen zu spielen. Jedoch war dieser nicht schuld an den Fehlern, die zu den Gegentoren geführt haben. Bis zur 30. Minute war man ein gleichwertiger Gegner. Bis auf eine Pfostenschuss hatte der Gegner keine nennenswerten Chancen. Dann aber in der 30. Minute ein unkonzentrierter Rückpass, der ins Toraus ging und eine Ecke zur Folge hatt. Durch die fehlende Kommunikation zwischen Torwart und Spieler entstand diese Situation. Der Ball kommt hoch herein in den 5 Meterraum. Keiner geht zum Ball und Michael Schmidt köpft ungehindert zum 1:0 für Obertraubling ein. Nur drei Minuten später wieder eine Ecke von anderer Seite. Der Ball kommt halbhoch in den Fünfmeterraum. Unser Keeper kann diesen Ball nicht sicher halten, klatscht nach vorne ab und Michael Schmidt verwandelt zum 2:0. Beide Tore hätten bei konsequenterer Arbeit verhindert werden können. So ging es in die Halbzeit. Danach lief das Spiel besser und wir waren nach vorne etwas präsenter. So konnten wir auch etwas nach hinten entlasten. Wir standen höher und konnten gerade die ersten Bälle für uns entscheiden. So auch in der 58. Minute. Einen verunglückten Abschlag des Torwarts konnte Maximilian Benkert schnell kontrollieren und zielstrebig schob er den Ball rechts am Torwart zum 1:2 Anschlusstreffer ein. Nun haben wir sofort umgestellt, um noch mehr Druck ausüben zu können. Doch nur vier Minuten später wieder ein Missgeschick das zum Gegentor führte. Ein langer Ball auf unser Tor. Judemann und Gegner gleich auf. Der Ball eigentlich schon beim Torwart, doch dieser schießt das Runde nach vorne weg an Judenmann und der Ball kullert in unser Netz. Geschenk Nr.3 das wir heute verteilt haben (ist den heut schon Weihnachten ?!) Nun bekamen die Obertraublinger wieder einen Motivationsschub und beherrschten von da an das Spiel bis zur Schlussminute. In der 66. Minute konnte Marco Stahl nach sehr guter Einzelarbeit aus ca.20 Meter ins rechte lange Eck zum 1:4 Endstand vollstrecken.

Fazit: Langsam sollten wir aus unseren Fehlern lernen. In Hälfte 1 waren wir im Spiel ohne Ball wieder zu inaktiv. Der Luftkampf im Strafraum ließ arg zu wünschen übrig. In Hälfte 2 lief unser Spiel besser, jedoch war es wieder eine Unachtsamkeit, die zum Gegentreffer führte. Solange wir solche Geschenke verteilen, wird es mit den ersten 3 Punkten nichts werden. Aber gerade daran werden wir arbeiten. Leider können wir halt den Ausfall von Spielern wie Angele und Zettl nicht kompensieren.

Tor: Benkert 1

 

Anpfiff: 19:00 Uhr
Denis Lipok (2)
für Maximilian Freymueller (3)
 
30. min
 
Michael Schmid (8)
 
30. min
 
Michael Schmid (8)
 
33. min
 
 
48. min
 
Valentin Brem (14)
für Alexander Linthaler (5)
 
48. min
 
Alexander Linthaler (5)
 
50. min
 
Justin Cebulla (12)
für Andreas Seidl (3)
Denis Lipok (2)
 
52. min
 
 
58. min
 
Maximilian Benkert (11)
 
61. min
 
Michael Brandl (13)
für Michael Schmalzl (8)
 
62. min
 
Christian Judemann (4)
Michael Treibig (12)
für Fabian Raschof (1)
 
65. min
 
Marco Stahl (9)
 
66. min
 
Abpfiff: 20:36 Uhr

 

JFG Donautal B2 - SG Pfatter/Wiesent 0:4

Im heutigen Heimspiel hatten wir den Tabellenzweiten SG Pfatter/Wiesent zu Gast. Wir wollten heute von Beginn an kompakt stehen und die Räume eng machen. Vor allem die Fehler in der Abwehr sollten heute abgestellt werden. Die Mannschaft hat sich sehr konzentriert gezeigt. Hat sich sehr gut verschoben und die Räume eng gemacht. Der Gegner hatte kaum Möglichkeiten zu Chancen zu kommen. Auch die Viererkette hat sich schnell verschoben und ist sehr geschlossen aufgetreten. Leider hat der Schiri teils 2-3 Meter Abseits nicht geahndet, so das wir hier schnell nachrücken mussten um zu klären. Bis zur 30 Minute konnte sich der Gegner keine gefährliche Chance erspielen. Aber auch wir waren in der Offensive zu harmlos. Dann in der 30. Minute eine Ecke. Der Ball wird nicht entschlossen genug geklärt, der Gegner angeschossen und der Ball fällt vor die Füße von Martin Piendl, der nur noch einschieben musste. Sehr schade, denn es hätte zu dieser Ecke erst garnicht kommen müssen, wenn man beherzt geblockt hätte. Wir waren aber weiter konzentriert und hielten die Räume eng. Auch wir konnten nun öfter vor dem gegnerischen Tor erscheinen, jedoch blieb der Torerfolg aus. So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeit. In Hälfte zwei wollten wir nun wieder die Bälle durch die Schnittstelle bringen. Und in der 49. Minute gelang dieser Pass auch und Maximilian Benkert scheiterte am 1:1 gegen den Torwart. Dies wäre bis dahin der verdiente Ausgleich gewesen. Jedoch mussten wir nur zwei Minuten später das 2:0 hinnehmen. Aus ca. 20 m nahm sich Sandro Aumer ein Herz und aus der Drehung knallte er das Leder unhaltbar ins Netz. Dann wurden die ersten Wechsel vorgenommen. Leider wurde nun der Spielfluss etwas langsamer und der Gegner war präsenter in den Zweikämpfen. So verloren wir immer öfters in der Vorwärtsbewegung den Ball. In der 59. Minute mussten wir dann im Strafraum in den Zweikampf gehen und leider waren wir zu spät, so das der Gegner getroffen zu Boden ging. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelte Michael Mertl zum 0:3. Wir haben uns aber auch jetzt nicht aufgegeben und versuchten unser Bestes. Aber es kam nur noch der Gegner einmal zum Erfolg. Fabian Schütz schloss in der 77. Minute aus halb linker Position ins Netz ab.

Fazit: Die Mannschaft hat sehr konzentriert gearbeitet und von Beginn an das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Die Abwehr hat sehr gut verschoben und die Räume wurden eng gemacht. Die SG Pfatter/Wiesent war der bisher spielstärkste Gegner. Wir konnten sehr lange mit Ihnen mithalten. Den Ausfall von Zettl und Widemann hat man nicht kompensieren können. Alles in allem war es wieder eine sehr gute Leistung der Jungs, die für das nächste Heimspiel hoffen lässt...

 

Anpfiff: 19:02 Uhr
 
16. min
 
Sandro Aumer (11)
für Christoph Spitzer (8)
 
29. min
 
Patrick Schindler (15)
für Jakob Brau (14)
 
29. min
 
Florian Riedl (4)
für Christoph Schreiner (6)
 
30. min
 
Martin Piendl (2)
Christian Judemann (4)
 
38. min
 
 
51. min
 
Sandro Aumer (11)
Justin Cebulla (12)
für Andreas Seidl (3)
 
52. min
 
Michael Brandl (13)
für Maximilian Benkert (11)
 
55. min
 
Alexander Söllner (15)
für Michael Schmalzl (8)
 
57. min
 
 
60. min
 
Alexander Kellinger (3)
für Patrick Schindler (15)
Valentin Brem (14)
für Alexander Linthaler (5)
 
60. min
 
 
60. min
 
Michael Mertl (5)
 
77. min
 
Fabian Schütz (13)
Abpfiff: 20:04 Uhr 

SG Sarching/Illkofen/Sulzbach/Bach - JFG Donautal B2 2:1

Heute mussten die Jungs wieder gegen eine sehr starke Mannschaft antreten. Mit den Heimsieg im Nacken sollten wir heute etwas energischer auftreten, als in den letzten beiden Auswärtsspielen. Das Spiel war von Beginn an recht ausgeglichen. Leichte Feldvorteile waren jedoch bei den Sarchingern vorhanden. Beide Mannschaften stießen bis zum 16er vor, konnten aber nicht zwingend zum Abschluss kommen. Dann ein wunderschöner langer Ball zu Max, der legt sich den Ball in den Lauf und der Pfiff ertönte zum Abseits. Leider völlig daneben :-( . Dann eine Ecke der Sarchinger. Der Ball kommt hoch in den 5-Meter Raum. Weder Torwart noch Abwehrspieler gehen an den Ball. Ein Sarchinger nützt diese Unaufmersamkeit und köpft das Leder in der 17. Minute zum 1:0 ins Netz. Diese hohen Bälle sind für uns Gift !!! Wir jedoch weiter bemüht unser Spiel zu spielen, konnten uns weiter gute Möglichkeiten erkämpfen. Und in der 23. Minute war es dann Max, nach steilem Anspiel durch Heininger, der knapp das Leder am herauslaufenden Torwart vorbei legt. Er kommt dabei aber etwas ins straucheln und kann den Ball nicht mehr richtig auf das leere Tor bringen. So gingen wir mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte erspielten sich die Jungs etwas die Oberhand. Wir konnten Druck aufbauen, was den Gegner zu Fehlern zwang. Doch leider konnten wir nicht zwingend zum Abschluss kommen. Dann durch einen wirren Pass durch das Zentrum brachte sich die Mannschaft wieder in Bedrängnis und musste am Strafraum hart eingreifen. Der Ball war frei, beide Spieler gehen zum Ball, dieser ist ausserhalb des 16ers. Doch wer gegen Christian in der Zweikampf geht, zieht halt mal den kürzeren. Aber der Schiri sah ??? das anders und pfiff zum Strafstoß, den Nicolas Baumann unhaltbar ins linke Eck zum 2:0 knallte. Doch die Jungs ließen keineswegs den Kopf hängen. Nun etwas umgestellt machten die Mannschaft gehörig Druck und brachten die Sarchinger immer öfter in Verlegenheit. Nur 6 Minuten später erzielte Maxi Heininger den verdienten Anschlusstreffer. Jetzt wurde das Spiel immer hektischer. Leider hat hier der Unparteiische viel dazu beigetragen ?! Wir standen sehr hoch und wollten unbedingt den Ausgleich. Wunderschöner hoher Ball auf Maxi Heininger an der Strafraumgrenze, der legt sich den Ball in den Lauf und pfiff ??? Abseits ??? leider hat der Schiri die Nummer 3 nicht gesehen, der das Abseits um Meter aufgehoben hat ??? :-( Wir haben dann die Viererkette aufgelöst und alles versucht. Natürlich waren wir dann nach hinten offen wie ein Scheunentor. Doch die Konter der Sarchinger wurden dann einfach zu unkonzentiert zu Ende gespielt, oder wir konnten gerade noch so klären. So endete die Partie mit einer knappen 2:1 Niederlage.

Fazit: Gegen eine starke Sarchinger B1 konnten wir gut mitspielen und haben uns eine Menge an Chancen erspielt. In der Abwehr wurde wesentlich konzentrierter gearbeitet als in den vergangenen Spielen. Nur der Abschluss war heute zu zaghaft. Jedoch war da auch ein sehr guter Torhüter im Kasten der Sarchinger. Diese kämpfersiche Einstellung nehmen wir mit ins nächste Heimspiel. Am Abschluss arbeiten wir diese Woche im Training. Dann schau ma mal, hat da Kaiser gsagt :-)

Tore: Heininger 1

Anpfiff: 13:30 Uhr
Jonathan Ponkratz (9)
 
17. min
 
Johannes Zech (13)
für Gregor Schwerda (5)
 
25. min
 
 
28. min
 
Justin Cebulla (15)
für Andreas Seidl (3)
Marco Eberl (12)
für Ludwig Krayl (6)
 
31. min
 
 
35. min
 
Michael Brandl (13)
für Maximilian Heininger (10)
 
35. min
 
Michael Schmalzl (12)
für Alexander Linthaler (5)
 
41. min
 
Alexander Söllner (14)
für Maximilian Benkert (11)
Nicolas Baumann (10)
 
44. min
 
 
50. min
 
Maximilian Heininger (10)
Joshua Koriath (15)
für Erik Binder (11)
 
53. min
 
Lukas Baumer (14)
für Marco Eberl (12)
 
53. min
 
Yannik Seuthe (2)
 
55. min
 
Abpfiff: 15:00 Uhr

 

JFG Donautal B2 - JFG Haidau 08 7:2

Im ersten Heimspiel der Saison galt es, die negative Leistung der vergangenen zwei Spiele in eine positive Leistung zu wandeln. Lange genug haben wir in den dazwischen liegenden Trainingseinheiten gesprochen. Nun sollten Taten folgen. Von Beginn versuchten die Jungs Ihr Spiel zu gestalten. Aktiv waren alle am Spiel beteiligt und so konnten wir uns eine Menge an Chancen erspielen, die dann oft zu unkonzentriert zu Ende gebracht wurden. Jedoch waren es toll heraus gespielte Chancen, die auch weiter zum Erfolg führen sollten. In der 24 Minute war es dann soweit. Lukas Hofmeister drang von linker Seite her in den Strafraum und wurde dabei hervorragend durch die Gasse angespielt. Mit einem tollen Schuss ins lange rechte Eck netzte er zur 1:0 Führung ein. Lukas, der noch etwas von der Grippe unter der Woche angeschlagen war, wurde dann in der 27. Minute durch Max Benkert ersetzt. Max bekam eine klare Strategie mit auf dem Weg, die er dann über die ganze restliche Partie über in hervorragender Manier umsetzte. In der 31 und in der 34 Minute nahm er sich beide male nach guten Zuspiel ein Herz und donnerte das Leder ins Netz. Unhaltbar für den Keeper der Haidauer. Jedoch hatten auch die Haidauer Ihre Möglichkeiten zum Erfolg zu kommen. Leider aus Nachlässigkeiten in unserer Abwehr. Gut das die Haidauer hier im Abschluss zu unkonzentriert waren. In der zweiten Hälfte haben wir dann 3 Wechsel vollzogen. Alle haben sich sehr gut ins Spiel eingefunden. Wir wollten nun versuchen, noch schneller die Angriffe zum Abschluss zu bringen. In der 45 Minute dann wieder Max mit einem fulminanten Schuss nach sehenswerten Zuspiel zum 4:0. Dann nahmen wir leider das Tempo etwas aus dem Spiel und Haidau kam nun besser ins Spiel. In der 50 Minute war es dann die Nummer 9, die man am Strafraum unbedrängt zum Abschluss kommen lies. Mit einen sehenswerten Schuss aus der Drehung ins linke Kreuzeck netzte er unhaltbar ein. Weiter nun die Haidauer beflügelt durch den Anschlusstreffer machten die Jungs weiter Druck auf unser Tor. Durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr, musste man beherzt eingreifen und man konnte den Abschluss nur noch durch ein Foul an Strafraum verhindern. Und diesen Freistoß verwandelte Dominik Capellmann im „Tor des Monats“ stil. Unhaltbar ins linke obere Kreuzeck zum 2:4. Dann aber wieder etwas wachgerüttelt nahmen wir das Spiel wieder in die Hand. Nur drei Minuten später legte Max wieder nach und erhöhte mit einen Knaller zum 5:2. In der 71 Minute war es dann wieder Max, der nach einem weltklasse Zuspiel von Luca auf 6:2 erhöhte. In der 79 Minute krönte dann auch Maxi Heininger seine sehr gute Leistung mit dem 7:2 Endstand.

Fazit: Gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner konnten wir über weite Strecken unser Spiel aufziehen. Schnelles Kombinationsspiel lies uns immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. Präzises Passspiel war ausschlaggebend für die schnellen Konter. Die aktive Spielweise war größtenteils bei allen vorhanden. Nur die immer wieder haarsträubenden Fehler in der Abwehr müssen wir abstellen. Nun heißt es nächsten Samstag weiter an die Leistung anknüpfen. Nur so haben wir eine reelle Chance Punkte zu holen.

Tore: Hofmeister 1, Heininger 1, Benkert 5

Anpfiff: 18:30 Uhr
Lukas Hofmeister (11)
 
24. min
 
Maximilian Benkert (13)
für Lukas Hofmeister (11)
 
27. min
 
Maximilian Benkert (13)
 
31. min
 
Maximilian Benkert (13)
 
34. min
 
 
40. min
 
Hannes Lehner (14)
für Lukas Landendinger (5)
 
40. min
 
David Sixt (15)
für Lukas Milczewski (3)
 
40. min
 
Philipp Schwarzbauer (11)
für Jakob Unterholzner (2)
Michael Brandl (12)
für Alexander Zettl (7)
 
45. min
 
Alexander Söllner (14)
für Maximilian Heininger (10)
 
45. min
 
Valentin Brem (15)
für Michael Schmalzl (3)
 
45. min
 
Maximilian Benkert (13)
 
45. min
 
 
50. min
 
Philipp Chwalowski (9)
 
59. min
 
Dominik Capellmann (10)
Alexander Linthaler (5)
 
60. min
 
Maximilian Benkert (13)
 
62. min
 
Maximilian Benkert (13)
 
71. min
 
Maximilian Heininger (10)
 
79. min
 
Abpfiff: 19:50 Uhr

 

TV Barbing - JFG Donautal Bad Abbach B2 3:0

Alles was wir uns vorgenommen haben war nach dem ertönen des Anpfiffs aus den Köpfen. In der ersten Hälfte hatten wir drei guten Möglichkeiten zum Torerfolg zu kommen. 2 Chancen machte der Schiedsrichter zunichte. 2 Mal wurde Abseits gegeben, das aber ein im Hintergrund stehender Spieler aufhob, der nicht gesehen wurde. Einmal ein zu schneller Abschluss seitens unseres Stürmers. Was den Gegner betrifft, so haben wir diesen schwachen TV Barbing selber richtig stark gemacht. Johannes im Tor hielt uns mit seinen Glanzparaden weiter im Spiel. In Hälfte zwei konnten wir uns 2 Chancen erspielen. Eine davon beim Stand von 0:0. Dies wäre die Führung gewesen und das Spiel hätte sicherlich einen anderen Verlauf genommen. Der Ball geht knapp links am Pfosten vorbei. Im Anschluss dann das 1:0 für den TV Barbing. Wir klären und klären und klären den Ball nicht auf der Torauslinie und der Gegner spielt flach herein und die Nr.8 steht allein auf weiter Flur und muss nur noch hineinschieben. Ab diesem Zeitpunkt war dann der Faden völlig verloren. Von Lauf und Kampfbereitschaft war nichts mehr zu sehen. Wobei vorher schon nicht viel davon da war. Katastrophale Fehler liesen dann Tor 2 und Tor 3 zu.

Leider mussten wir Michael Schmalzl schon nach 5 min. Verletzt vom Platz nehmen. Dies war sicherlich mit ein Knackpunkt. Aber gegen einen Gegner, der sich verbal selbst auf dem Platz zerlegte und von Fußball...haben wir es geschafft, dieses spielerischen Niveau noch zu unterbieten. Es sind nur ein paar, die leider nicht in der Lage sind, sich zu plagen, sich für die Mannschaft reinzuhauen und um den Sieg zu kämpfen. Doch dies reicht aus um das ganze Gefüge durcheinander zu bringen. Spieler die meinen, dass Sie so guten Fußball spielen...und dabei vergessen, das das wichtigste auf dem Platz ist füreinander zu kämpfen. Nein, da wird rumlamentiert und anderen die Schuld am versagen gegeben...Ohne Worte - aber mit Konsequenzen.

Gute Besserung an die, die sich reingehaut haben und dabei Blut und Wasser geschwitzt haben und sich dabei verletzten...

Jeder sollte nun in sich gehen und sich Gedanken machen, ob er die richtige Sportart gewählt hat. Auch wenn wir "nur Gruppe" spielen, hat jeder der auf dem Platz steht die Pflicht, für seinen Mitspieler zu kämpfen - und dazu gehört auch das laufen !!!

Anpfiff : 16:01 Uhr
 
5. min
 
Alexander Linthaler (14)
für Michael Schmalzl (5)
 
31. min
 
Christian Judemann (4)
Robert Niebauer (12)
für Melih Özdemir (3)
 
46. min
 
 
51. min
 
Alexander Söllner (15)
für Leon Wagner (2)
Richard Bartzer (13)
für Johannes Kölbel (5)
 
52. min
 
Aron Bogdan (8)
 
52. min
 
 
53. min
 
Michael Brandl (12)
für Alexander Linthaler (14)
Erik Eckenberger (14)
für Marco Duerschl (11)
 
54. min
 
 
59. min
 
Valentin Brem (13)
für Lukas Hofmeister (11)
Maximilian Pyttlik (6)
 
64. min
 
Niklas Sonnauer (7)
 
75. min
 
 
78. min
 
Christian Judemann (4)
Abpfiff : 17:30 Uhr

 

SV Donaustauf - JFG Donautal Bad Abbach B2 9:0

Im unserem ersten Punktspiel stand uns der SV Donaustauf gegenüber. Auf die klare Ansage hin, dass wir es hier mit einem sehr starken Gegner zu tun haben, der von uns alles abverlangen wird, war der Beginn des Spiels alles andere als konzentriert und aggressiv. Der Gegner machte von der ersten Minute an das Spiel und wir schauten mehr oder weniger erstaunt zu, was die Donaustaufer so alles drauf haben. Sicherlich war uns der Gegner körperlich klar überlegen. Auch in seiner Schnelligkeit war er nur schwer zu bändigen. Wenn man jedoch meilenweit vom Gegner weg steht, erschwert das natürlich die ganze Sache. Das der Gegner bereits nach 13 Minuten 2:0 in Führung war, lag einzig und allein an unserem schlechten Abwehrverhalten. Beide Tore wurden regelrecht aufgelegt. Tor Nr.3 war ein Elfmeter, der keiner war ?!. In Hälfte 2 wollten wir wieder aktiver werden und näher am Mann stehen. Das gelang uns dann auch bis in die 59. Minute. Durch schnelles Zuspiel in die Spitze war unsere Abwehr überlaufen und es stand 4:0. Dann haben wir das Spiel in die Hand genommen und haben dem Gegner herzlichst zum Tore schießen eingeladen. Und wenn der Gegner es nicht schaffte, haben wir noch ein wenig nachgeholfen…..Mit 9.0 ging dieses Spiel verloren. 2 fragwürdige Elfmeter, ein Eigentor und 4 Torvorlagen haben den Unterschied gemacht. Bei konsequenterer und aktiver Spielweise hätte man zwar auch verloren, jedoch bei weitem nicht in dieser Höhe. Der Gegner wollte dieses Spiel gewinnen…und wir haben uns nicht dagegen gewehrt. Haben wir einmal unser Spiel gespielt und Druck gemacht, so haben auch wir unsere Chancen gehabt. Schöner Freistoß von rechts und toller Kopfball von Christian…leider an den Pfosten.

Spiel abhacken und gegen Barbing neu beginnen. Aber da braucht es eine 100% Leistungssteigerung. Auch in einer Gruppe gibt es Mannschaften, die sehr guten Fußball spielen !!!

 

Anpfiff : 18:30 Uhr
Julian Sommerer (9)
 
12. min
 
Dorentin Krasnici (7)
 
13. min
 
Fabian Hetzer (14)
für Maximilian Schmid (6)
 
16. min
 
Henri Nitzsche (15)
für Dennis Lehfeld (10)
 
26. min
 
Jonas Seidl (8)
 
27. min
 
Marc Flöter (12)
für Mert Bozatli (4)
 
30. min
 
Michael Gruber (13)
für Julian Sommerer (9)
 
31. min
 
 
37. min
 
Michael Brandl (12)
für Luca Widemann (9)
 
41. min
 
Justin Cebulla (15)
für Alexander Linthaler (5)
 
41. min
 
Valentin Brem (13)
für Maximilian Angele (6)
 
41. min
 
Michael Schmalzl (14)
für Jonas Riedel (8)
Julian Sommerer (9)
 
59. min
 
 
65. min
 
Christian Judemann (4)
Julian Sommerer (9)
 
69. min
 
Maximilian Schmid (6)
 
73. min
 
Mert Bozatli (4)
 
74. min
 
Julian Sommerer (9)
 
77. min
 
Julian Sommerer (9)
 
80. min

 

4. Vorbereitungsspiel JFG Schwarze Laber - JFG Donautal B2 2:4

In einem etwas ungleichen Spiel konnten wir uns von Beginn an klar die Feldüberlegenheit erspielen. Jedoch erschlafte unser Spiel zunehmens und der Gegner konnte mit nur einer Gelegenheit mit 1:0 in Führung gehen. Leider haben wir hier gehörig geschlafen und zwei hochspringende Bälle unterlaufen. Um das Spiel wieder attraktiver zu machen, haben wir 3 Spieler vom Platz genommen, und siehe da, das Spiel lief nun wesentlich besser. Zur Halbzeit hin konnten wir noch den Ausgleich erzielen. Lukas lief hervorragend in die Lücke und das Zuspiel von Jonas war glänzend in den Lauf. In Hälfte zwei waren wir wieder klar spielbestimmend und konnten sich so sehr gute Chancen erspielen. Maxi Heininger erzielte mit einem sagenhaften Heber das 2:1. Doch leider mussten wir dann auch wieder den Ausgleich hinnehmen. Viel zu inkonsequent war das Abwehrverhalten. Dann ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Die Laufbereitschaft wurde nun nochmals erhöht. Somit erspielten wir uns Chancen am laufenden Band. 2 Lattentreffer durch Jonas und Maxi Heininger und etwas zaghafte Abschlüsse liesen das Torekonto nicht in die Höhe gehen. Erst Maxi Heininger konnte nach Vorarbeit durch Zettl mit einem tollen Schuss ins rechte Eck zum 3:2 erhöhen. Zettl setzte mit dem 4:2 den Deckel drauf.

Fazit: Anfangs mit erheblichen Problemen in der Laufbereitschaft und inaktiver Spielweise konnten wir nicht genügend Druck aufbauen. In der zweiten Hälfte lief das Spiel deutlich besser. Die aktive Spielweise lies uns und die notwendigen Chancen zum Torabschluss erspielen. Nur so werden wir im Punkltspielbetrieb erfolgreich sein...

Tore: Zettl 1, Heininger 2, Hofmeister 1

Unterkategorien

Seite 1 von 2

Archiv

Anmeldung