Gelaterita
 
 

16. PS.: D3 - TSV Oberisling 0:3 (0:1)

Saison 2016/2017 mit Heimniederlage beendet!

Am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 erwartete die D3 den TSV Oberisling zuhause in Oberndorf. Nachdem  der TSV Oberisling am vorletzten Spieltag durch einen Heimsieg gegen seinen hartnäckigsten Verfolger FC Jura bereits die Meisterschaft vorzeitig für sich entscheiden konnte, war der Ausgang des Spiels unbedeutend. Der TSV, der die komplette Saison ungeschlagen bestritt, setzte die D3, seiner Favoritenrolle gerecht werdend, unter Druck bzw. gewann alsbald Oberwasser. Dennoch konnte die D3 verhältnismäßig lange ein Unentschieden halten, wobei die Defensive u.a. mit Jonas, Michi und Selina einen schweren Stand gegen die gute Oberislinger Offensive hatte. In der 20. Minute ging der TSV mit 0:1 in Führung - was - nachdem die Möglichkeit zum Ausgleich durch Joey ungenutzt blieb, der sich in eine hervorragende Position gespielt hatte, aber in letzter Sekunde noch entscheidend am Einschuss gestört werden konnte - zugleich den Pausenstand bedeutete. Auch in der 2. Halbzeit versuchte die D3 der spielerischen Überlegenheit des Gegners mit Kampf und Laufbereitschaft Paroli zu bieten, wobei sich u.a. Hannes, Basti und Lucas aufrieben und wie sich auch an "verschleißbedingten" Auswechslungen von Peter, Niki und zuguter Letzt noch Fabi zeigte. Dennoch gelang es dem TSV, in der 50. Minute auf 0:2 und in der Schlussminute noch auf 0:3 zu erhöhen, mit dem Schiedsrichter T. Kreidemeier dann das Spiel beendete.

Damit endete gleichzeitig die Saison 2016/2017 für die Donautaler mit einem 5. Tabellenplatz. Angesichts der Tatsache, dass die D3 neuformiert wurde und sich überwiegend mit zum Teil ambitionerten 1. Mannschaften zu messen hatte, ist das eine respektable Leistung einer Mannschaft, die eine Saison lang zu begleiten, für das Trainerteam eine Freude gewesen ist. Auf zu neuen Ufern ....!!

15. PS: JFG Kickers Labertal II - D3 4:2 (1:1)

Mit einer 2:4 Niederlage beendet die D3 ihr letztes Auswärtsspiel der Saison in Eilsbrunn gegen die 2. D-Jugend Mannschaft der JFG Kickers Labertal.

Kickers Labertal war das ganze Spiel über bemüht, ohne eigentlich wirklich zwingend zu sein. Dem passte sich die D3 aber, angeführt vom heutigen Kapitän Felix, an. Auch wenn Selina, Luca und Co. sich mühten, entwickelte sich ein doch insgesamt wenig ansehnliches Spiel, das von Zweikämpfen auf engem Raum und von vielen Fehlpässen geprägt war. Ein geordneter Spielaufbau aus der eigenen Defensive heraus war nur in Fragmenten zu erkennen und auch die Zahl der Donautaler Chancen blieb das ganze Spiel über überschaubar. In der ersten Halbzeit ging Labertal mit 1:0 in Führung, was Konrad noch vor der Halbzeit zum 1:1 ausglich. Die zweite Halbzeit trödelte so weiter, wobei Stefan das ein oder andere Mal Gelegenheit hatte, sich auszuzeichnen. Labertal ging wieder in Führung und Konrad glich in der 45. Minute wieder aus. Eine Minute später konnte Labertal aber gleich wieder mit einem noch abgefälschten Distanzschuss wieder in Führung gehen, als sich die Donautaler Defensive nicht aufraffen konnte, einen perfekt stehenden Labertaler Spieler am Schuss zu hindern. In der 57. Minute baute Labertal mit einem weiteren Treffer seine Führung dann noch zum 4:2 Endstand aus.

Ein wenig schade, aber das nächste Wochenende bietet nochmal Gelegenheit, die Saison 2016/2017 mit einem Ausrufezeichen zu beenden oder jedenfalls den bereits feststehenden Meister der Gruppe 3, den TSV Oberisling, gehörig zu ärgern.

13. PS: SC Regensburg II - D3 6:2 (3:0)

Nichts zu holen gab´s am Donnerstag Abend im Nachholspiel gegen die 2. D-Jugend Mannschaft des SC Regensburg. Mit 2:6 unterlag die D3 bei sommerlichen Tempaturen, die der Abbacher Mannschaft augenscheinlich nicht wohl bekommen. Es war noch nicht ganz die 1. Minute abgelaufen, als Stefan schon das erste Mal hinter sich greifen musste. Die Abbacher Defensive tat sich schwer, den gegnerischen Angriffen Stand zu halten, so dass Stefan, nolens - volens, Gelegenheit hatte, sich regelmäßig zu beweisen. Nachdem auch die D3-Offensive auf ungewohnten Kunstrasen kaum sichere Ballkontrolle schaffte und sich  - ohne ausreichende Unterstützung aus dem Mittelfeld - auch wenig gegen die gegnerische Abwehrreihe durchsetzte, passierte vorne in der SC-Hälfte nicht viel. Mit zwei weiteren Regensburger Treffern ging es so schon mit 0:3 in die Halbzeit.
Auch in der 2. Halbzeit kam die Defensivabteilung - trotz vieler Mühe von Selina, Joey, Peter oder Michael - nur schwer in die Zweikämpfe, so dass sich Stefan weiterhin nicht über Langeweile beschweren konnte. Einem baldigen 0:4 folgte, nach dem Anschlusstreffer durch Fabi, das 1:5 durch Regensburg. Eine scharf getretene Ecke durch Jakob bugsierte der SC ins eigene Tor, was das Ergebnis mit dem 2. Donautaler Tor ein wenig aufschönte. Dem folgte kurz darauf noch ein für Donautal gegebener und vom SC-Torwart parierter Elfmeter, wobei ein Treffer aber angesichts des Spielverlaufs bis dahin schon fast zuviel des Guten gewesen wäre. Das Spiel beschloss der SC dann kurz vor Ende noch mit seinem 6. Treffer zum 6:2 Endstand.

Am Ende des Tages war die D3 heute einfach ein bisschen zu behäbig, um dem SC - und damit einer Mannschaft des oberen Tabellendrittels - ein Bein stellen zu können. Kein Beinbruch, und mit drei weiteren Spieltagen nach den Pfingstferien gibt es für die Donautaler Mannschaft noch ausreichend Gelegenheit, es mal dann wieder besser zu machen.

Anhänge:
URLBeschreibungDateigrößeErstelltZuletzt geändert
Zugriff auf URL (http://www.fupa.net/spielberichte/sc-regensburg-1-jfg-donautal-bad-abbach-4461846.html)FuPaSpielbericht0 kB2017-06-02 08:502017-06-02 08:50
Zugriff auf URL (http://www.bfv.de/spiel.verein.do?id=00ES8GNJLK00000HVV0AG08LVUPGND5I&spiel=01STPI3M2K000000VS54898DVSPEV4E2)BFVSpielinfo0 kB2017-06-02 08:492017-06-02 08:49

12. PS: SC Matting - D3 1:4 (0:4)

D3 legt mit Auswärtssieg nach

Im Lokalderby am Freitagabend gegen den SC Matting konnte die D3 mit einem 4:1 Sieg drei Auswärtspunkte mit nach Hause nehmen. Nachdem das Hinspiel deutlich zugunsten der Abbacher ausging, wartete - bei leichtem Regen - ein im Vergleich zur Vorrunde besser aufgestellter Gegner. Dennoch lies die D3 nach einem ersten Abtasten keinen Zweifel, wer das Spielfeld heute als Sieger verlassen würde. Aus einer verhältnismäßig sicheren Abwehr gelangen gute Spielzüge mit Abschlussmöglichkeiten für die D3 - so u.a. auch durch Joey und Luca - , die am Ende den Mattinger Torwart ein ums andere Mal auf die Probe stellten. Bis zur Halbzeit hatte Matting so aber 4 Mal gegenüber dem Donautaler Angriffsbemühungen das Nachsehen, als Fabi mit drei Treffern und Konrad mit einem Tor sukzessive zum 4:0 Pausenstand für Donautal vorlegten.
Der in der Halbzeitpause gefasste Vorsatz, nicht nachzulassen, gelang dann weitestgehend. Auch in den zweiten 30 Minuten erspielte sich die D3 eine gehörige Anzahl an Chancen, ohne selbst dabei defensiv größer in Gefahr zu kommen. Ein Tor wollte der guten D3-Offensive aber nicht mehr gelingen, wobei es vornehmlich dem guten Mattinger Torwart zu verdanken war, dass selbst beste Einsschussmöglichkeiten nicht ihr Ziel fanden. Der kurz vor Ende erzielte Anschlusstreffer der Mattinger zum 1:4 war Ergebniskosmetik.

Mit einer insgesamt durchaus passablen Leistung konnte sich die D3 wieder auf den 5. Tabellenplatz in ihrer Gruppe vorschieben.

Anhänge:
URLBeschreibungDateigrößeErstelltZuletzt geändert
Zugriff auf URL (http://www.fupa.net/spielberichte/sc-matting-1-jfg-donautal-bad-abbach-4461858.html)FuPaSpielbericht0 kB2017-05-19 21:532017-05-19 21:53
Zugriff auf URL (http://www.bfv.de/spielverlauf.verein.do?id=00ES8GNJLK00000HVV0AG08LVUPGND5I&spiel=01STPI3IIS000000VS54898DVSPEV4E2)BFVSpielverlauf0 kB2017-05-19 21:522017-05-19 21:52

11. PS: ESV 1927 - D3 2:5 (1:3)

D3 mal wieder mit 3 Punkten!

Am Dienstag Spätnachmittag reiste die D3 zum ESV 1927 nach Regensburg. Im Nachholspiel der Vorrunde behielt die D3 dabei mit 5:2 die Oberhand. Dabei konnte die D3 mit vollbesetztem Kader und - erst zum zweiten Mal in dieser Saison - mit seiner "Garde-Offensive" auflaufen. Beide Mannschaft wirkten anfangs nervös und zerfahren, wobei die D3 schon bald mit ihrer Offensivreihe mit Fabi, Niki und Konrad gefährlich wurde. Nach einer hohen Flanke von Jakob konnte Konrad mit einem Kopfball den Bann brechen und die Donautaler in Führung bringen. Dem folgten auch immer wieder gute Offensivaktionen, was letztlich mit weiteren zwei Toren durch Fabi und Niki in der 1. Halbzeit belohnt wurde. Das kompensierte dafür dann immer wieder mal eine zittrige Defensive auf Abbacher Seite mit fahrigen und überhasteten Aktionen. Einer eher einer Slap-Stick-Komödie entsprungenen Aktion war dann auch der 1:3 Anschlusstreffer geschuldet. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild, wobei sich die D3 - u.a. mit einem engagierten Felix, Alex und Peter - in der Rückwärtsbewegung und im Aufbauspiel ein wenig sicherer agierte. Dafür erarbeitete sich eine überlegene Donautaler Offensive ein Feuerwerk an Chancen, an dessen Ende aber "nur" zwei weitere Treffer durch Fabi und Niki auf der Habenseite zu verbuchen waren. Gleichzeitig aber erlaubte die D3 dem ESV noch mit einem weiteren großzügigen Gastgeschenk seinen zweiten Treffer.

Mit 5:2 konnte die D3 damit ihre kleine Ergebniskrise beenden, was der Mannschaft aufgrund ihrer in der Rückrunde im Wesentlichen gezeigten Leistungen mehr als zu vergönnen ist.

10. PS: D3 - FSV Prüfening 0:6 (0:3)

Mit 0:6 kassierte die D3 am 10. Spieltag eine deutliche Heimniederlage gegen den Viertplatzierten der Gruppe 3, der D1 des FSV Prüfening. Dabei begann der Gast aus Prüfening ein wenig unsortiert, so dass das Spiel in der ersten Viertelstunde zunächst offen schien und sich die D3 einige gute Chancen erspielte, die auch zu dieser Zeit eine Führung gerechtfertigt hätten.

Nach den vergebenen Chancen der Donautaler spielte der Gast mit einem schnellen und direkten Angriff die Donautaler Abwehr aus und ging mit einem gelungenen Abschluss mit 1:0 in der 16. Spielminute in Führung. Vier Minuten später ahndete der ruhig und umsichtig agierende Schiedsrichter T. Kreidemeier ein Foul im 12-Meter-Raum der Donautaler, was Prüfening mit einem verwandelten Neunmeter zum 2:0 ausnutzte. Spätestens damit brach die D3 ein, während gleichzeitig Prüfening Oberwasser gewonnen hatte und sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen ließ. Prüfening erhöhte noch vor der Halbzeit zum 0:3. In der 2. Halbzeit lies der Gast - dem die D3, von einem Lattentreffer abgesehen, nichts mehr entgegenzusetzen hatte - weitere drei Tore folgen, so dass das Spiel mit 0:6 endete.

Nachdem die D3 in den letzten Spielen gute Ansätze zeigte, bot die Mannschaft in der Gesamtschau des ganzen Spiels fast ausnahmslos durch alle Mannschaftsteile eine wenig ansehnliche Leistung, die die heftige Niederlage ohne Wenn und Aber auch rechtfertigt.

D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...
D3 - FSV Pr...

9. PS: D3 - FC Jura 1:3 (1:1)

Am heutigen Spieltag traf die D3 auf den zweitplatzierten FC Jura 05 mit seiner D1 in Oberndorf.

Nachdem Jura die Donautaler im Hinspiel noch deutlich beherrschte und die D3 gleichzeitig noch den Ausfall von Stammtorwart Stefan, für den Simon dankenswerter Weise einsprang, und von Fabi zu egalisieren hatte, war die Rollenverteilung von der Papierform zunächst einmal klar.  Doch die Donautaler machten ein gutes Spiel. Sie standen in der Abwehr verhältnismäßig stabil, das Mittelfeld war u.a. mit Basti, Lucas und Joey bemüht, trotz der warmen Wetterverhältnisse, mit Laufarbeit unseren Angriff unterstützten. Dabei schafften es Niki und der heutige Kapitän Konrad auch, sich ein ums andere Mal gut durch und gegen die gegnerischen Reihen durchzusetzen. 

In der 16. Minute ging der FC Jura durch seinen "Torschützen vom Dienst" mit 1:0 in Führung. 2 Minuten später glich die D3 aus, als der gegnerische Torwart einen von Jakob geschossenen Freistoß nicht unter Kontrolle bekam und Niki hellwach nachsetzte und zum 1:1 ausglich. In der Folgezeit wechselten sich hüben wie drüben die Gelegenheiten ab. Doch während Jura in der 40. Minute zum 2:1 erhöhen konnte, gingen mehrere Chancen der D3 knapp am Tor des Gegners vorbei oder an die Latte. In der 50. Minute erhöhte Jura dann zum 1:3. Dies stellte auch gleichzeitig den Endstand dar.

Am heutigen Spieltag standen sich in dem souverän von Schiedsrichter J. Höchbauer geleiteten fairen Spiel zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber, in dem dann am Ende der Topscorer der Gruppe 3 von Jura den Unterschied ausmachte.

8. PS: TSV Oberisling - D3 2:1 (2:1)

... der Tabellenführer fiel zwar nicht, aber er wankte gehörig!

Am Donnerstag Abend traf die D3 im Nachholspiel auf den bis dahin noch ungeschlagenen Tabellenführer der Gruppe, die D1 des TSV Oberisling.

Mit zwei für die Gruppe sehr guten Außenstürmern ausgestattet,  begann der TSV auch seiner Favoritenstellung entsprechend und ging schon alsbald nach Beginn mit 1:0 in Führung (3. Spielminute), als eine Flanke unglücklich von der Donautaler Innenverteidigung ins eigene Tor an Stefan vorbei abgelenkt wurde. Doch die D3 hatte die richtige Antwort parat, als über einen raffinierten Konter Konrad in der 9. Minute zum 1:1 ausgleichen konnte. Der TSV blieb offensiv gefährlich und ging in der 16. Minute wieder mit 2:1 in Führung. Mit zwei Umstellungen in der Abbacher Defensive gewann die Mannschaft Sicherheit und schaffte es dann auch, das Spiel offen zu gestalten. Mit dem 2:1 ging es in die zweite Halbzeit. Der TSV erspielt sich dabei immer wieder gute Chancen, die aber entweder in der Defensive um Michi oder bei Stefan bzw. im Toraus ihr Ende fanden. Gleichzeitig aber kam auch die D3 über Fabi, Niki, und Konrad wiederholt zu Chancen und auch Selina verlangte dem gegnerischen Torwart mit einem nach einer Ecke ausgeführten Kopfball alles Können ab. So ging es hin und her, die Donautaler steckten zu keiner Zeit auf und das Spiel blieb bis zur letzten Minute spannend. Am Ende konnte der TSV aber seine knappe Führung behaupten und die D3 musste - trotz klasse Leistung - ohne Punkte wieder den Heimweg antreten.

FS: TSV Kareth-Lappersdorf III - D3 2:2

In einem Freundschaftsspiel trafen die beiden D3-Mannschaften vom TSV Kareth-Lappersdorf und der JFG Donautal aufeinander. Der Gastgeber - der seine Mannschaft in der Kreisklasse abgemeldet hatte - ging auf dem Lappersdorfer Kunstrasenplatz ambitioniert in die Partie und auch alsbald mit 1:0 in Führung. Die Donautaler konnten durch Fabi noch vor der Pause ausgleichen. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie ging der TSV wieder in Führung, was die JFG mit dem nachfolgenden Ausgleichstreffer zum 2:2 - wieder durch Fabi - egalisierte. So endete auch das Spiel, bei dem sich - von Stefan wiederholt parierte - Unsicherheiten und Schwächen in der Defensive mit vereinzelt schönen Spielzügen der Donautaler abwechselten. Jedenfalls war es eine schöne Gelegenheit, Spielpraxis an einem ansonsten spielfreien Tag zu sammeln.

10. PS: SpVgg Ziegetsdorf - D3 3:1 (1:1)

Mit einer Auswärtsniederlage bei der SpVgg Ziegetsdorf startete die D3 in die Pflichtspielrückrunde. Bei zwar besten äußeren Wetter- aber schwierigen Platzbedingungen standen sich in der 1. Halbzeit zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Der holprige, ausgetretene Platz machte geordnetes Passpiel schwierig, wobei sich dennnoch hüben wie drüben Chancen ergaben. In der 23. Minute gelang der SpVgg die Führung, die Hannes - mit dem Pausenpfiff - mit einem Kopfballtreffer zum 1:1 ausglich.

Gestärkt und mit Aufwind kam die D3 aus der Pause und erarbeitete sich ein deutliches Übergewicht und eine ansehnliche Zahl von Torgelegenheiten, die allerdings nicht ihr Ziel finden wollten. In der Phase, in der die SpVgg kaum in die Donautaler Hälfte kam, setzte der Ziegetsdorfer Schiedsrichter kurzerhand das Abseits-Regelwerk außer Kraft und ermöglichte so einem SpVgg-Spieler in der 41. Minute den 2:1 Führung, die die SpVgg nach einem individuellen Fehler in der Donautaler Abwehr 7. Minuten später zum 3:1 ausbaute. So endete das Spiel mit einer 3:1 Auswärtsniederlage, die angesichts des Spielverlaufs nur schwer zu erklären ist und bei der letztlich ein bitterer Beigeschmack verbleibt.

D3 - Zweiter im Hallenturnier des SV Sallern

Mit einem ausgezeichneteten 2. Platz beim Einladungsturnier des SV Sallern in der Regensburger Nordhalle beendete die D3 ihre Hallensaison 2016/2017. Überwiegend mit 1. Mannschaften besetzt, hatte sich die D3 in der Vorrunde mit dem Nachwuchs des SV Burgweinting, des SV Sallern und des FC Tegernheim zu messen. Dabei gab sich die D3, die heute mit Stefan, Joey, Selina, Jakob, Peter, David, Fabi, Niki und Konrad auflief, keine Blöße und gewann alle drei Vorrundenspiele. Bemerkenswert war dabei die Vielzahl von herausgespielten Chancen, mit denen insbesondere Konrad, Niki, Fabi und David den Gegner auf die Probe stellten und die die auf den ersten Blick teils knappen Ergebnisse nicht widerspiegeln. Nach einem neuen Spielmodus ging es dann in der neugebildeten "Goldgruppe" zunächst gegen den 2. der anderen Vorrundengruppe, die JFG Naab-Regen. Auch hier kaufte die D3 dem Gegner den Schneid ab und konnte mit einem 1:0 das Spiel für sich entscheiden. Im letzten Spiel des Tages standen sich dann die bis dahin ungeschlagenen Mannschaften der D3 und der SG Steinsberg/Eitlbrunn gegenüber. Hier agierte die D3 dann zunächst ein wenig zu verschlafen und musste, nach einer "nahezu perfekten" Chance zur Führung für die Donautaler im unmittelbaren Gegenzug, das 0:1 hinnehmen. Der Kreisklassist baute seinen Führung verhältnismäßig schnell auf 0:3 aus, bis sich die D3 dann wieder fing. Allerdings glückte nur noch der Anschlusstreffer zum 1:3, so dass am Ende des Tages der 2. Goldgruppenplatz verblieb. Erwähnenswert war noch die "Zusatz-Medaille" für Niki, der ins "Allstar-Team" des Hallenturnier gewählt wurde.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
D3 - SV Burgweinting 1:0
D3 - SV Sallern 4:1
D3 - FC Tegernheim 1:0
D3 - JFG Naab-Regen 1:0
D3 - SG Steinsberg/Eitlbrunn 1:3

D3 Zweiter im Landau Cup 2017

Am Samstag, den 04.02.2017, trat die D3 mit Stefan, Lucas, Selina, Niki, Jakob, Konrad, Michi, Sebastian, Felix und Fabi beim VR-Bank Landau Cup 2017 der D2-Junioren mit insgesamt teilnehmenden 8 Mannschaften an.

Wohl dem frühen Treffpunkt und der verhältnismäßig weiten Anreise geschuldet, stieg die D3 ein wenig "verschlafen" ins Turnier ein. Manch zittrige und verfahrene Aktion in der Defensive und im Spielaufbau wechselte sich mit raffinierten Spielzügen ab; Leidenschaft und Engagement zeigten aber alle ...

Im ersten Gruppenspiel musste die Mannschaft gegen den gastgebenden FSV Landau bereits in der 1. Minute, "noch nicht ganz wach" einen 0:1 Rückstand hinnehmen, konnte sich jedoch noch mit einem 1:1 ein gutes Unentschieden in den weiteren 9 Spielminuten erarbeiten. Mit einem ungefährdeten 2:0 im zweiten Vorrundenspiel gegen die SG DJK Furth/TSV Obersüßbach erspielte sich die Mannschaft eine gute Ausgangslage für die Halbfinals. Das dritte Vorrundenspiel gegen den TV Geisenhausen startete ebenfalls vielversprechend. Nach einer lang gehaltenen 2:0 Führung kam der Gegner noch einmal ran und erzielte - nach dem Anschlusstreffer - 4 Sekunden vor Abpfiff noch den 2:2 Ausgleich.

Aufgrund der Ergebnisse der anderen Spielpaarungen reichte es dennoch für den ersten Vorrundenplatz, so dass kurz darauf bereits das Halbfinale gegen den Zweitplatzierten der anderen Gruppe, die SG Post/Kagers Straubing, anstand. 0:0 - so das Resultat am Ende eines packenden, hin- und hergehenden Spiels. Das dann folgende Siebenmeterschiessen konnte die D3 mit 3:2 für sich entscheiden und zog so ins Finale ein. Dort wartete die D2 des SC Landhut-Berg, die sich souverän in ihrer Vorrundegruppe und im anderen Halbfinale durchgesetzt hatte. Spannung pur boten die folgenden 10 Minuten, in denen der SC sich mit 1:0 in Führung brachte und wiederholt brandgefährlich vor´s Donautaler Tor kam. Aber auch die D3 erspielte sich wiederholt vielversprechende Chancen und konnte so dann auch den Ausgleich erzielen. Wie bereits im Halbfinale ging es hin und her und wie bereits im Halbfinale musste - mit einem 1:1 Unentschieden nach der regulären Spielzeit - das Siebenmeterschiessen entscheiden. Da hatte dann der Gegner das Glück auf seiner Seite, so dass die D3 mit einem 3:4 das Turnier als hervorragender 2. Sieger beendete.

D3 bei ATSV Hallentagen 3. Platz

Donautaler Erfolg in Kelheim

Am Sonntag Vormittag traten sowohl die D2 als auch die D3 im Einladungsturnier der D2-Mannschaften bei den Kelheimer Hallentagen an. In zwei verschiedenen Gruppen mit insgesamt 8 Mannschaften kämpften die Donautaler um die Punkte. Dabei überzeugte die D2 gegen ihre Mitkonkurrenten der JFG Befreiungshalle II, JFG Donau Kickers II und dem SV Ihrerstein II und zog ohne Punktverlust in das Finale ein. Und auch die D3 startete gegen SG Painten II und dann gegen JFG Befreiungshalle III äußert effektiv und setzte sich mit zwei Siegen durch. Im letzten Gruppenspiel gegen die 2. D-Jugend des TSV Abensberg zog die D3 dann aber mit 2:4 den Kürzeren, so dass aus dem erhofften JFG-internen Finale nichts wurde. Im Spiel um Platz 3 gegen JFG Befreiungshalle II entschied dann die D3, nach einem 3:3 nach der regulären Spielzeit, das Elfmeterschiessen für sich und beendete das Turnier mit einem guten 3. Platz.  Unmittelbar danach trat die D2 im Finale dann gegen den TSV Abensberg II an, in dem sich die D2 alsbald eine 2:0 Führung erspielte. Die Abensberger steckten aber nicht auf und schafften bis zum Ende der Spielzeit noch den 2:2 Ausgleich. Dabei wollte die D2 dem spannenden Finish der D3 aber offensichtlich auch nicht nachstehen. Mit Coolness und Nervenstärke konnte die D2 das dann anstehende Elfmeterschiessen für sich entscheiden und damit das Turnier mit dem 1. Platz beenden.

Anhänge:
URLBeschreibungDateigrößeErstelltZuletzt geändert
Zugriff auf URL (http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/kelheims-nachwuchs-heimst-zwei-titel-ein-21520-art1472426.html)MZBericht52 kB2017-01-09 20:062017-01-09 20:06

D3 im Weihnachtscircus

Ihren gemeinsamen Jahresabschluss 2016 beging die D3 mit einem Besuch im Regensburger Weihnachtscircus, der mit seinem Programm "Winter-Wunder" auf dem Regensburger Dultplatz gastierte. Mit vielfältigen Darbietungen aus Artistik, Komik und Magie schafften die Künstler eine zauberhafte und faszinierende Atmosphäre für das Publikum. Dem konnten sich auch die Jungs und Mädels der D3 nicht entziehen und stimmten sich so mit einem gelungenen Nachmittag auf das Weihnachtswochenende ein.

7. PS: D3 - JFG Kickers Labertal II 3:3 (0:2)

Am Ende des Tages steht ein Unentschieden! 

.................... mit dem Mantel des Schweigens, welcher sich auch nach Ansicht eines der D3 zugeneigten Zuschauers über die erste Halbzeit im letzten Hinrundenheimspiel gegen die 2. Mannschaft der JFG Kickers Labertal decken sollte, sei die 1. Halbzeit auserzählt. Doch nach einem 0:2 Rückstand kam die Mannschaft merklich verbessert aus der Halbzeitpause. So konnte Fabi in bester Torjägermanier alsbald mit 2 Toren in der 38. und 40. Minute für die Heimmannschaft ausgleichen. Trotz ausbaufähigem Spielaufbau gelang es dann auch wiederholt gefährliche Torchancen zu kreieren. Gleichzeitig jedoch war die Defensive trotz großer Mühe von Selina, Lucas und Alexandrs wiederholt notleidend, so dass auch die Labertaler auf der anderen Seite ihre Chancen weiter erhielten. So fand denn auch ein satter Schuß des gegnerischen Außenstürmers an Stefan vorbei in der 42. Minute sein Ziel, womit die Gäste wieder in Führung lagen. Das Spiel der Donautaler war heute ein wenig "unglücklich", doch die Mannschaft bewies - zum wiederholten Male - Moral und belohnte sich mit einem schön herausgespielten Treffer von Niki in der 51. Minute, das gleichzeitig den heutigen 3:3 Endstand bedeutete. 

Hervorzuheben sind Luca, Peter und Felix, ohne die heute ein Spiel für den Gegner respektive gegen uns nicht möglich gewesen wäre; für den großartigen Sportsgeist: Chapeau!!

D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...
D3 - JFG Ki...

5. PS: D3 - SC Matting 10:1 (4:1)

Kantersieg!

.... ob es am Wetter lag? Dieser Gedanke liegt nicht ganz fern, nachdem die Resultate in den letzten Wochen mit immer besser werdenden Wetter immer schlechter wurden und heute die D3, von Kapitän Lucas angeführt, bei "Fritz-Walter-Wetter" gegen die D1 des SC Matting auflief. Wieder mit Michi und Basti in der Anfangsformation, begann die erste Halbzeit vielversprechend, als bereits in der 1. Minute Fabi die D3 in Führung schießen konnte. Die Mannschaft legte mit Toren von Fabi und Niki schon bis zur 15. Minute zum 3:0 nach und behielt trotz des Mattinger Anschlusstreffers in der 17. Minute Oberhand. Mit einem 4:1 ging es in die Halbzeit und es sollte noch mehr werden. Hannes und Felix gefielen mit Engagement und Laufbereitschaft. Jonas lag alsbald nach Wiederanpfiff sein erster Treffer auf der Fußsohle. Während Matting bei gelegentlichen Unsicherheiten in der Donautaler Defensive insgesamt nur selten gefährlich vor das Donautaler Tor kam, erarbeitete sich die Heimmannschaft mit guten Offensivaktionen eine Vielzahl an Chancen, die zum steten Ausbau der Führung und - bei einem Mattinger Eigentor - zu einem deutlichen 10:1 Erfolg führten. Dabei lies Niki mit einer über das gesamte Spiel starken Leistung noch einen zweiten Treffer folgen, auch Basti konnte sich in die Torschützenliste eintragen und Fabi setzte mit insgesamt 6 Treffern ein Ausrufezeichen. Respekt, Burschen und Selina!

4. PS: FSV Prüfening - D3 8:0 (4:0)

Debakel in Prüfening

Gehörig unter die Räder kam die D3 bei ihrem heutigen Auswärtsspiel gegen die D1 des FSV Prüfening, wobei heute Jonas und Alexandrs zu ihrem ersten Einsatz kamen. Die Donautaler präsentierten sich als außergewöhnlich zuvorkommende Gäste und bereiteten dem Gastgeber bei herrlichem Sonnenschein einen Festtag. Nachdem heute die beiden Sander-Brüder fehlten, begann die D3 mit umgestellter, vielleicht ungewohnter Formation. Unabhängig davon ermöglichte die D3 dem Gastgeber bis zum Halbzeitpfiff schon 4 Tore, wovon alleine drei auf individuelle Fehler zurückzuführen waren. Damit war der Zug gegen eine passablen, aber keineswegs herausragenden, Gegner frühzeitig abgefahren. In der 2. Halbzeit stabilisierte sich die Mannschaft etwas und konnte zunächst auch mit besserer Defensivarbeit das Spiel ausgeglichen gestalten. Nachdem Fabi verletztungsbedingt ausschied, baute Prüfening sukzessive - nach weiteren Wechseln in der D3 - das Ergebnis zum verdienten Endstand von 0:8 aus.

3. PS: FC Jura - D3 4:0 (2:0)

Auswärtsniederlage in Schönhofen

Nichts zu holen gab es für die D3 am Freitagabend-Spiel gegen die D1 des FC Jura. Bereits mit Flutlicht trat man in Schönhofen an, wobei die Geschichte des Spiels schnell erzählt ist. Jura drängte und die D3 verteidigte. In der 10. Minute ging Jura nach einem konsequent zu Ende gespielten Angriff in Führung. In der 1. Halbzeit noch zu vermeldende, zaghafte Konterversuche der JFG über Niki, Fabi und Hannes blieben spätestens in der Defensivreihe des Gastgebers hängen. Jura drängte weiter und konnte nach einer Unsicherheit in der JFG-Abwehr in der 20. Minute zum 2:0 erhöhen, was zugleich den Pausenstand bedeutete. Nach Wiederanpfiff schlug Jura sofort wieder zu und erhöhte - etwas glücklich - in der 36. Minute zum 3:0, dem in der 45. Minute noch das vierte Tor folgte. Dabei blieb es dann auch. Wenngleich man heute spielerisch dem Gegner kaum Paroli bieten konnte und deren Hälfte vor allem in der 2. Hälfte nur noch sporadisch betrat, ließ sich die Mannschaft aber zu keiner Zeit hängen. Michael, Basti, Selina und Luca hatten Schwerarbeit zu verrichten und Jakob, Joey und Felix verdienten sich angesichts der abverlangten Laufleistung Kilometergeld. Und am Ende bleibt die Erkenntnis, dass die Mannschaft um Kapitän Niki Moral zeigte und nie aufsteckte.

2. PS: D3 - SC Regensburg II 0:2 (0:1)

Heimniederlage zum Feiertagswochenende!

Heute trat die 2. D-Jugend Mannschaft des SC Regensburg zum nächsten Pflichtspiel der D3 in Oberndorf an. Nachdem Hannes kurzfristig erkrankt ausfiel, führte Peter die D3 als Kapitän aufs Feld. Der Sportclub aus Regensburg, der mit seinem jüngeren Jahrgang antrat, begann mit guten Kombinationspiel, spielerisch stark und torgefährlich. So fiel nach einem Eckball bereits in der 2. Minute das 1:0  für die Gäste, nachdem die Donautaler den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekamen. Der SC begann nicht nur stark, sondern setzte seine Spielweise konsequent fort, und mit der die Abwehrrecken um Michael, Basti und Selina ihre liebe Mühe hatten. Ebenso waren heute Jakob und Joey im Dauereinsatz, als der SC wiederholt auf das Tor drängte. So ging es bis zur Pause und so lief das Spiel auch nach Wiederanpfiff. Dabei war es wiederholt Stefan zu verdanken, der - neben dem nötigen Glück  für die JFG - mit zum Teil bundesligareifen Paraden dafür sorgte, dass sich der Rückstand nicht erhöhte. Und weil der Sportclub seine Chancen nicht nutzte und weil die JFG mit wiederholten Offensivaktionen - mit einem glänzend aufgelegten Niki in bester Spielmachermanier - über Peter und vor allem Fabi brandgefährliche Nadelstiche setzten konnte, blieb das Spiel bis zum Schluss offen und spannend. Allerdings reichte es heute nicht mehr zum Treffer, so dass das Spiel mit einem weiteren Tor für den SC in der 61. Minute mit 0:2 verlorenging.

Unterkategorien

Seite 1 von 2

Archiv

Anmeldung