22. PS: JFG Seubersdorf - D2 7:0 (3:0)

Im letzten Punktspiel konnten wir unsere zuletzt sehr guten Leistungen leider nicht abrufen. Auch in der Höhe verdient ging der Sieg an den Gastgeber. Unserem Torwart Luca, der dankenswerterweise kurzfristig einsprang, merkte man seine fehlende Spielpraxis an. Die Abwehrspieler wirkten ebenso alles andere als souverän. Wir waren leider oftmals zu langsam und zu zaghaft am Gegner dran. Diese Unsicherheiten nutze der Gegner mit schnellen Paßspiel und platzierten Fernschüßen. Genauso wenig Positives kann über Mittelfeld und Sturm geschrieben werden. Insgesamt sollten alle Beteiligte so eine Leistung schnell abhaken und vergessen. Wir können es sicher besser :-)

21. PS: SG Willenhofen - D2 2:2 (0:1)

Gegen den Vierplatzierten SG Willenhofen/Eichlberg holte unser Team ein sehr verdientes Unentschieden. Der Gegner beherrschte die Anfangsminuten mit einigen Ecken und Freistößen, jedoch war spätestens bei unserem starkem Torwart Schluß. Libero Luis und die Außenverteidiger Philip und Kim setzen gekonnt Körper ein und ließen wenig gegen die schnellen Angreifer zu. Nach 15 Minuten kombinierte unser Mittelfeld über drei Stationen und Joni konnte nur noch vom Keeper gestoppt werden. Das Selbstvertrauen wuchs und so drückten wir aufs Tor. Eine ähnliche Situation erlebte gleich danach David. Etwas unglücklich entschied der Schiri in dem er uns einen Elfmeter an Christopher nicht gewährte. Dass Willenhofen auch jederzeit gefährlich sein konnte, zeigte ein Heber des Mittelstürmers über unseren Torwart und auch über das Tor. Praktisch mit dem Pausenpfiff erzielte Theo das 0:1 nach klugem Pass von David in die Spitze. Halbzeit.

Dran bleiben war die Devise. Hartknäckig wurde der Gegner von Theo und Yannik früh attackiert und auf mögliche Fehler immer wieder spekuliert. Leider wurden wir in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff für die schönen Kombinationen über die Außenläufer Christopher und Joni nicht belohnt. Theo, Yannik und David hätten erhöhen können. Hinten agierte die Defensive um Philip, Kim, Luca und mit "Notlibero" Basti sehr souverän. Einen Freistoß nach harten Körpereinsatz von Ludwig führte Willenhofen etwas zu schnell für uns aus und so fiel der Ausgleich nach 40 Minuten etwas überraschend. Wichtig: Der Kopf blieb oben und es wurde weiter gekämpft. Theo's Einsatz war es zu verdanken, dass Kapitano Dariel mit einem satten Schuß den Führungstreffer zum 1:2 erzielte. Fast im Gegenzug vernaschte der gegnerische Stürmer zwei-drei Spieler von uns und umkurvte unseren Torwart zum 2:2.

Nun ergaben sich auch für Willenhofen wieder Führungschancen. Keine Mannschaft konnte jedoch noch einknipsen und so blieb es bei der wohl gerechten Punkteteilung. Danke für unseren spitze Aushilfstorwart!

Tore: Theo A. und Dariel D.

16. PS: D2 - JFG FR Seubersdorf 0:0

Im Nachholspiel gegen die JFG Region Seubersdorf I konnten wir unsere positive Serie mit einem weiteren Punktgewinn fortsetzen. In der ersten Minute scheiterte David W. am gegnerischen Torwart. Im Gegenzug klatsche der Ball nach Ecke Seubersdorf auf unserer Torlatte. Die körperlich sehr robusten Gegner wurde durch unsere umsichtige Abwehr mit den Verteidigern Luca W., Felix H. und Philip F. -angetrieben von Libero Luis W.- immer wieder gut gestellt. Lediglich Fernschüße kamen durch, bei denen sich unser Torwart hervorragend auszeichnen konnte. Im Mittelfeld hielten die defensiven Bastian E. im Wechsel mit Ludwig L. diszipliniert ihre Positionen und ließen sich vom Gegner nicht provozieren. Weitere Chancen vor der Halbzeit durch Kapitain Dariel D. bzw. Fernschuß Basti liesen wir leider links liegen. Halbzeit 0:0

Auch die zweite Halbzeit verlief ziemlich ausgeglichen. Dank des immer auf Augenhöhe mitspielenden Torwart wurden alle Abwehrsituation entschärft. Unsere Außenläufer Christopher L. und Kim S. verdienten sich Lob durch Kampf und Körpereinsatz bis zum Schluß. An den wirbelnden Theo A. und Yannik W. zeigte sich wieder mal wie wichtig es ist, dass man auch in den letzten Minuten konsequent auf den Gegner gehen muss - auch wenn dieser mindestens einen Kopf (oder gar zwei Köpfe ;-)) größer ist. Unterm Strich war es ein verdienter Punktgewinn, der weiterhin für Selbstvertrauen sorgt.

 

 

15. PS: D2 - JFG 3 Schlösser Eck II 3:2 (1:1)

Welch furioser Start! Das 1:0 in der ersten Minute. Joni M. schnappte sich nach Torwartfehler des Gegners den Ball und schob quer zu David W., der keine Mühe mit dem Torschuß hatte. Im Minutentakt erspielten und -leider auch- vergaben wir teilweise hochkarätige Chancen. Beispiellhaft zu erwähnen ist noch der technisch feine Heber von Christopher L., welchen die gegnerische Abwehr noch vor der Torlinie abfangen konnte. In der 13. Minute erzielte "3 Schlößer" mit der ersten Torchance das 1:1. Nun war Fußball eine Kopfsache. Übernervös und unkonzentriert agierten wir und gaben das Zepter fast aus der Hand. Kurz vor der Halbzeitpause nahm Kim S. allen Mut zusammen und verfehlte das Tor nur knapp. Halbzeit 1:1.

Voll motiviert und im Vertrauen auf unseren Siegeswillen zeigten wir nun wieder unseren Kampfgeist. Yannik W. setzte sich gekonnt durch und scheiterte in der 40. Minute am Torwart. Eine ähnliche Situation endete im Abseits. In der 48. Minute wollte der Jubelschrei schon raus, doch Joni M. zielte leider in die zweite Etage. Besser machte es David in der 52. Minute als er im Alleingang das 2:1 erzielte. Der Gast meldete sich zwei Minuten später zurück und dank einer tollen Kopfballabwehr von Christopher L. auf der Torlinie hielten wir den knappen Vorsprung. In der 58. Minute wiederholte David sein Kunsstück und erzielte nochmals mit Soloeinlage auf 3:1. Unmittelbar nach Anstoß verkürzte "3 Schlößer" noch auf 3:2 und dank der aufmerksamen Abwehr retteten wir den Sieg über die Schlußminuten. Insgesamt war es wieder eine tolle Manschaftsleistung und ein verdienter Sieg.

Tore: 3 x David W.

D2 bezwingt den Zweitplatzierten JFG Naab-Regen

Endlich...Nach langer siegloser Durststrecke gewann die JFG D2 das Spiel gegen den Tabellenzweiten JFG Naab-Regen 2:1. Der glückliche, aber durchaus verdiente Sieg basierte auf Kampfgeist und Siegeswillen. Nach nervösem Start mit viel Mittelfeldgekicke konnte sich unser Torwart mit gekonnten Paraden nach Eckball der Gäste in Szene setzen. Dass die Naab-Regener zurecht weit vorne spielen, zeigten sie durch präzises Paßspiel und gekonntem Freilaufen. So hatte die JFG nach 17 Minuten Glück, als nach schöner Flügelkombination der Ball zwar im Tor der Donautaler landete aber der umsichtige Schiri Abseits erkannte. Kurz vor Halbzeitpause zeigte unsere Offensive erste Ansätze ohne wirlich große Gefahr auszuüben. Halbzeit 0:0

Unser Paßspiel wurde präziser und das Mittelfeld um den wiederum agilen Kapitain Dariel D. setzte erste gefährliche Akzente. In der 35 Minute stecke Dariel einen Freistoß zu den immer kämpferisch agierenden Christopher L, der mit einem Heber aber am gegnerischen Torwart scheiterte. Fast im Gegenzug traf Naab-Regen unser Lattenkreuz ! Anschließend ging es hin und her. Unsere Außenverteidiger und das defensive Mittelfeld hatten ab und zu leichte Probleme mit den körperbetont spielenden Gegner. Jedoch hatten wir in Luis W. einen Fels in der Brandung, der als Libero rigoros hinten alles abräumte und so der Mannschaft zusammen mit unserem Keeper große Sicherheit signalisierte. In der 46. Minute zeigte uns Fabian P. seine Stärken. Nach kraftvollem Antritt setzte er seinen ersten Warnschuß knapp vorbei. Anscheinend dachte sich David W.: Das kann ich auch. Nach herrlichem Sololauf über das halbe Spielfeld netzte er zum 1:0 ein. Ab der 50. Minuten kam unsere große Zeit im Strafraum des Gegners. Ein in der zweiten Halbzeit aufwirbelnder Joni M. zielte nach Zuspiel von Fabian knapp daneben. Mehrere Eckbälle blieben leider ebenso erfolglos. Und so kam es, daß Naab-Regen in der 58. Minute den zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Ausgleich erzielte.

Für das Happy end sorgte nach feiner Leistung von Joni unser Joker Fabian. Das Team wurde somit für die bärenstarken Leistungen der letzten Wochen belohnt. Wir danken an unsere Aushilfen und natürlich auch dem Trainer der D3!

Tore: David W. und Fabian P.

 

16. PS: TV Riedenburg - D2 2:1

Leider kommen wir auch gegen den TV Riedenburg nicht vom Fleck weg. Nach zehn minütigem Abtasten und beidseitig nervösen Spielzügen vollendete der TV Riedenburg die erste gefährliche Chance zum 1:0 in unser Tor. Ein lang gezogener Freistoß wurde vom Gegner ohne große Widerwehr problemlos eingenetzt. Aushilfstorwart Jannik Stank war chancenlos. Die erste Halbzeit plätscherte ausgeglichen weiter dahin. Kurz vor Halbzeitpause konnte unser Mittelfeld zwei, drei schöne Kombinationen vors Tor bringen aber ohne allzu große Gefahr zu erzeugen.

Da noch drei weitere Spieler unseres Teams fehlten, verstärkte uns Hamid, der nach der Pause seine Stärken zeigte. Das von den Trainern geforderte Aufbäumen gegen die Niederlage begann leider erst ab der 40. Minute. Im Mittelfeld steckte Kapitain Dariel auf Christopher, der Hamid wunderbar zum 1:1 schickte. Die nächsten Minuten spielten wir fast powerplayartig auf den Kasten der Riedenburger. Hamid setzte Körper und Technik ein und konnte einige gefährliche Chancen rausholen, welche wir aber leider nicht zur Führung umsetzten. Die Chancenverwertung bleibt unser großes Manko. Und so kam der TV nach Freistoß der JFG sehr schnell zum Gegenangriff. Eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr führte zum 2:1. Kurz danach war dann Schluß und wir zogen (wieder mal) enttäuscht nach Hause. Unterm Strich wäre ein Unentschieden sehr gerecht gewesen, jedoch muss die kämpferische Einstellung viel besser werden.

Vielen Dank an die Aushelfer Jannik und Hamid!

D2 punktet torlos gegen den Tabellendritten

Bei wunderbarem Fussballwetter und einem sehr gut präparierten Platz kam der Tabellendritte JGF Region Dietfurt I nach Kapfelberg. Die letzten Wehwechen wurden von Trainer Stefan Schwarz geschwind weg getaped und schon gings munter ans Werk. Die ersten Strafraumszenen gehörten der JFG Donautal. Yannik W., Jonathan M. mit Spitzkick und nochmals Yannik W. aus leicht abseitsverdächtiger Position scheiterten am Dietfurter Ersatzkeeper. In der 16. Minute drückte der Gegner zum erstenmal gefährlich in den 16er: Philip F., Bastian E. und Aushilftorwart Stefan P. hielten dagegen. Fast im Gegenzug setzte David W. den Ball an den Pfosten und Yannik W. den Nachschuss drüber. Die Mannschaft um den agilen 6er Dariel  D. blieb aktiv dran. Theo A. hätte die verdiente Führung in der 30. Minute machen müßen, doch er kannte Gnade. Halbzeit.

Mit leicht veränderten Postionen kehrte die JFG auf den Platz zurück. Luis W. übernahm seine gewohnte Liberoposition und die Außenbahn verteidigte der bravoröus kämpfende Felix H. bzw. weiterhin unser Powergirl Kim S. Und weiter gings gegen das Tor der Diefurter. In der 35. Minute vergab Christopher L., etwas später setzte Yannik W. das Ding an die Latte. Der kraftvolle Nachschuss von Kim ging knapp daneben. Nochmals Christopher L nach feinem Paß von Theo A. brachte die miteifernden Zuschauer in die Nähe eines Herzinfarktes. David W. setzte mit feinem Solo gegen drei Gegner und Schuß in die Arme des Torwarts dann den Schluß im Spiel der vergebenen Chancen. Unterm Strich waren wir das klar bessere Team, schaffen es aber nicht die Buden zu machen. Leider blieb nur ein Punkt in Kapfelberg, aber wir bleiben dran. Vielen Dank an Torwart Stefan Prasch!

D2 - SG Steinsberg/Eitlbrunn 1:2

Optimistisch und heiß auf das Spiel gg die SG aus Steinsberg/Eitlbrunn wollte das Team der D2 den Dreier holen. Die ersten zwanzig Minuten sahen die Zuschauer ein sehr ausgeglichenes Spiel mit nicht allzuviel Torraumszenen. Eine Unachtsamkeit der kompletten Hintermannschaft bei einer Ecke des Gegners verursachte das 0:1 für Steinsberg - zugleich auch der Pausenstand. Das Team feuerte sich in der Kabine an und ging motiviert wieder ans Werk. Kurz nach Anpfiff legte sich der Kapitain der SG den Ball zum Freistoß zurecht und hämmerte das Teil in den linken Winkel. Anschließend spielten fast nur noch wir. Schön herausgespielte Chancen konnten wiederholt nicht verwertet werden. Nach ca. 40 Minuten spielte Yannik W. geschickt auf Christopher L, der den umjubelten Anschlusstreffer erzielte. Das anschließende Anrennen blieb leider erfolglos. Pfostentreffer, Alleingänge auf den Torwart und Fernschüße - alles war leider vergebens. So blieb es beim sehr glücklichen 1:2 für den Gegner. Vielen Dank an Tobi fürs Aushelfen!
TOR: Christopher Liebl

D2 holt verdienten Punkt gg. Freier TuS

Freier TuS Regensburg - D2 1:1

Mit Kampf und geschlossener Mannschaftsleistung startet die D2 in die Rückrunde. Nach dem Hinspiel (Ergebnis 2:8 für TuS) wollten wir dagegen halten und unser Bestes geben. Nach anfänglichem beidseitig nervösem Abtasten setzte der TuS mit einem strammen Fernschuß ein Ausrufezeichen. Doch unser "Ersatzkeeper" Jannik S. zeigte seine Klasse. Fast im Gegenzug konnte Theo A. nach feinem Zuspiel von Yannik W. das 1:0 für uns machen, doch leider verzog er übers Tor.

Halbzeit 0:0 und nun glaubte jeder Spieler, dass wir hier was reißen könnten. Leider verpennten wird die ersten Minuten nach Wiederanpfiff und so konnte der TUS das 1:0 erzielen. Kopf hoch und kämpfen - und so erspielten wir uns einige Chancen durch schöne Zuspiele aus dem Mittelfeld auf die gut gelaunt wirkenden Außenläufer. Joni M. steckte zu Dariel D., der sich nicht lange zum 1:1 betteln lies. Weitere Chancen hätten sogar den Sieg ermöglicht. Unsere gut organisierte Abwehr lies nur noch einen Pfostentreffer zu und machte auf den Außenpositionen konsequent zu. Und wenn doch noch einer durchkam dann war entweder beim stark kämpfenden 6er Philip F. oder spätestens beim Libero Bastian E. "Ende Gelände". So kann es weitergehen! Vielen Dank an Jannik fürs Aushelfen. TOR: Dariel Dürr

Alle Kids durften wieder gut gelaunt nach Hause ;-)

D2 erreicht den 5. Platz im Kreisfinale

Die D2 erwischte in Rottenburg an der Laaber leider nicht den besten Tag.

Im ersten Spiel gegen die Spvgg Landshut II spielte man leider viel zu nervös und verlor so 0:3.

Im zweiten Spiel gegen den SV Landshut-Münchnerau II führte man schnell 2:0, jedoch stand es eine Minute vor Spielende 2:2. In den letzten 30 Sekunden schoss die D2 das hochumjubelte 3:2.

Im entscheidenen Spiel ums Halbfinale musste man gegen den SV Pattendorf ran. Man spielte 10 Minuten auf ein Tor und kassierte durch einen Konter das 0:1. Leider das Aus für die D2.

Jedoch war das erreichen der Endrunde schon ein riesen Erfolg. Wenn man bedenkt, dass die Jungs und Mädels um den Klassenerhalt in der Kreisklasse kämpfen.

D2 bei ATSV Hallentagen 1. Platz

Donautaler Erfolg in Kelheim

Am Sonntag Vormittag traten sowohl die D2 als auch die D3 im Einladungsturnier der D2-Mannschaften bei den Kelheimer Hallentagen an. In zwei verschiedenen Gruppen mit insgesamt 8 Mannschaften kämpften die Donautaler um die Punkte. Dabei überzeugte die D2 gegen ihre Mitkonkurrenten der JFG Befreiungshalle II, JFG Donau Kickers II und dem SV Ihrerstein II und zog ohne Punktverlust in das Finale ein. Und auch die D3 startete gegen SG Painten II und dann gegen JFG Befreiungshalle III äußert effektiv und setzte sich mit zwei Siegen durch. Im letzten Gruppenspiel gegen die 2. D-Jugend des TSV Abensberg zog die D3 dann aber mit 2:4 den Kürzeren, so dass aus dem erhofften JFG-internen Finale nichts wurde. Im Spiel um Platz 3 gegen JFG Befreiungshalle II entschied dann die D3, nach einem 3:3 nach der regulären Spielzeit, das Elfmeterschiessen für sich und beendete das Turnier mit einem guten 3. Platz.  Unmittelbar danach trat die D2 im Finale dann gegen den TSV Abensberg II an, in dem sich die D2 alsbald eine 2:0 Führung erspielte. Die Abensberger steckten aber nicht auf und schafften bis zum Ende der Spielzeit noch den 2:2 Ausgleich. Dabei wollte die D2 dem spannenden Finish der D3 aber offensichtlich auch nicht nachstehen. Mit Coolness und Nervenstärke konnte die D2 das dann anstehende Elfmeterschiessen für sich entscheiden und damit das Turnier mit dem 1. Platz beenden.

Anhänge:
URLBeschreibungDateigrößeErstelltZuletzt geändert
Zugriff auf URL (http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/kelheims-nachwuchs-heimst-zwei-titel-ein-21520-art1472426.html)MZBericht52 kB2017-01-09 20:062017-01-09 20:06

D2 erreicht die Endrunde der HKM LA

D2 steht im Kreisfinale der HKM Landshut/Kelheim

 

Gespielt wurde gegen die JFG Befreiungshalle II (3:0), den TSV Vilsbiburg III (1:0), TSV Offenstetten III (6:0) und gegen den TV Meilenhofen II (2:1)

 

JFG Donautal II
 12:1    12
TSV Vilsbiburg III
  4:2     7
TV Meilenhofen II
  4:3     7
TSV Offenstetten III
  2:9     3
JFG Befreiungshalle II
  1:8     0

 

Damit steht die JFG D2 am 29.01.2017 im Kreisfinale (Sonderrunde) der besten 8 in Rottenburg an der Laaber. Ein großer Dank gilt Stefan Prasch und Andreas Pauer, die Keeper der D3 und D4. Sie sprangen am Samstag und Sonntag für unseren Keeper ein, da dieser leider kurzfristig erkrankt ist. Danke euch beiden!

Kader: Prasch, Spatscheck, Liebl, Friedl, Dürr, Wachter, Müller, Englbrecht, Wittmann

Tore: Wachter 6x, Wittmann 2x, Müller 2x, Dürr, Friedl

D2 HKM Sonderrunde 1. Platz

In der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft Sonderrunde erreichte unsere D2 souverän den 1. Platz.

Das erste Spiel gegen den TV Meilenhofen II wurde 0:0 gespielt. Ein sehr nervöser Beginn beider Mannschaften, in der die D2 zwar spielerisch besser war, jedoch der TV Meilenhofen II auch zwei dicke Hochkaräter hatte.

Im zweiten Spiel traf man auf die JFG Donaukickers Saal II. Die D2 machte sofort Druck und spielte sich nach einen klasse Spielzug das 1:0 durch David Wachter heraus. Das 1:1 folgte nach einem Kurzschlaf der kompletten Mannschaft. Das 2:1 schoss ebenfalls David Wachter und das verdiente 3:1 markierte Dariel Dürr.

Das dritte Spiel ging gegen die JFG Abenstal II. Die JFG dominierte das ganze Spiel mit schönen Kombinationen und vielen Chancen. Diese wurden durch Yannik Wittmann und zweimal David Wachter souverän genutzt. 3:0!

Das vierte Spiel spielten wir gegen die Donaukickers III aus Saal. Man tat sich in den Anfangsminuten sehr schwer einen Abschluss zu finden. Yannik Wittmann fand dann doch mal eine Lücke, tanzte den Verteidiger aus und tunnelte den Keeper zum 1:0. Das 1:1 folgte 3 Minuten später. 2 Minuten vor Schluss schoss Kim Spatscheck aus spitzem Winkel das hochumjubelte 2:1.

Das letzte Spiel spielten wir gegen den TV Schierling 2. Nachdem Meilenhofen II gegen die Donaukickers II nur 0:0 gespielt hatte, wussten die Kids, dass sie sicher auf dem ersten Platz stehen werden. So spielte man leider auch im letzen Spiel. Die Konzentration ließ nach und es wurden viele Chancen vergeben. Enstand 0:0.

 Am 11.12.2016 folgt in Schierling die nächste Runde.

Kader: Römer, Friedl, Dürr, Wachter, Spatscheck, Liebl, Wittmann, Englbrecht, Artelt

Tore: Wachter (4), Wittmann (2), Dürr und Spatscheck

D2 erreicht 2. Platz in Keilberg

Nach dem 5:1 gegen die JFG Donau-Kickers Saal am Freitag belegte die D2 einen respektablen zweiten Turnierplatz im Volvo-Autohausbauer Cup in Keilberg. Lediglich gegen den Kreisligisten JFG Labertal Kickers setzte es eine 1:0 Niederlage. Prüfening schoss Yannik Wittmann mit 2 Toren nach schönen Kombinationen der Kollegen bzw. einer Ecke ab. Gegen den Berzirksoberligisten TSV Nittenau, Kreisklassist Pfatter und Keilberg spielten wir trotz Überlegenheit 0:0. Erwähnenswert ist, dass wir leider als einzige Mannschaft keinen Ersatz hatten (noch 9 Urlauber!!).

Im Tor stand der E Jugend Keeper der SPVGG Kapfelberg Michi Pinzinger der einen klasse Job machte.

Für die zweite Aushilfe möchten wir uns bei Martin Birnbeck bedanken! Ivan spielte ein klasse Turnier.

Lob an die ganze Mannschaft für die kämpferische Einstellung, auch wenn es manchmal weh tat!

D2 verliert 2:0 gegen Kreisligist Offenstetten

Im 2. Vorbereitungsspiel traf man auf den Kreisligisten TSV Offenstetten.

Nach 18 Minuten traf Offenstetten zum 1:0. Ab der 20. Minute spielte die D2 endlich Fußball. Man drückte den Gegner in die eigene Hälfte und hatte noch zwei Hochkaräter vor dem Halbzeitpfiff.
Nach der Halbzeitpause drückte die D2 20 Minuten auf den Ausgleichstreffer, jedoch versagten leider drei Mal die Nerven vor dem Tor. An der Chancenverwertung muss noch gearbeitet werden. In der 55. Minute schoss Offenstetten das 2:0 nach einem Absprachefehler der Abwehr und unserem Torhüter.

Aufstellung: Römer, Spatscheck, Wickert, Huber, Wachter, Müller, Artelt, Wagner, Dürr, Schmidbauer, Englbrecht

Unterkategorien

Archiv

Anmeldung