Im Finale dem SV Obertraubling unterlegen

Kader: Florian D., Sebi, Louis, Lukas, Moritz, Anton, Max, Oliver, Florian B., Florian G., Nick, Michael O., Felix, Michael G., Josuha, Leon

Die C1 bei der Siegerehrung in Köfering

Nach dem die letzten Monate die erste Runde mit einem Freilos überwunden war, standen in der zweiten und dritten K.O.-Runde der TV Riedenburg und der FSV Prüfening als Gegner fest. Beide Mannschaften konnten die Donautaler souverän bezwingen und so reiste man heute, am 1. Mai, zum Kreisfinale des Baupokals nach Köfering, um dort das Halbfinale und ggfs. das Finale zu bestreiten.
Gespielt wurde 2x 25 Minuten, zunächst gegen die Gastgeber, der SG Alteglofsheim/Köfering. Diese konnte man trotz früher Morgenstunden noch ungefährdet mit 4:0 schlagen (Torschützen Michael G., Florian B., Michael O. und Lukas), doch es zeigte sich bereits, dass die Schiedsrichter heute das Strafenregister voll ausschöpfen werden. Ohne dass man das Spiel als unfair bezeichnen müsste, gab es bereits eine fünfminütige Zeitstrafe für unseren Kapitän.
Im Finale wartete dann der "Angstgegner" SV Obertraubling. Die Obertraublinger setzten sich mit einem 1:0 gegen die JFG Seubersdorf durch, ohne dabei wirklich zu glänzen. Und so kam es zum Showdown in einem Spiel über die volle Distanz von 70 Minuten. In einem sehr kampfbetonten Spiel ließen sich die Jungs zunächst nicht beirren und hielten zur Pause ein torloses Unentschieden. Die zweite Halbzeit war aber dann geprägt von übertriebener Härte auf beiden Seiten. Die Donautaler ließen sich zu leicht provozieren und hielten durchaus dagegen. So hagelte es in den zweiten 35 Minuten drei gelbe Karten, eine 5-Minuten-Strafe und eine rote Karte. Letztere führte zu einem Elfmeter, den Flo aber wie gewohnt bravourös parierte. Dennoch verlor man aufgrund eines einzigen Gegentreffers in der 58. Minute unglücklich.
Wir hätten heute gerne den Titel verteidigt und wären so gerne zum Bezirksfinale gefahren. Aber so bleibt die volle Konzentration auf die Meisterschaft!