Malermeister Wolfrum
 
 

FS SG Großberg/Matting II - C3 4:2 (1:1)

Niederlage im Freundschaftspiel

Aufstellung:

1 Nico  
2 Oliver 36', 49' 
4 Kenneth (C) 22', 36'  
5 Florian 62'
6 Sebastian  
7 Antonia 22', 56', 62'
8 Felix 12'
9 Lukas  
10 Julian 12', 62'
11 Alex  
12 Simon 19'
13 Nick 62'
14 Max 49', 56'

Statistik:

1:0 Felix 30'
1:1 Gegner 35'
2:1 Lukas 51'
2:2 Gegner 62'
2:3 Gegner 69'
2:4 Gegner 70'

Fazit:

Bei sonnigem Wetter und optimalen Bedingungen trafen sich Großberg/Matting und die C3 ergänzt um einige Spieler der C2 zum Freundschaftspiel. Wie es sich für ein Spiel dieser Kategorie gehört, war nicht besonders viel Kampfgeist und schon gar keine Härte im Spiel. Es dauerte lange, bis unsere Jungs durch einen Kopfball von Felix in Führung gehen konnten. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich konnte Lukas die Führung nochmals zurückerkämpfen bevor in der Endphase unseren Jungs sichtlich die Luft ausging. So konnten die Großberger in den letzten 10 Minuten noch drei Tore schießen.

1. PS TSV Kareth-Lappersdorf III - C3 2:6 (0:3)

C3 siegt ungefährdet im Auftaktspiel der Rückrunde

Aufstellung:

1 Robert
2 Louis
3 Leon W. 22', 50'
4 Kenneth (C)
5 Florian 35'
6 Oliver 69'
7 Antonia 35', 50', 69'
8 Felix
9 Lukas
10 Alex T. 19', 35'
11 Moritz
12 Alex B. 19'
13 Leon S. 35'
14 Dominik 22'

Statistik:

1:0 Felix 15'
2:0 Alex B. 28'
3:0 Leon 30'
4:0 Alex B. 39'
4:1 Gegner 41'
4:2 Gegner 43'
5:2 Alex B. 67'
6:2 Moritz 69'

Fazit:

Im ersten Spiel der Rückrunde ging es für die C3 stark dezimiert und daher aufgefüllt mit Spielern aus der C1 und C2 zum TSV nach Kareth-Lappersdorf. In der ersten Halbzeit erspielten sich die Mannschaft viele hochkarätige Chancen, die zum Teil kläglich liegen gelassen wurden, ehe Felix mit einem sehenswerten Tor den Bann brach. In der Folge erhöhten Leon und Butzi zum 3:0-Pausenstand.
Es hatte sich zum Ende der ersten Halbzeit bereits angedeutet, dass die Lappersdorfer stärker werden. Und so fiel zwar zunächst noch das 4:0, doch dann gelangen den Gastgebern zwei Tore. In der Endphase konnte aber dann das Team um Roland Amann den Sack zu machen und mit einem 6:2 nach Hause fahren.
Mit dieser Leistung der zusammengewürfelten Truppe kann man sicherlich weiter machen und am Ende vielleicht einen versöhnlichen Tabellenplatz erreichen.

Unterkategorien

Archiv

Anmeldung