Im dritten Ligaspiel stand der JFG Donautal einer der Teams gegenüber, das in der Regel unter den ersten fünf der Tabelle anzusiedeln ist, derzeit führen sie die Bezirksoberliga ungeschlagen an. Bereits in den ersten Minuten der Partie zeigte sich die spielerische und technisch-taktische Stärke des Gegners, doch die hochkarätigen Chancen wurde von der JFG Donautal kreiert. So hätte man durch einen Freistoß von Calvin Zethmeier, der frei durch den 16er segelte und schließlich seitlich am Pfosten ins aus prallte, früh mit 1:0 in Führung gehen können. Beide Mannschaften versuchten im weiteren Verlauf der ersten Hälfte in den Gefahrenbereich 16-Meterraum zu gelangen. Eine dieser Aktionen führte zu einem Freistoß für die Gastgeber, der prompt zum Torerfolg führte. Nach einer weiteren gelungenen Aktion mit Torabschluss stand es 2:0 für den TSV.
Neu eingestellt und mit klareren Aktionen startete die JFG Donautal in die zweite Hälfte, welche erneut von vielen offensiven Szenen geprägt war. Man war dem Ausgleich mehrmals sehr nah, doch es waren erneut ein direkter Freistoß und ein verwandelter Elfmeter, der den Gästen eine insgesamt unglückliche Niederlage einbrachte. Endstand 4:0.


Archiv

Anmeldung