30. Adria Footballcup 2016 (2)

Nach dem Mittagessen stand der Nachmittag zu freien Verfügung, was mit einem ersten Besuch der Fußgängerzone in Riccione verbunden war. Einem gemeinsamen Fußballspiel am Strand und dem Abendessen im Hotel folgten bis abends Unternehmungen der Spieler im Hotel oder wieder – in Gruppen – in die angrenzende Fußgängerzone.

Am Freitag hieß es dann bald aufstehen, da der Bus die Mannschaften bereits früh zur der ab 10 Uhr beginnenden Eröffnungsfeier mit einem gemeinsamen Einzug aller 27 Mannschaften aus Deutschland, Italien und der Schweiz ins Stadion brachte. Nach der Begrüßung der Mannschaften und dem Abspielen der Nationalhymnen begannen die U11, U13, U15 und U17 - Turniere.

Die C1 und die C2/3 spielten dabei gemeinsam in einem U15-Turnier mit insgesamt 8 teilnehmenden Mannschaften. Die Spieldauer betrug 2 x 20 Minuten; gespielt wurde im Stadion auf Kunstrasen, sowie zwei weiteren daneben liegenden Kunstrasen- und Naturrasenplätzen.

Gruppe 1
Gruppe 2
ASD San Vito (ITA)
FC Coburg (GER)
JFG Donautal C2 (GER)
FC Niederlenz (SUI)
Vfl Leverkusen (GER)
SV Burgsteinfurt (GER)
FC Ludwigsvorstadt (GER)
JFG Donautal C1 (GER)

Bereits kurz nach 12 Uhr stand das erste Spiel der C1 gegen den Bayernligisten FC Coburg an. Mit der sichtlich guten Spielanlage des Bayernligisten konnten die Donautaler aber mithalten und in Führung gehen, jedoch glich Coburg in der zweiten Halbzeit aus und ging sogar in Führung. Am Ende stand mit einem 2:2 (Tore für die JFG: Kevin Kandsperger) ein ausgezeichnetes Ergebnis für den Außenseiter aus Bad Abbach.

Um 15:40 Uhr hieß es dann auch das erste Mal für den jüngeren Jahrgang, der C2, gegen den Bezirksligisten VfL Leverkusen anzutreten. Noch bis in die zweite Halbzeit hinein konnte der wiederholten Führung der Leverkusener bis zum 3:3 noch durch zwei Tore von Leon Schönberger und von Max Wieninger Paroli geboten und das Spiel ergebnisoffen gestaltet werden, bis Leverkusen kurz hintereinander zum 4:3 und dann zum 5:3 erhöhte. Damit war der Widerstand gebrochen und die C2 musste gegen einen spielerisch und körperlich überlegenen Gegner mit einem 3:9 letztlich eine deutliche Niederlage hinnehmen.

Bereits unter Flutlicht hatte die C1 dann um 19 Uhr ihr zweites Vorrundenspiel gegen SV Burgsteinfurt zu bestreiten. Dabei ließ die C1 aber auf dem Naturrasenplatz zu keiner Sekunde Zweifel darüber aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen sollte. Mit einem 6:0 (Tore durch Emir Terakaj, Kevin Kandsperger sowie je 2 Tore durch Duki Markaj und Marvin Lang) stellte man bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel die Weichen für den Einzug ins Halbfinale.

Am Samstag folgten dann die weiteren Gruppenspiele. Zunächst bestritt die C1 am Nachmittag gegen den FC Niederlenz aus der Schweiz ihr letztes Gruppenspiel mit 3:0 (Tore für die JFG: Emir Terakaj, Duki Markaj, Kevin Kandsperger) und konnte sich so den ersten Platz in der Gruppe 2 sichern.

Die C2 hatte dagegen aufgrund einer unglücklichen Spielansetzung ab 17 Uhr unmittelbar hintereinander zwei Spiele zu bestreiten, die beide, mit einem 0:2 gegen die Münchner Mannschaft des FC Ludwigsvorstadt und - trotz 1:0 Führung durch ein Elfmetertor von Louis Bauer - mit 1:2 auch gegen den italienischen Vertreter ASD San Vito verloren gingen.

Abends ließen dann die beiden Mannschaften den langen Spieltag bei einem gemeinsamen Pizzaessen in einer in der Fußgängerzone gelegenen Pizzeria ausklingen.

Am Ostersonntag begannen ab 9 Uhr zunächst die Platzierungs- und Halbfinalspiele. Dabei konnte die C1 im Halbfinale mit 1:0 (Torschütze: Duki Markaj) gegen den FC Ludwigsvorstadt, der in der Gruppenphase noch gegen die C2 gewann, die Oberhand behalten und das Finale war gesichert.

Zur Stimmungshebung sorgte dann noch ein nachfolgendes, bei Einzug ins Halbfinale versprochenes, Vollbad des Jugendleiters und C1 Trainers Markus Kandsperger in der mit ca. 13 Grad doch noch etwas frischen Adria.

Um 16:30 Uhr bestritt die C2 das Platzierungsspiel gegen FC Niederlenz aus der Schweiz um Platz 7. Nach einem 0:3 Rückstand in der ersten Halbzeit, konnte die C2 durch Tore von Nick Kiening und Alex Tewes zum 2:3 aufschließen, für mehr reichte es aber nicht mehr. Am Ende stand der 8. Platz der Donautaler „U14“ in einem „U15“ - Turnier.

Um 19:30 fand dann das Finale unserer C1 statt, die auf den VfL Leverkusen traf. Donautal ging alsbald mit 1:0 durch Duki Markaj in Führung, bis Leverkusen durch einen Freistoß den Ausgleich erzielen konnte. Leverkusen setzte nach und erzielte die 1:2 Führung, welche dann bis zum Schlusspfiff hielt. So beendete die C1 das U15-Turnier in einem gut besetzten Turnier mit einem ausgezeichneten 2. Platz.

Spätabends ging es dann für die Kicker nach der ab 22 Uhr beginnenden Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung und Feuerwerk – und mit Pokalen und Urkunden ausgezeichnet – ins Hotel zurück.

Am Montag, den 28.03.2016, machte man sich dann ab 9 Uhr wieder auf den Rückweg, um so kurz vor 21 Uhr, müde, aber im Wesentlichen wohlbehalten, wieder in Bad Abbach anzukommen. Damit endete für beide Mannschaften der JFG Donautal der österliche Ausflug ins frühlingshafte Italien mit einer nicht alltäglichen sportlichen Herausforderung und internationalem Flair beim 30. Adria Footballcup 2016.

30. Adria Footballcup 2016

Vom 23.03.2016 – 28.03.2016 nahm die JFG Donautal mit ihrer C-Jugend an einem von KOMM MIT, einem Kooperationspartner des DFB im Bereich der Jugendarbeit, organisierten Turnier in Riccione, Italien, dem „30. Adria Footballcup 2016“ teil.

Am Mittwoch, den 23.03.2016, ging es um 22 Uhr gemeinsam mit 28 gemeldeten Spielern der U15 (C1), und der U14 (C2 und C3) mit den Jahrgängen 2001 bis 2004 sowie 6 begleitenden Betreuern und Eltern bei kalten Wetter in Bad Abbach mit einem Bus in das ca. 800 km entfernte Riccione, Italien. Nach einem Busfahrerwechsel in Vaterstetten erreichte die Reisegruppe - bei Sonnenschein - am Morgen des 25.03.2016 um ca. 9 Uhr Riccione. Mit einem kurzen Zwischenstopp am Sportgelände zur Abholung der Turnierunterlagen ging es dann zum nahezu unmittelbar am Strand gelegenen Hotel Eliseo. Die Zimmer wurden bezogen und schon machte sich die gesamte Reisegruppe zum ersten gemeinsamen Strandspaziergang auf, bei dem einige Unverzagte barfuß die ersten Schritte in die noch ca. 13 Grad kalte Adria wagten.

weiter geht's hier

Bericht Abbacher

Bericht Kurier

Anhänge:
URLBeschreibungDateigrößeErstelltZuletzt geändert
Zugriff auf URL (http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/erst-leverkusen-stoppt-die-jfg-donautal-21520-art1366411.html)MZBericht0 kB2016-04-15 09:372016-04-15 09:37

Archiv

Anmeldung