Hallenturniere der D1

4. Platz im Turnier der JFG Haidau

Licht und Schatten boten unsere Auftritte im Thalmassinger Hallenturnier. In der Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger JFG Straubinger Land schenkten wir dem Gegner durch leichtsinniges Paßspiel vor dem Tor bzw. Unachtsamkeiten die beiden Gegentore. Gegen Haidau II trennten wir uns 1:1 obwohl wir wegen einer Zeitstrafe die letzten beiden Minuten in Unterzahl am Drücker waren. Weiter gings mit einer Niederlage gegen Haidau I (1:3). Das Gegentor nach 10 Sekunden zeigte in welcher Tiefschlafphase das Team steckte.
In den nächsten Spielen zeigte die Mannschaft dann endlich Gegenreaktionen. So schoßen wir die JFG Donau-Abens und unseren Ligakonkurrenten TB Regenstauf mit jeweils 6:1 ab. Kombinationssicherheit, Selbstbewußtsein und erfolgreicher Torabschluß. Die mitgereisten Zuschauer wurde endlich belohnt. Nach der knappen Niederlage gegen die JFG Dietfurt (1:2) beendete unser Team das Turnier als Viertplatzierter.

Tore: Joni Müller (6), Daniel Kling (4), Luis Böhnig (3), Luca Wagner (1)

Dankeschön an Luis Böhnig fürs Aushelfen

6. Platz im Turnier der JFG Befreiungshalle

Vorweg: Mit nur fünf Spielern (von 15) ergänzt um die beiden D2 Spieler Luis Böhnig und Valerian Eckert fuhren wir ins Kelheimer Hallenturnier. Vielen Dank an Luis und Valerian für euren sehr guten Einsatz!
Im ersten Spiel besiegten wir die Boys der JFG Donaukickers Saal mit 3:1. Laufbereitschaft und gekonntes Paßspiel liesen den Gegner keine Chance. Dass man auch mit links Tore schießen kann zweigte Joni M. beim 1:0. Seine technische Raffinese zeigt Daniel vorallem beim 3:0.
Nach einer sehr kurzen Pause traffen wir auf unseren Ligakonkurrenten JFG Kickers Labertal. Wahrscheinlich erinnerte sich das Team an den souveränen Saisonsieg in der Liga. Doch leider ging der Schuß nach hinten los. Daniel konnte zwar noch zum 1:1 ausgleichen, weitere Chancen liesen wir dann leider links liegen. Kurz vor Schluss schnappte sich der Gegner vor unserem Tor den Ball und erzielte den Siegtreffer. Erschwerend kam dazu, dass die Kräfte wegen fehlenden Wechselmöglichkeiten bei 12 Minuten Spielzeit nachgaben.
Im dritten Spiel gegen das Team der JFG Befreiungshalle boten wir in der Anfangsphase einen starken Auftritt  ohne jedoch das Tor zu machen. Nach ca. vier Minuten legten wir dem Gegner mit einem Querpass das 1:0 praktisch auf. Passgenauigkeit und auch die Kondition sanken, jedoch wurde immer tapfer gekämpft. Kelheim bezwang uns letztendlich mit 3:0.
Im Spiel der jeweiligen Gruppendritten verloren wir gegen den SV Ihrlerstein in der Schlußphase mit 0:2. In einer Abwehraktion erzielten wir das 0:1 per Eigentor und besiegelten damit den sechsten Turnierplatz.

Fazit: Vielen Dank an die anwesenden Spieler. Aufgrund des Erfolges im Sinzinger Turnier war die Erwartungshaltung wohl in beiden Turnieren etwas zu hoch. Im Februar geht's dann im Saaler Turnier weiter.

D1 Turniersieger in Sinzing

Die D1 folgte der Einladung der JFG Kickers Labertal und man fuhr mit 9 Spielern nach Sinzing.

Im ersten Spiel musste man gegen den VFB Regensburg ran.

Durch einen Abwehrfehler lag man schnell mit 0:1 hinten. Die D1 ließ sich aber nicht lumpen und machte Druck auf den Ausgleich. Adrian legte Quer auf Theo, dieser musste nur noch vollenden und es stand 1:1. Nach dem Ausgleich brachte man den VFB Regensburg immer mehr in Bredouille. Die D1 war am Drücker, mangels der vergebenen 2-3 100%igen Chancen endete das Spiel leider mit 1:1.

Im zweiten Spiel ging es gegen die SG Quelle Fürth.

Die ersten 4-5 Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe und die Jungs machten den Turnierfavoriten das Leben schwer. In der 5. Minute fing man sich das 1:0 und wechselte die 4 Spieler durch. Leider war nach dem Wechsel ein enormer Bruch im Spiel: Die 4 Neuen taten sich schwer in den Zweikämpfen, waren nicht bereit, den Schritt mehr zu laufen, und taktisch wurde leider nichts eingehalten. Man fing sich innerhalb von knappen 3 Minuten noch 2 weitere billige Gegentore. Nach dem 0:3 wechselten wir nochmals die "Startelf" ein, und Joni verkürzte wenigstens noch auf 1:3.

Im Alles-oder-Nichts-Spiel hieß der Gegner SV Wenzenbach.

Die ersten Minuten waren klasse Fußball der D1! Kapitän Yannik mit einem starken Solo (und einem bärenstarken Turnier) zum 1:0. Kurz darauf folgte gleich das 2:0 durch Joni. Jakob räumte hinten klasse auf und ließ keinen Zweikampf aus um das bestmöglichste für sein Team rauszuholen. Nach vier Minuten wurde dann wieder 4x rotiert, und leider waren die Jungs, die reingekommen waren, wieder nicht voll auf dem Platz.. Wenzenbach kam wieder ins Spiel und unsere Abwehrarbeit war desaströs. Man fing sich das 2:1, und wackelte danach um so mehr. Kurz darauf wurde nochmals gewechselt und Yannik markierte noch den 3:1 Endstand.

Die Coaches waren von der Leistung der beginnenden Spieler sehr zufrieden, die Spieler, die reingekommen waren, wurden in der Kabine nochmals zurechtgewiesen, falls wir das Turnier gewinnen wollen, geht das nur, wenn alle Vollgas geben und nicht nur 60% der Mannschaft.

Die Ansprache sollte sich noch als positiv herausstellen, da im Halbfinale der FSV Prüfening mit 2:0 geschlagen wurde! Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem starken Keeper auf der JFG Seite erzielte Konrad das 1:0 und Theo das erlösende 2:0.

Im Finale hieß die Partie: JFG Donautal Bad Abbach - JFG Donaukickers Saal

Leider lag man schnell im Finale mit 0:1 hinten. Jedoch wollte die D1 den Sieg um ein paar Prozent mehr. Jakob erzielte mit einem strammen Freistoß den Ausgleich zum 1:1. Der überragend aufspielende Joni markierte den Siegtreffer zum 2:1.

Fazit: In der Gruppenphase war man nicht mit 100% bei der Sache! Bei den nötigen K.O.-Spielen dafür um so mehr. Klasse Jungs!

Tore: Joni 3x, Yannik 2x, Theo 2x, Konrad 1x, Jakob 1x

 

 

D1 Hallenkreismeisterschaften

Am Samstag 2.12. spielte ein Teil der Mannschaft die Vorrunde der Landshuter Hallenkreismeisterschaft in Mainburg.

Nach dem auch in der Höhe verdienten Auftaktsieg (7:0) gegen den TSV Elsendorf wollte gegen den starken FC Mainburg leider nichts gelingen. Fehlende Laufbereitschaft und leichtsinnige Ballverluste besiegelten die verdiente 4:1 Niederlage. In den weiteren Spielen wurde zwar wieder gekämpft aber das Tor nicht getroffen. So schieden wir nach Niederlagen gegen den TSV Offenstetten und SV Ihrlerstein (jeweils 1:0) dieses Jahr bereits in der Vorrunde aus. Insgesamt eine sehr enttäuschende Vorstellung.

Am Sonntag 3.12. spielte der andere Teil unseres Teams in der Vorrunde der Regensburger Hallenkreismeisterschaft in Thalmassing.

Lediglich das Team des Freien TUS II Regensburg mussten wir an uns vorbeiziehen lassen (0:3 Niederlage). Alle weiteren Partien gewannen wir verdient. Das Team zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung mit schönen Kombinationen bis zum Torerfolg und starken Paraden unseres Torwarts. Jeder Spieler konnte entweder durch Torerfolg oder durch kluge Vorlagen glänzen. Siege wurden gegen Ziegetsdorf II (2:1), Alteglofsheim II (3:0), Prüfening II (2:0) und Haidau II (2:0) eingetütet.

 

 

12. PS: SG Obertraubling - D1 0:2 (0:2)

Nach der Spielabsage letzte Woche gegen Naab Regen hieß der Gegner an Spieltag 12 SG Obertraubling/Oberhinkofen.

Der Tabellenvorletzte aus Obertraubling verlor das vorherige Spiel letzte Woche mit 0:16 gegen den Jahn. Dies brannte sich auch in die Köpfe der D1  Spieler ein, und in den Köpfen empfand man den Gegner schon vor Spielbeginn als Selbstläufer...

In der ersten Halbzeit war das spielbestimmende Team klar unsere D1. Obertraubling versuchte ihren Laden hinten dicht zu kriegen, und beschränkte sich fast nur auf das Verteidigen. Die erste Chance hatte unser Kapitän David, der Schuss wurde jedoch vom Obertraublinger Schlussmann gehalten. Nach 12 Minuten endlich das erste Tor. David schaltete schnell mit einem Pass auf Dani um, der netzte eiskalt alleine vor dem Keeper mit seinem 11. Saisontor ein. Keine zwei Minuten später schaltet die D1 nach einem Obertraublinger Freistoß schnell um. Konrad spielt den Ball auf Dani in die Gasse, Dani macht das Tor, der Schiri pfeift leider Abseits! Unsere Abwehr um Basti, Luca und Philip machten in der ersten Halbzeit eine klasse Partie. Philip und Basti machten einige gefährliche Vorstöße über die Außenbahnen. Luca spielte die Bälle als Anspielstation hinten klasse mit Ruhe raus. Nach 22 Minuten das 2:0 nach einer klasse Vorarbeit von Yannik, der den Pass genau im richtigen Moment durch die Obertraublinger Abwehr steckt. Konrad blieb cool vor dem Tor und machte sein sechstes Saisontor.

Kurz nach der Halbzeit gleich die erste zweifelhafte Szene. Dani lief ins Abseits, ärgerte sich über sich selbst, der Schiri gab ihm dafür Gelb. Nach der Aktion vom Schiri motivierte Luca die Mannschaft mit einem Klatschen. Der Schiri sah es als Provokation gegen seine Person, und gab ihm fünf Minuten Zeitstrafe. Die zweite Halbzeit war leider eine Partie zum Haare raufen. Wir waren nicht mehr konzentriert genug, die Pässe kamen nicht mehr an, die Zweikämpfe wurden nicht mehr angenommen und Obertraubling ließ man nun mehr mitspielen. Die Chancen wurden kläglich von unsere Seite vergeben. Alleine 4x vor dem Keeper versagten die Nerven. Ein Elfmeter wurde in der 50 Minute auch noch verballert. In der 58. Minute schoss Obertraubling den Ball noch an den Pfosten.

Fazit vom Spiel: Ein Spiel mit dem man nicht zufrieden sein kann, eine klägliche Chancenverwertung der D1 hält den Gegner im Spiel. Das Spiel hätte vom Ergebnis höher ausfallen MÜSSEN. Positiv? 3 Punkte, seit 4 Spielen ungeschlagen und ein hervorragender 5. Platz in der Kreisliga Regensburg.

10. PS: SV Donaustauf - D1 0:1 (0:0)

Mit schweren Personalsorgen trat man die Reise Freitag abends nach Donaustauf an. Sechs Spieler der D1 standen Ferien- und Krankheitsbedingt leider nicht zur Verfügung. Drei Stunden vor Spielbeginn holte man sich noch zwei Verstärkungen aus der D2 und D3.

In den ersten 10 Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften im Mittelfeld ohne nennenswerte Szenen. In der zwölften Minute war dann unser Keeper Stefan gefordert, und wie! Mit einer Klasse Parade lenkte Stefan den Ball noch rechts am Tor vorbei. Kurz darauf waren wir am Drücker. Adrian vernaschte 2 Donaustaufer, Querpass auf Dani und dieser scheitert leider an der Latte. Keine 2 Minuten später fast das selbe Szenario. Joni tankte sich auf der linken Seite durch, mit einer scharfen Hereingabe fand er Theo, doch leider hieß es zum wiederholten, und nicht zum letzten mal in diesem Spiel, Latte. Mitte der ersten Halbzeit merkte man dem Spiel immer mehr an, dass es ein richtiger Fight beider Teams werden sollte. Unsere beiden 6er Yannik und David waren immer mehr in den Zweikämpfen gefordert und machten eine richtig Klasse Partie. Eine unübersichtliche Szene gab es dann kurz vor der Halbzeit doch noch. Adrian mit einem Foul an der 16er Kante. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und überlegte es sich kurz darauf dann doch anders und gab Freistoß. Da der 16er nur durch - fast nicht sichtbare - Plättchen an den Ecken  gekennzeichnet war, war es eine schwierige Entscheidung für den Schiri und Glück für uns!

In der zweiten Halbzeit zeigte die D1 richtig schönen offensiven Fussball, mit klasse Kombinationen. Donaustauf kam kaum in Tornähe auf der Donautaler Seite. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Nach einer Flanke von David nahm Dani den Ball direkt und knallte den Ball zum vierten mal im Spiel an die Latte... Die beiden Trainer verzweifelten dann doch schon ein wenig. Die Jungs gaben sich aber in keiner Sekunde auf und gaben weiter Vollgas. Irgendwann muss der Ball ja rein! In der 52. Minute war es dann endlich so weit! Antreiber und Kapitän David mit einem klasse Pass durch die Abwehr auf Dani, Joni zog über Links mit seinem Laufweg 2 Verteidiger auf sich und somit hatte Dani freie Schussbahn und endlich mit dem wichtigen 1:0.

Zu erwähnen sind auch die beiden Aushelfer Luis und Luca, die ihre Aufgaben in Hälfte Zwei einwandfrei erledigten. In der letzten Minute machte es Joni noch einmal spannend und hatte Erbarmen mit Donaustauf. Nach einer Hereingabe von rechts scheiterte er freistehend 2m vor dem Tor und schoss den Ball links vorbei.

Ein verdienter Sieg, der durchaus höher hätte ausgehen können. Nachdem die Personallage doch angespannt war, boten die Jungs einen klasse Fight und gaben das Spiel in keiner Sekunde auf.

9. PS: D1 - JFG Kickers-Labertal 5:0 (4:0)

Klarer Sieg gegen den Tabellennachbarn JFG Kickers-Labertal

Stürmisch wie das Wetter und hoch motiviert starteten wir in das Spiel gegen die Jungs aus Sinzing/Eilsbrunn/Viehausen. Taktisch probierten wir mit einer Dreierkette und der neuen Doppel-Sechs noch mehr Stabilität im Mittelfeld zu bekommen. Die Zuordnung funktionierte nach kleinen Anlaufschwierigkeiten und Luca dirigierte seine Vorderleute souverän. Nach elf Minuten lies es Fabi mit einem feinen Antritt erstmalig im gegnerischen Kasten klingen.  Unmittelbar danach nutze Daniel eine Vorlage von Joni und erhöhte auf ein beruhigendes 2:0. Die gegnerischen Angriffe fanden in der ersten Halbzeit praktisch nicht statt. Zu konsequent gingen Bastian und Philip bzw. später auch Felix dazwischen. Yannik und David kümmerten sich abwechselnd um die gegnerische „10“ und um unseren Spielaufbau. Packende Duelle lieferte sich Fabian mit seinem Verteidiger (-in?), der ihm auch nach Positionswechsel treu blieb. Einen weiteren schnellen Ball über Joni versteckte Daniel gekonnt zum 3:0 in der 19. Minute. Nun gaben Theo und Adrian über Außen Gas. Einen Rückpass von der Grundlinie staubte Fabi zum 4:0 Halbzeitstand ab.

Sonnenschein begrüßte die Spieler in der zweiten Halbzeit. Wir wollten nichts anbrennen lassen, leider konnte der Druck aber nicht immer so hochgehalten werden. So hatten die Kickers aus Labertal Ihre ersten beiden gefährlichen Angriffe Mitte der zweiten Halbzeit. Stefan entschärfte beide Situation mit gekonnter Fußabwehr bzw. eindrucksvollem Reflex. In der 57. Minute setzte Adrian mit seinem ersten Saisontor den Schlusspunkt zum 5:0.

Insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung. Der Sieg war auch in dieser Höhe voll verdient. Nun gilt es beim nächsten Tabellennachbarn Donaustauf dranzubleiben und den Tabellenplatz nach oben weiter auszubauen.

Tore: Fabian (2), Daniel (2) und Adrian

8. PS: JFG Schwarze Laaber - D1 0:5 (0:2)

Ein Sieg muss her - lautet die Devise für den 8. Spieltag gegen die JFG Schwarze Laaber.

Nachdem man sich gegen den Tabellenführer aus Großberg mehr als achtbar schlug, musste ein Pflichtsieg heute gegen den Tabellenletzten her.

Die D1 suchte von Anfang an das Kurzpassspiel gegen die Hausherren, die versuchten mit Kampf und Leidenschaft dagegen zu halten. Es folgte ein hektischer Beginn von beiden Seiten.  Nach einem Einwurf von der rechten Seite folgte das 1:0 in der 7. Minute durch Yannik, der den Einwurf gekonnt annahm und den Ball aus 15m vollstreckte. Zwei Minuten später war es Joni, der auf der linken Seite Tempo aufnahm, 2 Gegenspieler umkurvte und freistehend vor dem Tor den Ball auf Konrad ablegte, der den Ball ohne Probleme ins Tor beförderte. Nach den beiden Toren kam Schwarze Laaber das erste mal nach einem Eckball gefährlich auf unser Tor. Es folgten turbulente Minuten seitens der Lupburger Zuschauer, die bei jedem Zweikampf unserer D1 ihre Meinung zum Schiedsrichter kundtaten und richtig Unruhe reinbrachten. Nach einer strengen Ermahnung des Schiedsrichters war dann aber Ruhe.

 

Im zweiten Durchgang fing unsere D1 gleich wieder druckvoll an. David mit einem Solo-Lauf auf der linken Seite durch Gegners Abwehr, Pass auf Joni und dieser mit dem 3:0 nach 32 Minuten. Schwarze Laaber gab aber nicht auf, und kam immer wieder gefährlich durch Konter auf unser Tor. Nach 40 Minuten Spielzeit war es nochmals Konrad, der nach einer Flanke von Adrian goldrichtig am langen Pfosten sicher einnetzte. 4:0! Kurz vor dem Ende tänzelte Konrad rechts nochmal durch die gegnerische Abwehr, legte den Ball uneigennützig auf Dani, der mit dem 5:0 den Schlusspunkt setzte.

Tore: Yannik, Konrad 2x, Joni und Dani

7. PS: D1 - TSV Großberg 1:3 (1:3)

Mit Laufbereitschaft und Aggressivität Paroli bieten

…. so lautete unsere Einstellung beim Derby gegen die ungeschlagenen Jungs des TSV Großberg. Leider zeigten wir in der ersten Viertelstunde zu viel Ehrfurcht und Respekt. Der Gegner war in fast allen Belangen wacher und den Tick schneller am Ball. Unsere Abwehr hatte Probleme mit der Zuordnung und die neu formierte Doppel-Sechs konnte die Angriffe des Gegners nicht abwehren. Der TSV führte somit sehr schnell mit 3:0. Danach wachten wir auf und bemühten uns all unsere Vorsätze umzusetzen. Nach Vorlage von Daniel erzielte Joni in der 25. Min. den Anschlusstreffer. Stefan parierte einen Konter des TSV und kurz danach setzen wir wieder einen Angriff, den der Gegner neutralisierte. Halbzeit 1:3.

Nach der Pause kippte dann das Spiel. Wir waren nun den Tick schneller am Ball, kombinierten und sorgten über unsere schnellen Außenläufer für Gefahr im Strafraum des TSV. Die Abwehr lies keinen Gegenangriff mehr zu. Leider bleiben die Bemühungen erfolglos bzw. scheiterten am starken Schlussmann des Gegners. So blieb es spannend bis zum Schlusspfiff und wir konnten uns anschließend Lob vom Gegner abholen, aber leider auch die Punkte in deren Tasche packen.

Rund um Fussball:

Eine Riesengaudi mit Lerneffekt war unsere Apfelsaftaktion bei Familie Prasch. Säckeweise Äpfel wurden zerkleinert, gepresst, erhitzt und anschließend in Flaschen kompetent abgefüllt. Auch für Verköstigung sorgte Helmut. Am Ende des Tages summierte sich die Anzahl der Flaschen auf 120 Stück und wurde mit von Markus Wittmann kreierte Etiketten verziert. Alle Flaschen fanden ihre Abnehmer. Vielen Dank an alle Beteiligte und dem Gastgeber !