16. PS: Regenstauf - D1 1:4 (0:0)

Nach dem Topspielsieg am Mittwoch gegen Burgweinting war man heiß auf den heutigen Gegner aus Regenstauf. Man wollte einiges besser machen als im Hinspiel (1:1).

Die Jungs wurden von Anfang an darauf eingestellt, dass Regenstauf mit 4-5 Leuten dauerhaft verteidigen wird. Geduld war in der ersten Halbzeit gefragt. Die Devise der Regenstaufer? Hoch und Weit auf ihren Stürmer. In der ersten Halbzeit gaben wir den Takt an, jedoch eine 100%ige Torchance hatten wir nicht. Mit Schüssen von Felix, Fabi und Joni setzte man jedoch Ausrufezeichen. 

In der Halbzeitpause waren die Jungs ähnlich gefrustet wie gegen Kareth. Die Vorgabe für die zweite Halbzeit war das Tempo im Passspiel nochmals zu erhöhen, um den Regenstaufer Abwehrriegel zu knacken. Dies sollte Gott sei Dank auch noch gelingen..! Keine 5. Minuten im zweiten Durchgang gespielt, netzte Joni endlich zum 1:0 ein. Das Tor war super durch direktes Passspiel von David und Fabi herausgespielt. 40 Minute: David mit einem Einwurf auf Fabi, dieser lässt den Ball zurückprallen zu David, David geht im 1 gegen 1 am Verteidiger vorbei und passt mustergültig auf den freistehenden Joni im 16er. Klasse Spielzug zum 2:0! Nach einem Freistoß der Regenstaufer setzten wir den Ball unglücklich ins eigene Tor. Unsicher machte dies unsere Jungs jedoch nicht, die Jungs heizten sich alle nochmal an und gaben in den letzten 10 Minuten nochmal Vollgas. Nach einem hohen Ball unserer Abwehr verlängerte der Regenstaufer Verteidiger den Ball per Kopf genau in den Lauf von Fabi, der den Keeper lässig mit einem Lupfer düpiert. 3:1! In der letzten Minute schossen wir noch das 4:1. Fabi war der Sieger im 1 gegen 1 mit dem Keeper und netzte Eiskalt ein.

Die Reise geht nach 9 Siegen in Folge weiter nach oben. Nun stehen wir auf Platz 3 der Tabelle.

Am Mittwoch gastiert der SSV Jahn um 18:30 in Kapfelberg. Wir sind heiß!

15. PS: D1 - SV Burgweinting 1:0 (0:0)

Und weiter geht die Punktejagd....

Vor Spielbeginn reklamierte einer der gegnerischen Trainer unsere - aus seiner Sicht unzureichende - Linienbefestigung und sorgt damit für eine gewisse "Unruhe" unter den Trainern ;-)

Vor dem Spiel guckten wir zur Motivation noch den Torerfolg aus dem Hinspielsieg auf Video an. Doch die Anfangsphase war von Nervösität geprägt. So mancher Leistungsträger reagierte verzögert und überhastet, stand zu weit vom Gegner weg. In Minute acht zog Dani mit langen Schritten davon, der Torwart klärte jedoch zur Ecke. Chancen durch Standardsituationen wurden danach eher kläglich verspielt. Gefallen konnte die sehr souveräne Abwehrleistung von Jakob mit seinen Ruhe ausstrahlenden Verteidigern Felix und Philip. Alle waren körperbetont am Gegner dran und versuchten mit genauen Paßspiel den Spielaufbau zu gestalten. Viel Laufarbeit zeigt auch der Rest des Teams. Trotz teilweise unfairen Körpereinsatz liesen wir uns weder von den gegnerischen Spielern noch "Fans" provozieren. Halbzeit 0:0

Nach einer Verletzung eines gegnerischen Spielers - ein paar Spieler spekulierten auf Spielunterbrechung - konnte sich Stefan zweimal hervorragend gegen die Burgweintinger Stürmer auszeichnen. In der 40. Minuten wechselten wir mit Adrian und Theo zwei frische Wirbelwinde für die ausgepowerten Joni und Konrad ein. Praktisch nach zehn Sekunden Spielzeit vollstreckte Theo per Kopfball eine Ecke von Capitano David zum 1:0 . Welch glückliches Einwechselhändchen ;-)

Nun zeigte die komplette Mannschaft wiederum aufopferungsvoll 100% Siegeswillen. Die Gegner wurden mit Tempo angelaufen, Körpereinsatz und taktische Fouls rundeten den Kampfgeist ab. Mit den zwei gelben Karten können wir leben.

Fazit: Schlußendlich siegte die Mannschaft, die in einer torchanchenarmen Partie das erste Tor erzielte und den größeren Kampfgeist zeigte. Das waren wir :-)

14. PS: TSV Kareth Lappersdorf II - D1 1:2

 

D1 gewinnt verdient mit 2:1 gegen den TSV Kareth Lappersdorf II.

Nach dem klasse Nachholspiel am Mittwoch gegen die JFG Naab Regen waren alle heiß auf die nächsten drei Punkte. Am Freitag gab es eine Brotzeit für die Spieler und Eltern. Es war also jeder gestärkt für das heutige Spiel...

Gleich nach 20 Sekunden hatte Dani die riesen Chance zum 1:0 nach einer klasse Vorlage von Joni. Leider sprang der Ball noch kurz vor dem Abschluss minimal auf, so ging der Ball nur drüber. Von Anfang an gestaltete sich das Spiel der D1 schwierig. Kareth verteidigte mit Mann und Maus und versuchte unsere Abwehr mit Kontern zu überlaufen. 2 Minuten später spielte David den Gassenpass durch die Verteidiger auf Dani, dieser scheiterte jedoch am Keeper, der parieren konnte. Den darauffolgenden Eckball setzte Dani mit einem Kopfball über den Kasten. Die JFG war spielerisch deutlich überlegen, jedoch fehlte vor dem Tor die nötige Präzision des letzten Passes.  Das Spiel plätscherte in der ersten Halbzeit vor sich hin, und so ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Halbzeit 2. begann gleich mit dem Tor für unsere JFG. David mit dem Steilpass auf Joni, der den Verteidigern entwischt und eiskalt ins rechte Toreck verwandelt. Jonis Formkurve stieg in den letzten Wochen deutlich an, und wiederum war er heute wie am Mittwoch gegen Naab Regen der Dosenöffner zum 1:0.  In der 45 Minute endlich das erlösende 2:0!

David mit einem weiten Einwurf in den 16er, dort lauerte Yannik sträflich alleine vor dem Tor und hatte keine Mühe den Ball in die Maschen zu schießen.

In der 60 Minute kassierten wir das 1:2 nach einer guten 2m Abseitsstellung des Gegners. Die Schiedsrichterin, die ihr erstes Spiel pfiff, hatte die Pfeife schon im Mund, jedoch kam kein Pfiff. Bitter, da wir nach nun 7 Spielen zu Null den ersten Gegentreffer schlucken mussten. 

Wiederum 3 Punkte eingefahren, der Weg nach oben geht weiter!

Am Mittwoch trifft man auf den 2. platzierten Burgweinting in Kapfelberg um 18:00 Uhr. Wir freuen uns darauf! :-)

Bilder zum Spiel

13. PS: D1 - JFG Naab-Regen 2:0 (1:0)

Eine kämpferische Glanzleistung führt zum verdienten Sieg gegen die JFG Naab-Regen

Mit dem Sieg von Roma gegen Barcelona in den Köpfen puschten wir unsere Jungs. Den Gegner nicht unterschätzen und trotzdem zeigen, dass wir spielerisch und kämpferisch mithalten können.

Gleich nach fünf Minuten zeigten wir unsere Stärken nach Eckbällen. Luca's Kopfball ging knapp daneben. Unmittelbar danach konnten wir uns wieder im gegnerischen Strafraum festbeißen. Fabi legt kurz zu Joni, der überlegt zum 1:0 einschob. Die nächsten fünfzehn Minuten zeigte das Team abwechselnd Kombinationsfussball, aber auch lange Pässe auf die schnellen Offensiven. Der gegnerische Torwart klärte bravourös Schüsse von Fabi und Yannik, Joni zielte knapp übers Tor. In der 17. Minute verhinderte die Latte nach einer unglücklichen Aktion des Gegners das 2:0. Nach dieser Drangphase befreite sich der Gegner zusehends und wir liesen uns etwas verunsichern. Unser Torwart konnte sich nun auch ab und zu einschalten. Der Halbzeitpfiff kam gerade rechtzeitig.

Keine Zweifel über unseren Siegeswillen zeigten wir nach Wiederanpfiff. David steckte sauber zu Daniel durch, der gekonnt in der 33. Minute zum 2:0 einnetzte. Der Kampf wurde nun von allen Spielern angenommen, man puschte und feuerte sich gegenseitig an. Naab-Regen schaffte es nicht mehr, sich zwingende Torchancen zu erspielen.

Fazit: Insgesamt kämpferisch und diesmal auch spielerisch eine sehr gute Leistung gegen einen starken Gegner. Am Freitag gibt's nun eine deftige Brotzeit für alle um am Samstag wieder schwungvoll gegen Kareth anzugreifen.

12. PS: D1 - JFG 3 Schlösser Eck 7:0 (3:0)

Endlich geht's wieder um etwas...

Das erste Punktspiel nach der Winterpause bloß nicht verlieren und den Anschluss an die Tabellenspitze halten - das war die Devise gegen die Jungs der JFG 3 Schlösser-Eck. Wer sich an das knappe Hinspielergebnis (4:3 Sieg) erinnert, war gewarnt.

Voll konzentriert und mit klarer Marschrichtung nach vorne starteten wir die ersten Minuten. Ein Flankenlauf von Fabi, der die etatmäßigen Offensivspieler Konrad (Urlaub) und Dani (angeschlagen, wurde nur ein paar Minuten eingesetzt) sehr gut vertrat, endete nach drei Minuten mit einen Lattenschuß. In Minute 5 klingelte es dann zum 1:0. Nach Ecke vom vorbildhalft kämpfenden David wuchtete Luca den Ball mit Köpfchen über die Linie. Nur fünf Minuten später bekam Linksverteidiger Basti das Sportgerät auf seinen Linken und vollendet mit sattem Schuss zum 2:0. Adrian wurde kurze Zeit später vom herauseilendem Torwart abgefangen. In der Mitte der ersten Spielhälfte zeigte sich der Gegner mit zwei Schüßen vor unserem Tor. Etwas glücklich setzte einer davon auf die Querlatte. Wir verhinderten mit Stellungsspiel und Körpereinsatz unserer Defensivleute fast alle Angriffsbemühungen im weiteren Halbzeitverlauf. Yannik stellte den Spielmacher des Gegners praktisch kalt. Luca organisierte mit seinen Verteidigern Felix, Jakob oder Philip die Abwehr vorbildhaft.

Die Musik spielte weiterhin in der gegnerischen Hälfte. Theo marschierte fleißig über die linke Seite. Seine Querpäße wurden jedoch nicht belohnt. In Minute 28. schloß Fabi eine Ecke von Basti zum beruhigenden Halbzeitergebnis 3:0 ab.

Nach der Halbzeitpause gab es dann leider leichte Orientierungsprobleme in allen Mannschaftsteilen. Unkonzentriert wurden Bälle übernervös verloren. Stefan hielt mit einer Glanzparade in der 37. Minute seinen Kasten sauber um kurz danach auch noch einen Elfmeter zu halten. Das war jetzt das Signal an seine Mitspieler wieder konzentriert vorwärts zu gehen. Unsere Standards waren am Sonntag die Allzweckwaffen. Eine weitere Ecke von David setzte Luca per Kopf an den Pfosten, im Nachschuß stand Fabi goldrichtig zum 4:0. Es folgten eine Serie weiterer Ecken, bei der Yannik in Minute 45 per Volleyschuß zum 5:0 erhöhte. Kurz danach erhöhte Fabi mit Doppelpack zum 6:0 und 7:0. Erwähnenswert ist hier noch die schöne Vorlage von Felix. Und nicht vergessen wollen wir unser blondes Wiesel Joni, der sich vorausdenkend seine Tore für die nächsten Spiele reservierte ;-)

Fazit: Verdienter Sieg. Am Mittwoch kommt mit der JFG Naab-Regen der unmittelbare Tabellennachbar. Nichts ist unmöglich :-)

2. Testspiel: JFG Gäubodenkickers - D1 1:4

Im zweiten Testspiel trat man gegen den Kreisklassen-Spitzenreiter JFG Gäubodenkickers an. Mit Dani, Yannik und Luca fehlten schon einmal drei Mann, die alle mit Fieber im Bett lagen.

In der 7. Minute folgte schon das 0:1, nachdem die Hintermannschaft sich nach einem langen Ball verschätzte, und so der gegnerische Stürmer alleine vor unserem Tor auftauchte. Die gegnerische Gangart machte der D1 in den anfänglichen Minuten schwer zu schaffen. Die Gäubodenkickers gingen hart in den Zweikämpfen zu Werke und operierten nur mit langen Bällen in die Spitze. Gleich nach dem Anstoß prüfte David den Keeper. Den Abpraller setzte Konrad über den Kasten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam man immer mehr ins Spiel. In der 12 Minute spielten Adrian und Joni einen Doppelpass über die rechte Seite. Joni mit der Hereingabe auf Konrad, der verzieht leider über das Tor. Das verdiente 1:1 fiel nach einem direkt verwandelten Freistoß von Jakob über die linke Seite. 

Halbzeit 1:1

Mit einem Powerplay auf das Gäubodener Tor starteten die ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Theo erkämpfte sich über die linke Seite den Ball, passte zu Adrian, Adrian zog mit den Ball in die Mitte und bediente Joni mit einem Steilpass über links durch den Verteidiger. Joni blieb cool vor dem Tor und Schoss mit dem linken Fuß gekonnt ins lange Eck. Kurz darauf folgte gleich das 3:1. Konrad mit dem Pass auf Theo, der eiskalt zum 3:1 einschob.

In der 52. Minute setzte Adrian den Schlusspunkt zum 4:1

Fazit: In der ersten Halbzeit war unsere Abwehr zu nervös, die hohen Bälle machten ihnen durchaus zu schaffen. Die Verteidiger spielten zu langsam raus, und brachten sich dadurch selbst in Schwierigkeiten.

In der zweiten Hälfte ein komplett anderes Bild. Die Verteidigung stand sicher und ließ nichts zu. Die Offensivspieler brachten den Gegner durch das frühe Anlaufen immer wieder in Bredouille. Das Passspiel war sicher, und die Kombinationen schön anzusehen.

Bildergalerie 

Der nächste Test steht am Freitag gegen den FC Ingoldstadt 04 um 18:00 in Kapfelberg an. Hoffentlich macht uns die Wetterlage keinen Strich durch die Rechnung...

 

1. Testspiel: JFG Donau-Kickers Saal - D1 1:1 (1:0)

Auf geht's in die Freiluftsaison !

Bei für die Jahreszeit erstklassigen Platzverhältnissen wagten wir in Teugn gg die Donaukickers aus Saal den ersten Test. Kurioserweise sperrte uns der Gegner erstmal in der Kabine ein - wo möglich wollte er Schlimmeres verhindern....

Nach ca. 15 Minuten gegenseitgem Abtasten luden wir den Gegner zum Torschiessen ein. Ein Einwurf nach hinten konnte nicht kontrolliert werden und trotz Nachsetzen schoben die Saaler die Kugel zum 1:0 ein. Nur ein paar Minuten später zeigten wir wieder extreme Ballunsicherheit in der Defensive und hatten Glück, dass Saal nicht erhöhte. Nach kleinen Umstellungen konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten und hatten durch David's Schuß eine erste Chance. Daniel wurde anschließend vom gegnerischen Libero mit Stollentritt "ausgeschalten". Halbzeit 1:0.

Kapitän David formte einen Kreis und motivierte das Team, anschließend setzen wir die Saaler unter Druck. Nachdem sich Theo den Ball zwischen zwei Saaler ergaunerte konnte ihn wiederum der Libero - auch wenn er den Ball auch erwischte - nur durch eine Grätsche von hinten am Torschuß stoppen. In der Defensive räumte Basti als Libero auf, unterstützt durch die kämpfenden Außenverteidiger Philip und Felix. In Minute 50 legte sich David den Ball zum Freistoß. Den Abpraller legte Adrian quer auf Daniel, der ungehindert zum verdienten 1:1 einschob. Saal kam noch einmal gefährlich vors Tor, konnte aber nicht mehr erhöhen.

Grundsätzlich vermissten die Trainer die sicheren Ballkombinationen bzw. das Aufbauspiel im Mittelfeld - teilweise war es aber auch dem gefrorenen Platz zu verdanken. Unterm Strich ist das Unentschieden als gerecht einzustufen.

D1 holt den nächsten Turniersieg

Mit leider nur 6 Spielern der D1 und einer Aushilfe der D2 trat man beim D1 Hallenturnier des TSV Neutraubling an.

Die Mannschaft hatte letzte Woche nach dem Turniersieg in Saal auf jeden Fall Selbstbewusstsein getankt.So trat man auch im ersten Spiel gegen die SG Painten auf. Schnell führte man 3:0. Jedoch fing man sich noch zwei Leichtsinnstore.

Endstand 4:2 für die D1 (Tore Yannik 2x, Felix und Dani)

Im zweiten Spiel spielte man gegen die Kreisligakollegen der JFG Naab Regen. Schnell lag man durch ein "Kacktor des Monats" ( Einfach mal klicken. So in etwa sah es aus :p ) mit 0:1 hinten. Die D1 war trotzdem das spielbestimmende Team und glich durch Dani noch zum 1:1 aus. Ein Unentschieden, mit dem wir auf jeden Fall leben konnten, da die Einstellung Jedermanns stimmte.

Gegner Nummer 3 war der Gastgeber selbst, der TSV Neutraubling. Schnell führte man mit 1:0 durch Dani, der 3 Gegner wie Slalomstangen umkurvte und überlegt zum 1:0 einschob. 

Walhalla Regensburg war der nächste Gegner. Die Kids wollten unbedingt gewinnen, um eine Chance auf den Turniersieg zu haben. Mangels der Chancenverwertung unserer D1, die einige Male am starken Keeper des Gegners scheiterte, blieb es bei einem 0:0. Die Kids spielten ein klasse Spiel, nur die Belohnung fehlte. 

Enttäuscht nach dem Spiel, schauten sich die Kids das vorletzte Spiel Walhalla gegen die JFG Naab Regen an. Dieses gewann Walhalla überraschend mit 1:0. Nun begannen die Zahlenspiele der Kinder, wie viele Tore man gegen Bach/Wiesent schießen musste für Platz 1. Es waren 4!

Nun zum entscheidenden Spiel. Schnell lag man durch einen Freistoßknaller von Adrian mit 1:0 vorne. Und den Rest... erledigte der heutige Capo alleine. Mit drei Treffern schoss uns Dani gegen Bach/Wiesent fast im Alleingang zum Sieg. 4:0. Turniersieger!

Fazit: Wir hatten heute mit Dani einen klasse Torjäger, der heute 6 von 10 Treffern erzielte und durch technische Raffinesse überzeugte!

Yannik war in der Offensive ein ständiger Unruheherd für den Gegner, der immer am richtigen Ort war, wo er gebraucht wurde! Ob vorne oder hinten!

Anna Lena war sicher im Aufbauspiel und zeigte durch ihre Zweikampfstärke eine richtig gute Vorstellung. Klasse!

Felix war heute enorm lauffreudig, hatte Spaß am Spiel und zeigte dies mit einer sehr souveränen Leistung!

Luca fütterte die Stürmer mit schlauen Pässen vor dem Tor.

Adrian erzielte endlich sein Tor, und haute sich in jedem Zweikampf voll rein.

Stefan, unsere Krake, hielt wie die ganze Saison über schon bärenstark.

Eine Klasse Mannschaftsleistung von jedem, wenn man bedenkt wie viele Leute Urlaubs- und Krankheitsbedingt fehlten!

D1 gewinnt das Turnier des SV Saal

Als Favorit reiste die D1 nach Saal. In der Gruppenphase traf man auf die JFG Donaukickers I und den SV Ihrlerstein.

Im ersten Spiel gegen die Donaukickers ließ man bis auf einen Torschuss nichts zu. Der sehr rutschige Boden der Halle machte uns das Spielen doch sehr schwer, doch das Spiel verweilte meist vor dem Tor der Saaler. Die D1 versuchte den Ball von Anfang an laufen zu lassen, nur vor dem Tor fehlte ein wenig die Präzision. Endstand des ersten Spiels: 0:0

Im zweiten Spiel gegen den SV Ihrlerstein schoss man nach 2 Minuten gleich das 1:0 durch David Aigner.  Man ließ zwar Großchancen aus, jedoch spielte die Abwehr um Yannik, David und Philip doch sehr souverän und ließ nichts anbrennen.  Auf meinem Notizblock stand keine Großchance des SVI. Endstand 1:0.

Da die Donaukickers aus Saal das Spiel gegen den SVI mit 4:0 gewannen, standen wir als Gruppenzweiter im Viertelfinale. So ging man ein Viertelfinale gegen unsere D2 aus dem Weg, die gegen unseren Gruppenersten DKS I ran mussten.

Im Viertelfinale traf man auf die JFG Donau Abens. Wie die vorherigen Spiele war man souverän im Passspiel, jedoch fehlte vor dem Tor immer das nötige Glück um einen Treffer zu erzielen. Das Spiel endete mit 0:0! Das Spiel ging nach dem Unentschieden ins Elfmeterschießen.  

Dort bewies die D1 starke Nerven und verwandelte von 4 Strafstößen 3 Stück! JFG Donau Abens nur einen aus 4! Endstand 3:1

Der Gegner im Halbfinale hieß TV Riedenburg. Die quirligen Riedenburger machten es der D1 schwer. In den Zweikämpfen hieß der Sieger aber meist D1.

Das Spiel endete wiederum 0:0 und man musste zum wiederholten mal ins Elfern.

Die D1 verwandelte von 5 Strafstößen nur 2 Stück. Die Riedenburger scheiterten jedoch 4x(!!) an unserem stark aufgelegten Keeper Stefan. Endstand 2:1

FINALE!!!

Im Finale traf man auf unseren Gruppengegner die Donaukickers Saal I. Das ganze Spiel war ein offener Schlagabtausch und machte Spaß zu schauen. Loben möchte ich unsere D2, die richtig Stimmung in die Halle brachten und die D1 das ganze Spiel anfeuerten. Das nötige Siegtor schoss Joni 20 Sekunden vor Schluss, nach starker Vorarbeit von Adrian. Endstand 1:0

Die Freude war danach sehr Groß, und die Saaler hatten einen verdienten Sieger.

Am 11.02 tritt die D1 zum letzten Turnier des Winters in Neutraubling an. Danach wird Frischluft auf dem Platz geschnuppert. :-)

 

D1 Hallenturnier beim TSV Kareth Lappersdorf

Mit 10 Mann reiste die D1 nach Lappersdorf.

In der "Hammergruppe" mit drei BOL Teams (JFG Kinsachkickers, FC Weiden-Ost und TSV Kareth Lappersdorf) konnte man durchaus spielerisch mithalten. Die D1 verlor alle drei Gruppenspiele knapp mit 0:1. Nach der unglücklichen Gruppenphase spielte man um Platz 7. gegen die JFG Tangrintel. Nachdem das Spiel mit 0:0 zu Ende ging, verlor man im Elfmeterschießen und beendete das Turnier auf Platz 8.

Fazit: Die Platzierung ist zwar unglücklich, jedoch konnte man mit jedem Team mithalten. Einzig die Kreativität vor dem Tor fehlte, um die nötigen Tore zu erzielen!

Hallenturniere der D1

4. Platz im Turnier der JFG Haidau

Licht und Schatten boten unsere Auftritte im Thalmassinger Hallenturnier. In der Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger JFG Straubinger Land schenkten wir dem Gegner durch leichtsinniges Paßspiel vor dem Tor bzw. Unachtsamkeiten die beiden Gegentore. Gegen Haidau II trennten wir uns 1:1 obwohl wir wegen einer Zeitstrafe die letzten beiden Minuten in Unterzahl am Drücker waren. Weiter gings mit einer Niederlage gegen Haidau I (1:3). Das Gegentor nach 10 Sekunden zeigte in welcher Tiefschlafphase das Team steckte.
In den nächsten Spielen zeigte die Mannschaft dann endlich Gegenreaktionen. So schoßen wir die JFG Donau-Abens und unseren Ligakonkurrenten TB Regenstauf mit jeweils 6:1 ab. Kombinationssicherheit, Selbstbewußtsein und erfolgreicher Torabschluß. Die mitgereisten Zuschauer wurde endlich belohnt. Nach der knappen Niederlage gegen die JFG Dietfurt (1:2) beendete unser Team das Turnier als Viertplatzierter.

Tore: Joni Müller (6), Daniel Kling (4), Luis Böhnig (3), Luca Wagner (1)

Dankeschön an Luis Böhnig fürs Aushelfen

6. Platz im Turnier der JFG Befreiungshalle

Vorweg: Mit nur fünf Spielern (von 15) ergänzt um die beiden D2 Spieler Luis Böhnig und Valerian Eckert fuhren wir ins Kelheimer Hallenturnier. Vielen Dank an Luis und Valerian für euren sehr guten Einsatz!
Im ersten Spiel besiegten wir die Boys der JFG Donaukickers Saal mit 3:1. Laufbereitschaft und gekonntes Paßspiel liesen den Gegner keine Chance. Dass man auch mit links Tore schießen kann zweigte Joni M. beim 1:0. Seine technische Raffinese zeigt Daniel vorallem beim 3:0.
Nach einer sehr kurzen Pause traffen wir auf unseren Ligakonkurrenten JFG Kickers Labertal. Wahrscheinlich erinnerte sich das Team an den souveränen Saisonsieg in der Liga. Doch leider ging der Schuß nach hinten los. Daniel konnte zwar noch zum 1:1 ausgleichen, weitere Chancen liesen wir dann leider links liegen. Kurz vor Schluss schnappte sich der Gegner vor unserem Tor den Ball und erzielte den Siegtreffer. Erschwerend kam dazu, dass die Kräfte wegen fehlenden Wechselmöglichkeiten bei 12 Minuten Spielzeit nachgaben.
Im dritten Spiel gegen das Team der JFG Befreiungshalle boten wir in der Anfangsphase einen starken Auftritt  ohne jedoch das Tor zu machen. Nach ca. vier Minuten legten wir dem Gegner mit einem Querpass das 1:0 praktisch auf. Passgenauigkeit und auch die Kondition sanken, jedoch wurde immer tapfer gekämpft. Kelheim bezwang uns letztendlich mit 3:0.
Im Spiel der jeweiligen Gruppendritten verloren wir gegen den SV Ihrlerstein in der Schlußphase mit 0:2. In einer Abwehraktion erzielten wir das 0:1 per Eigentor und besiegelten damit den sechsten Turnierplatz.

Fazit: Vielen Dank an die anwesenden Spieler. Aufgrund des Erfolges im Sinzinger Turnier war die Erwartungshaltung wohl in beiden Turnieren etwas zu hoch. Im Februar geht's dann im Saaler Turnier weiter.

D1 Turniersieger in Sinzing

Die D1 folgte der Einladung der JFG Kickers Labertal und man fuhr mit 9 Spielern nach Sinzing.

Im ersten Spiel musste man gegen den VFB Regensburg ran.

Durch einen Abwehrfehler lag man schnell mit 0:1 hinten. Die D1 ließ sich aber nicht lumpen und machte Druck auf den Ausgleich. Adrian legte Quer auf Theo, dieser musste nur noch vollenden und es stand 1:1. Nach dem Ausgleich brachte man den VFB Regensburg immer mehr in Bredouille. Die D1 war am Drücker, mangels der vergebenen 2-3 100%igen Chancen endete das Spiel leider mit 1:1.

Im zweiten Spiel ging es gegen die SG Quelle Fürth.

Die ersten 4-5 Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe und die Jungs machten den Turnierfavoriten das Leben schwer. In der 5. Minute fing man sich das 1:0 und wechselte die 4 Spieler durch. Leider war nach dem Wechsel ein enormer Bruch im Spiel: Die 4 Neuen taten sich schwer in den Zweikämpfen, waren nicht bereit, den Schritt mehr zu laufen, und taktisch wurde leider nichts eingehalten. Man fing sich innerhalb von knappen 3 Minuten noch 2 weitere billige Gegentore. Nach dem 0:3 wechselten wir nochmals die "Startelf" ein, und Joni verkürzte wenigstens noch auf 1:3.

Im Alles-oder-Nichts-Spiel hieß der Gegner SV Wenzenbach.

Die ersten Minuten waren klasse Fußball der D1! Kapitän Yannik mit einem starken Solo (und einem bärenstarken Turnier) zum 1:0. Kurz darauf folgte gleich das 2:0 durch Joni. Jakob räumte hinten klasse auf und ließ keinen Zweikampf aus um das bestmöglichste für sein Team rauszuholen. Nach vier Minuten wurde dann wieder 4x rotiert, und leider waren die Jungs, die reingekommen waren, wieder nicht voll auf dem Platz.. Wenzenbach kam wieder ins Spiel und unsere Abwehrarbeit war desaströs. Man fing sich das 2:1, und wackelte danach um so mehr. Kurz darauf wurde nochmals gewechselt und Yannik markierte noch den 3:1 Endstand.