Wie schon zu erwarten war, wurde es das schwere Auswärtspiel in Schwandorf. Die Mannschaft der JFG Donautal traf auf eine gut organisierte und schwer zu bespielende Mannschaft. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit wenig spielerischen Höhepunkten in der 1. Halbzeit. Der Gastgeber aus Schwandorf kam besser in die Partie und hatte die ersten Möglichkeiten, die aber nicht zwingend genug waren. Mit zunehmender Dauer gelang es der Mannschaft der JFG, immer wieder über die Flügel Akzente zu setzten, die leider nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. In der 34. Minute war es dann so weit, die JFG erzielte das 1:0. Resultierend aus einer Standartsituation von rechts segelte der Freistoß in den Strafraum und aus 5 Metern gelang mit einer Direktabnahme das Tor.
In der 2. Halbzeit kam die JFG besser ins Spiel, zeigte mehr körperliche Präsenz und hatte mehr Ballbesitz. Leider war das Spiel über lange Strecken der 2. Halbzeit ohne nennenswerte Torchancen. Es dauerte bis in die 57. Minute: Aus einem schönen Steilpass in die Schnittstelle der JFG Abwehr erzielte der Gastgeber den 1:1-Ausgleich. Die JFG ließ sich aber nicht beirren und drängte auf das entscheidende Tor. In der 67. Minute erzielte man nach einem schönen Pass aus dem rechten Mittelfeld in die Spitze aus 10 Metern den entscheidenden Treffer zum Sieg. Am Ende wurde die Freude über den erkämpften Auswärtssieg durch die Verletzung von Julian Leipert getrübt, der nach einem unnötigen, harten Foul im Mittelfeld das Spiel leider nicht zu Ende spielen konnte. Die Mannschaft wünscht unserem „Juli“ gute Besserung und einen schnellen Heilungsprozess, damit er uns bald wieder mit seinen ausschweifenden Geschichten am Trainingsplatz beglücken kann.
Tore: Lukas Zeitler, Rafael Morell


Archiv

Anmeldung