Malermeister Wolfrum
 
 

Etwas mehr als eine Woche nach dem Trainingsauftakt ging es für die C1 ins erste Vorbereitungsspiel gegen den TV Schierling über 3x25 Minuten - ein Duell zweier BOL-Aufsteiger. Bis auf Lukas Zeitler (Bänderdehnung) waren alle Spieler mit von der Partie. Nach vier ziemlich guten Trainingseinheiten kam die völlig neu zusammen gewürfelte Truppe sehr schwer ins Spiel. Aggressivität, Zweikampfhärte und Tempo fehlten zunächst. So musste man gleich in der 6. Minute per Flachschuss aus 16 Metern den 0:1-Rückstand hinnehmen. Gegen Mitte des ersten Drittels verlagerte sich das Spiel dann mehr vom Abbacher in Richtung Schierlinger Tor. In der 24. Minute fiel nach einer Ecke per Direktabnahme der inzwischen verdiente 1:1-Ausgleich.
Mit vier frischen Spielern ging es ins zweite Drittel. Bereits nach vier Minuten gelang nach einem Angriff über die rechte Seite durch einen Abstauber die 2:1-Führung. Die JFG war in diesen 25 Minuten die bessere Mannschaft, verpasste es aber ein Tor nachzulegen.
Zu Beginn des Schlussdrittels wurde wieder vier Mal gewechselt. Am Ende hatten fast alle Spieler die gleiche Spielzeit und damit ausreichend Gelegenheit sich teils an das große Feld und die neue Mannschaft zu gewöhnen. Schierling war im letzten Drittel die zielstrebigere Mannschaft. Vier Minuten vor dem Ende musste die C1 per Elfmeter den am Ende wohl leistungsgerechten Ausgleich hinnehmen. Beiden Mannschaften war die noch fehlende Ordnung anzusehen. Folglich entstanden viele Chancen, so dass das Spiel bei konsequenterer Chancenverwertung auch 7:7 hätte ausgehen können. Am Ende fällt die Bewertung des Spiels schwer, denn was soll man von einer Mannschaft erwarten, in der sich einige Spieler vor zehn Tagen noch gar nicht kannten. Es ist daher weder verwunderlich noch alarmierend, dass Ordnung und Zusammenspiel noch stark ausbaufähig sind. Trotzdem sollte es auch ein Warnsignal sein, dass es sich niemand erlauben kann im weiteren Verlauf der Vorbereitung zu schludern. Das wichtigste war aber mit der neuen Mannschaft Spielpraxis zu bekommen. Die gewonnenen Erkenntnisse können nun im Training angegangen werden.
Tore: Jonah Eckert, Alexander Heider


Archiv

Anmeldung