10. PS: C1 - 1.FC Bad Kötzting 3:2 (0:0)

Ein harter Arbeitssieg gegen die die Jungs des 1. FC Bad Kötzting

Nach der Niederlage gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn ASV Cham (1:2) war Wiedergutmachung angesagt. Die Anfangsminuten waren geprägt vom gegenseitigen Abtasten, man konnte keinen Unterschied zwischen Tabellenplatz drei von oben bzw. drei von unten feststellen. So kam auch der erste Torschuss von den Kötztinger – jedoch ohne große Gefahr. In Minute acht glänzte der Gästetorwart im eins gegen eins mit Fabi. Viel Mittefeldgeplänkel mit unsauberen Ballannahmen bzw. ungenauen Passspiel langweilte so manchen Zuschauer. In Minute 26 zielte Konrad nach erfrischendem Doppelpass mit Daniel knapp daneben. Ähnliches zeigte Wahid nach Freistoß von Capitano David. Wenn vorne nichts geht, dann scheppert es hinten. Aber da hatte unser Torwart Stefan etwas dagegen. Souverän entschärfte er die bis dahin größte Torchance der Gäste in Minute 35. Halbzeit 0:0

Nun endlich lösten unsere Jungs die Handbremse. In Minute 45 hatte Daniel noch Pech mit seinen Schuss. Zehn Minuten später zeigte er seine ganze Cleverness, indem er das missglückte Abspiel des Torwarts per Lupfer zur Führung bugsierte. Hut ab vor der Leistung des Kötztinger Torwarts bis zu diesem Zeitpunkt, aber leider sind die Schlussmänner bei einem kleinen Lapsus oftmals die Leidtragenden. Kopf hoch! Nur drei Minuten später erhöhte Fabi durch Schuß ins kurze Eck zum 2:0. Der Ball kam mustergültig in die Schnittstelle von Basti. Weiter gings mit Fabi’s zweitem Goal nach Zuspiel von Daniel, der an diesem Tag kämpferisch und läuferisch bärenstark war. Kurze Zeit später schossen wir noch ein (knappes) Abseitstor.

Ja, das war es dann - so summte es in den Köpfen der Spieler…ein paar Minuten noch und dann easy living…. Die Kötztinger bewiesen Moral und drehten in den Schlussminuten voll auf. Unkonzentriertheit und Leichtsinnigkeit unserer Jungs unterstützen die Angriffe der Gäste. Nach missglückten Abwehrversuchen der C1 schlugen die Gäste in Minute 67. und 70. zum 3:1 bzw. 3:2 zu. Weitere Tore wurden Gott sei Dank verhindert bzw. hatte der sehr gute Schiedsrichter in Minute 73. Erbarmen mit uns. Kein Tatort am Sonntagabend kann spannender sein….

Fazit: Verdienter Arbeitssieg mit viel Licht und Schatten. Am Samstag sollten wir gegen den Tabellenvorletzten wieder unsere Stärken zeigen.

8. PS: C1 - JFG 3 Schlösser-Eck 6:0 (2:0)

Verdienter 6:0 Sieg gegen die JFG 3 Schloesser-Eck

Ziel gesetzt (Verteidigung des dritten Tabellenplatzes), Marschroute kommuniziert und 1:1 von den Jungs in einer geschlossenen Mannschaftsleistung trotz des Fehlens von vier Spielern umgesetzt.

Bei sechs erzielten Toren kann man wahrlich nicht über Offensivqualitäten klagen. Aber genauso wichtig und leider nicht immer im verdienten Rampenlicht des Erfolges steht unsere Defensive. Wenn man mit Felix H. einen Virgil van Dijk im Abwehrzentrum hat, braucht man sich derzeit keine Sorgen machen. Knallhart bereinigt er jede brenzlige Situation und hat das Auge seine Mitspieler mit ruhigem Musterpass zielgenau zu erreichen. Genauso finden sich auch viele positive Aspekte um seine defensiven Mitstreiter Torwart Stefan und Thomas, den Innenverteidigern Jakob, Emilian und Noah bis zu den Außen Basti, Felix D. und den wieder genesenen Robin. Wieder mal die Null gehalten, besser geht’s fast nicht.

Ach ja, sechs wunderbare Tore wurden auch geschossen. Klasse.

Nächsten Samstag fahren wir zum ASV Cham. Auf geht’s!

Tore: Daniel (2), Fabian (2), David und Wahid

7. PS: FC Amberg - C1 1:10 (0:2)

Sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen und Tabellendritter der BOL!

Gegen die Jungs der JFG Obere Vils zeigten wir geduldiges Aufbauspiel und wurden in der zweiten Halbzeit mit den Toren belohnt. Erwähnenswert ist dabei der Hattrick unserer Nr. 14. Fabi. Auch die turbulente Schlussphase, in welcher wir durch zwei mehr oder weniger gerechte Zeitstrafen dezimiert wurden, überstanden wir mit nur acht Feldspieler ohne nennenswerte Torchancen der Vilsecker.

Fazit: 3:0 Sieg, geschlossene Mannschaftsleistung.

Am Freitag ging es zum traditionsreichen FC Amberg - derzeit Tabellenletzter! Unter Flutlicht und teilweise vom Wind verweht gelang den Ambergern der bessere Start. Überrascht von der aggressiven, aber fairen Spielweise des Gegners taten wir uns in den ersten 20 Minuten sehr schwer unser Passspiel aufzuziehen. Beruhigend waren dann die beiden ersten Tore durch Wahid und Fabi, nach schönem Zuspiel von Robin, zum Halbzeitstand 0:2. Die Trainer fanden eine entsprechende Ansage in der Kabine, denn anschließend brannten die Jungs mit weiteren acht Treffern ein wahres Feuerwerk ab. Hervorzuheben sind dabei u.a. die Spielszenen von Adrian, der nicht nur in der C2 aktuell die Torschützenliste der Spielgruppe anführt, sondern auch heute drei Treffer beisteuerte. Genauso konsequent wie vorne standen wir im Mittelfeld und Abwehr. Jeder machte seinen Job. Der Gegentreffer resultierte aus einem verwandelten Handelfmeter – weitere Chancen der Amberger gab es in der zweiten Hälfte faktisch nicht.

Fazit: Auch in der Höhe ein wohl verdienter 10:1 Sieg. Wieder eine klasse Teamleistung.

Tore: Adrian (3), Fabi (2), Mo (2), Wahid (1), Daniel (2)

 

 

5. PS: C1 - U15 SpVgg Weiden 1:2 (1:1)

Siege und Niederlagen in den englischen Wochen

Ziemlich souverän rückten wir ins Halbfinale des Baupokals vor. Nach einem Kraftakt gegen den SC Regensburg (4:1) kam es am Tag der deutschen Einheit zum Schützenfest gegen die SG (SV) Wiesent mit 16:1. Wir freuen uns auf die Finalrunde u.a. mit der Neuauflage im Derby gegen unsere Freunde aus Grossberg.

In der Liga lagen große Aufgaben mit den letztjährigen Dritten SV Raigering bzw. den Ligazweiten  SpVgg Weiden vor uns.

Raigering behielt mit 3:2 die Oberhand gegen uns. Spielerisch waren wir vor allem in der zweiten Halbzeit unterlegen, jedoch schaffte es der Gegner nicht, sich wirklich gefährliche Torchancen zu erspielen. So entschieden zwei ärgerliche Standards in Hälfte zwei, dass Raigering den 1:2 Rückstand noch drehte. Unterm Strich nicht ganz unverdient, ein Unentschieden wäre jedoch greifbar gewesen.

Am heutigen Sonntag weilte die U15 der SpVgg Weiden in Kapfelberg. Unsere Boys zeigten dem Gast, dass Fußball spielen kein Fremdwort ist. In der ersten Viertelstunde brannte es mehrmals lichterloh im Strafraum des Gegners. Fabi und Konrad zeigten Nerven vorm Torwart (Minute sechs). Den weiten Ball von Stefan in Minute Zehn lief der Torwart grad noch vor Fabi ab. In Minute 13 klingelte es zum 1:0. Mohammed verwandelte das Zuspiel von Fabi gekonnt. In Minute 20 dann noch ein Schlenzer unseres Linksaußen knapp übers Tor. Noch eindrucksvoller war, was die Abwehr um Felix, Emilian, Noah und Basti ablieferten. Genauso setzten die beiden 6er David und Emil im Mann gegen Mann immer wieder Ausrufezeichen. Der gegnerische Trainer verzweifelte immer mehr…

Leider ließen wir ab ca. Minute 25 dem Gegner immer mehr Freiheiten zu. Kurz vor der Pause erzielte Weiden nach Balleroberung in unserer Hälfte und platziertem Schuss den glücklichen Ausgleich. Gleich danach lenkte Stefan einen Kopfball an die Latte. Glück für uns. Halbzeit 1:1.

Verletzungsbedingt blieb Capitano David in der Kabine. Die große Abwehrschlacht nahm ihren Lauf. Die Weidener drückten ein ums andere mal gefährlich in unseren 16er. Lattentreffer, Abseitstor und bärige Torwartparaden hielten uns bis zur Minute 60 im Spiel. Ein glücklicher Freistoß der Weidener fand zehn Minuten vor Spielende dann doch den Weg in unser Tor. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg für unseren Gast verdient.

Fazit: Wir verkauften uns gegen die beiden Favoriten der BOL zweimal sehr stark auch wenn uns in beiden Spielen die Grenzen gezeigt wurden. Die knappen Niederlagen sprechen für den Kampfgeist unseres Teams. Weiter geht’s am Samstag in Vilseck.

3. PS: C1 - SG SV Haselbach 7:1 (5:1)

Ein hoch verdienter 7:1 Erfolg gegen die SG Haselbach

Nach der eher chanchenarmen Partie gegen Etzenricht brannten die Jungs heute ein Feuerwerk ab. Auch der schnelle Rückstand in der zweiten Minute (Elfmeter für Haselbach) warf die Boys nicht aus der Bahn. Bis zur Halbzeit konnte die Führung auf 5:1 ausgebaut werden, zum Schluss stand es 7:1. Neben der geschlossenen starken Teamleistung seien besonders zwei Spieler hervorzuheben. Unser Youngster Noah spielte erstmalig seinen Außenverteidiger ohne große Aufregung sehr gekonnt. Weiterhin sahen die Zuschauer ein ganz starkes Spiel von Mohammed. Lauffreudig, zweikampfstark und – man höre und staune – stets passfreudig. „Wieso – ich spiel doch immer ab!“ war sein cooler Kommentar nach dem Spiel ;-)

Fazit: Nun gilt es in den nächsten Spielen gegen die Ligafavoriten Raigering und Weiden wieder zu punkten. Am Mittwoch spielen wir noch im Baupokal beim SC Regensburg.

Tore: Fabian (4), Mo (1), Daniel (1), Eigentor Haselbach (1)

2. PS: SG SV Etzenricht - C1 0:0

Im zweiten Punktspiel gegen den Aufsteiger SG Etzenricht trennte man sich im gerechten, torlosen Unentschieden.

Nervosität und eine wahrgenommene Angst Fehler zu machen war beidseitig zu spüren. Hüben wie drüben häuften sich Abspielfehler. In Minute 10 spitze Wahid vorm Torwart auf – wirkliche Torgefahr ist aber anders definiert. Kurz danach der erste ebenso harmlose Torschussversuch der Etzenrichter. Im weiteren Spielverlauf zeigten wir leichte Feldüberlegenheit. Die Abwehr um Emilian und Felix stand fast immer fehlerfrei und wenn doch einer durchkam konnte Stefan souverän klären. Kurz vorm Pausenpfiff konnte Wahid den Freistoß von David nicht über die Linie bugsieren. Halbzeit 0:0.

Kurz nach Wiederanpfiff verletzte sich Daniel im Zweikampf sehr schmerzhaft – Gott sei Dank ging es nach kurzer Pause weiter. Die Zweikämpfe im Mittelfeld wurden angenommen, das Spiel wurde nun etwas robuster und körperbetonter. Der Schiri hatte seine Schwierigkeiten damit. So konnte Felix‘ Solo nur durch Foul gebremst werden. Kurz danach checkte Emilian im wichtigen taktischen Foul den gegnerischen Stürmer. Nach leichtfertigen Ballverlust zeichnete sich Torwart Stefan nochmals klasse im eins gegen eins aus. Unsere größte Chance vergab Wahid nach schönem Heber von Adrian kurz vor Schluss. Endstand 0:0.

FAZIT: Lag es an der leicht veränderten Aufstellung oder am fehlenden Derbycharakter? Das Unentschieden war unterm Strich wohl sehr gerecht. Sehr positiv ist, dass wir weiterhin ohne Gegentore sind und jeder den Kampf gegen den robusten Aufsteiger im Spielverlauf angenommen hat. Weiter geht es am Sonntag gegen die SG Haselbach aus Schwandorf.

1. PS: C1 - TSV Großberg 2:0 (0:0)

Perfekter Auftakt im Derby gg die Jungs vom TSV Großberg

Mit einen verdienten 2:0 Sieg startet die C1 in die neue Bezirksoberliga Saison. Die Jungs und auch die Zuschauer waren hochmotiviert am Start. Nach beidseitig nervösem Abtasten fand Fabi im Torwart der Großberger seinen Bezwinger (7.Min.). Ein Gastgeschenk vom Verteidiger konnte er wenige Minuten später leider nicht nutzen. Beide Abwehrreihen standen anschließend richtig kompakt und so fand das Spielgeschehen zunächst überwiegend im Mittelfeld statt. In Minute 24 dann die Großtat unseres Torwarts Stefan – welch eine Flugleistung! Kurze Zeit später verschenkte der Gegner mit harmlos ausgeführtem Freistoß im 16er die wohl größte Chance des TSV im ganzen Spiel. Die letzten Minuten vor der Pause gehörten dann wieder uns. Leider konnte Daniels Querpass kein Mitspieler verwerten. Halbzeit 0:0.

Dranbleiben und Siegeswillen zeigen – das Team setze es bis zur letzten Minute um. Mohammed fand in Minute 40 Daniel. Gekonnt umkurvte dieser seinen Verteidiger und schob den Ball ins lange Eck zum 1:0. Im weiteren Spielverlauf zeigten wir durch Pressing und körperbetontem, aber fairen Einsatz, dass wir das zweite Tor unbedingt wollten. Die Großberger hielten tapfer mit, konnten sich aber keine Strafraumszenen bzw. Torchancen mehr erspielen. In Minute 65 fand der weite Ball von Felix H. mit Fabi einen dankbaren Abnehmer. Gekonnte hievte er das Leder zum verdienten 2:0 Endstand.

Fazit: Geschlossene Mannschaftsleistung in einem beidseitig fair geführten Spiel mit verdienten Sieg für unsere Boys.

C1 Vorbereitungsphase III

Noch ein paar Zeilen zu den letzten Vorbereitungsspielen vorm heiß erwarteten Saisonstart.

Ende August ging es ins Derby gegen den Kreisligisten JFG Donaukickers nach Saal. Ohne Ersatzspieler bei hochsommerlichen Temperaturen ließen wir trotzdem nichts anbrennen. Endstand Sieg 1:10. Die anschließende Einkehr beim Amerikaner war mehr als verdient.

Am Dienstag 03.09. besuchte uns das BOL-Team der JFG Kinsachkickers aus Bogen. Relativ schnell gingen wir durch Fabi 1:0 in Führung, welche der Gegner mit langem Freistoß und gefühlvollen Lupfer zehn Minuten später egalisierte. In der 24. Minute konnte sich Emil behaupten. Das Abspiel landet über Basti bei Fabi, der mit präziser Flanke Daniel bediente (2:1).  Kurz vor der Pause machte es Felix D. sehr stark in dem er Wahid bediente. Dessen Solo endete mit dem entscheidendem 3:1. In der zweiten Halbzeit kämpften wir um jeden Zentimeter und ließen dem Gegner keine zwingende Chance. Beim 4:1 durch Adrian wollte der Schiri nicht mitspielen (Abseits) und schickte dafür einen Spieler der C1 für fünf Minuten Denkzeit vom Platz. Insgesamt ein geschlossene, starke Mannschaftsleistung gegen einen BOL-Gegner auf Augenhöhe. Endstand 3:1.

Pokalspiel in Thalmassing. Der Kreisklassen-Aufsteiger JFG Haidau zeigte uns seinen Siegeswillen durch das schneller 1:0. Ausgeglichen ging es 20 Minuten hin und her. In der 21. Minute fand Basti mit genauer Flanke Fabi, der den verdienten Ausgleich per Kopf erzielte. Vor der Pause erhöhte Daniel nach Flanke von Fabi zum 1:2. Kampfbetont und voller Körpereinsatz, der den Gegner mürbe machte – so ging es weiter. Ein Fernschuss von Basti kullerte glücklich zum 1:3 ins Tor. Postwendend kamen die Haidauer per Freistoß nochmals ran (2:3) ehe Daniel zum 2:4 Siegestor „einstocherte“. Lobenswert die Leistung unser „Kückenabteilung“ um Torwart Thomas, Noah, Felix D. und Wahid. Immer weiter machen und nie aufgeben – auch wenn es manchmal noch nicht so klappt.

Zum finalen Test gab uns das Bayernligateam des ASV Neumarkt I die Ehre in Kapfelberg. Das Spielgeschehen war anfangs geprägt durch Anlaufen des Gegners und disziplinierten Abwehrverhalten unserer Boys. Laufbereitschaft, Körperkontakt und Wille zur Balleroberung – so ging es gegen die Neumarkter. Spielerisch versuchten wir unsere laufstarken Spitzen einzusetzen. In der 15.Minute führte David den Freistoß schnell aus. Fabi ließ sich nicht lange zum 1:0 betteln. Geschlossen stand die Mauer um Abwehrchef Felix H. Keiner war sich für eine Grätsche oder Sprint zu schade. Die 6er David und Emil standen ihren Mann und glänzten mit Spielwitz. Yannik in der ungewohnten 10er Position spulte die Kilometer herunter. Wahid ließ leider eine weitere gute Chance links liegen, als er sich alleine vor dem Torwart „durchboxte“. Besser zeigte es dann Fabi, als er das Zuspiel von Wahid mit Lupfer zum 2:0 nutzte. Kurz vor der Pause kam Neumarkt noch per Sonntagsschuss zum 2:1 (Halbzeit). Fünf Minuten nach Wiederanpfiff glich der ASV durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr aus. Das Spiel bestimmte in den nächsten Minuten das Bayernligateam, wir versuchten uns im Konterglück. Eine starke Freistoßparade unseres Torwarts in Minute 55. Kapitano David rettete dann im Fünfer per getimter Grätsche. Die anschließende Ecke landete unglücklich in unserem Tor (2:3). Spannend machten es unsere Jungs in den letzten zehn Minuten. Trotz intensivem Spiel am Samstag und nur einen Ersatzspieler heute waren wir fähig nochmals Gas zu geben und wurden leider nicht mehr durch den Ausgleich belohnt. Endstand 2:3 für die Neumarkter!

FAZIT: Zeit wird es, dass die Saison beginnt.

C1 Vorbereitungsphase II

Intensive Trainingswochen und zwei Testspiele rundeten den Juli ab.

Am 21.07. spielte die C1 gegen den Kreisliga Meister SG Ergoldsbach. Das Spiel gestaltete sich in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Emilian erzielte per Freistoß das 0:1 zum Halbzeitstand. Spielerische Momente fand man gegen den körperlich ebenbürtigen Gegner selten. Nach Wiederanpfiiff stand Adrian nach Lattenschuß von Mohammed goldrichtig und erhöhte zum 0:2. Nach knapp einer Stunde schob Fabian nach Zuspiel von Bastian zum 0:3 ein. Der Gegner gab nicht auf und lies Trainer und Zuschauer immer mal durchschnaufen. Es kam der verdienten Anschlußtreffer zum 1:3 Endstand. Trotz Sieg konnte man nicht zufrieden sein.

Zum letzten Schultag noch ein Schmankerl: Das U14 Team des SSV Jahn Regensburg gastierte in Kapfelberg. Das Team vom Jahn spielt im Nachwuchsleistungszentrum normalerweise gegen den FC Bayern, FC Nürnberg und anderen Topteams. Mit dem Gasttrainer einigten wir uns bei hochsommerlichen Temperaturen auf dreimal 25 Minuten Spielzeit. Unsere Jungs zeigten keinen großen Respekt vorm Gegner und hielten im ersten Drittel ebenbürtig dagegen. Per Kopfballverlängerung wäre sogar die Führung möglich gewesen. Im zweiten Drittel kombinierte der Gegner manchmal einen Tick schneller. So konnte der Mittelstürmer nur durch Notbremse gestoppt werden (Elfmeter 0:1). Kurze Zeit später hielt unser TW Stefan bärenstark bei ähnlicher Situation den zweiten Elfer. Im dritten Drittel dominierte der Jahn das Spielgeschehen durch mehr Spielanteile und Ballbesitz. Jedoch stand die Abwehr und jeder Mann kämpfte bis zum Schluß. Geschwächt durch unnötige Zeitstrafen ermöglichten wir dem Jahn das Überzahlspiel. So erhöhte der Traditionsverein in den letzten fünf Minuten per Doppelschlag auf 0:3. Die Niederlage war unterm Strich nicht ganz unverdient, jedoch um den besagten Doppelschlag zu hoch. Respekt vor unserer kämpferischen Mannschaftsleistung..

Tagsdarauf gings munter weiter gegen den Kreisliga Vizemeister TV Schierling. Nach anfänglichen Abtasten kam es zum munteren "Scheibenschießen". Ein verdienter 1:14 Sieg gegen einen chancenlosen Gegner war noch schmeichelhaft.

Nach fast zweiwöchiger Trainingspause stand der Test gegen den Kreisligisten SG Oberhatzkofen auf dem Plan. Der Gegner war hoch motiviert und brillierte in einigen Szenen mit schönem Passspiel. Wir taten uns anfangs sehr schwer die schnellen Außenspieler zu stoppen und im Gegenzug unser Spiel aufzuziehen. So war das 0:1 ein Gastgeschenk als der Verteidiger den eigenen Torwart zur Führung für Donautal anschoß. Wir blieben dran und setzen mit "halb David/halb Eigentor" kurze Zeit später zum 0:2 nach. Die Spielanteile gehörten nun uns, jedoch blieb es bei der knappen Führung zur Halbzeitpause. Die Abwehr um Noah und Emilian wurde gelobt, die Offensive in der Pause nochmals neu justiert . Druckvoll kamen wir aus der Kabine. Nach Freistoß von David schraubte sich Daniel per Kopf zum 0:3 hoch. Eine wunderbare Ballkombi mit mehreren Stationen vollendete Mohammed zum 0:4, bevor Wahid nach Ecke bzw. Flankenversuch zum 0:5 einnetzte. Nach unglücklichen Abwehrtreiben erzielte der Gegner per Handelfmeter den Ehrentreffer (1:5). "Das kann es jetzt nicht sein" dachte sich das Team. Basti entschärfte eine weitere gefährliche Situation und schickte Daniel, der gefühlvoll zu Wahid lupfte (1:6). Anschließend erhöhte Kapitano David zum Endstand auf 1:7. Großes Lob auch an die immer anspielbaren 6er Emil und David - beide zeigten 100% Einsatz und schraubten den Kilometerstand ihrer Laufleistung hoch. Vielen Dank an Philip und Luis fürs Aushelfen - sauber gespielt. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, der nicht überbewertet werden darf.

C1 Vorbereitungsphase

Spiele gg SSV Jahn Futsal und ASV Neumarkt II

Auf geht's in die neue Vorbereitungsphase. Drei Neuzugänge, drei Spieler aus der D1 und der große Stamm der C2 bilden zusammen mit fünf "Haudegen" der  letztjährigen C1 das neue Team. Das erste Freundschaftsspiel gegen die Boys vom SSV Jahn Futsal ging mit 4:0 an uns.

Am Sonntag, 14.07., galt es nun gegen den letztjährigen Tabellensiebten der BOL Mittelfranken ASV Neumarkt II Flagge zu zeigen. Mit taktischen Anweisungen ging es hochmotiviert gleich munter los. Daniel's Flankenlauf fand Konrad, welcher uneigenützig den Ball auf den freistehenden Fabi schob (1:0, 4.). Wir hielten die Spielanteile auf unserer Seite. Es zeigt sich auch sehr schnell, dass der Gegner mit jüngerem Jahrgang körperliche Defizite nicht ausgleichen konnte. Unsere Nr 11 Mohammed erhöhte nach Querpass von Konrad zum 2:0 (18.). Grundsätzlich hätte sich der agile Mo für seine Laufwege eine Fleißnote verdient, jedoch kam ihm später sein Temperament dazwischen. Knapp an der Schallmauer vorbei zündete Fabi den Turbo zum 3:0. Zum Ende der ersten Halbzeit zeigte sich der Gegner mit ersten Torschüssen, welche jedoch alle ungefährlich im Nichts verpufften. Die Abwehr stand wie eine Mauer, die Bälle wurden immer klug herausgespielt. Halbzeit 3:0

Frisch gewechselt ging es erst mit einen leichten Dämpfer weiter. Ein fragwürdiger Elfer versaute unserem Torwart Stefan die "NULL" (3:1). Im weiteren Spielverlauf dominierte überwiegend unsere C1. Konrad setzte die Abwehr unter Druck und erzielte nach Balleroberung das 4:1. Auch konnte sich unser letztjähriger D-Jugendstürmer Wahid nach schönem Querpass von Daniel zum 5:1 und später zum 7:1 in die Liste der Torschützen eintragen. Daniel netzte mit Köpfchen zum 6:1 und nach Solo über rechts zum 8:1 ein. Erwähnenswert war noch die Leistung unserer "Kücken" Noah und Felix, welche beide zur starken Teamleistung aller Akteure beitrugen.

Fazit: Verdienter Sieg, den wir nicht überbewerten sollten.

Fussball und mehr....

Ein kleine Truppe besuchte am 13.07. den "Schau-ins Land-Cup" in Heimstetten. Direkt am Spielgeschehen konnte man die Stars vom FC Augsburg, Borussia Mönchengladbach und 1860 München hautnah bewundern und Selfies schießen. Trotz intensiver Werbung fand sich kein weiterer Co-Trainer für unsere C1 ;-)